Förderung von Maßnahmen im Bereich nachwachsender Rohstoffe

Halle mit Ablüftungskamin

Schwerpunkt Biomasseheizwerke

Die energetische Nutzung von Biomasse hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. In Bayern wird diese Entwicklung durch das Gesamtkonzept „Nachwachsende Rohstoffe in Bayern“ nachhaltig gestützt. Der Schwerpunkt der Förderung liegt derzeit auf der Förderung von Biomasseheizwerken.

Abwicklung der Fördermaßnahmen

Die Zuständigkeiten für die einzelnen Aufgaben in der Abwicklung der Fördermaßnahmen sind auf verschiedene Einrichtungen verteilt:

  • Für die fachliche Beratung, Betreuung und Evaluierung der Fördervorhaben steht C.A.R.M.E.N (Centrales Agrar-Rohstoff-Marketing und Entwicklungsnetzwerk e.V.) zur Verfügung.
  • Die Zuständigkeit für die Antragsbearbeitung, die Bewilligung, Mittelbewirtschaftung, Auszahlung und Auflagenkontrolle liegt beim Technologie- und Förderzentrum (TFZ).
  • Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) ist zuständig für die Überprüfung der Verwendungsnachweise und die Durchführung der damit verbundenen Vor-Ort-Kontrollen, die Erstellung von Prüfberichten, die Berechnung der Fördermittel sowie die Brennstoffkontrollen und die Überprüfung der Einhaltung der Zweckbindung der durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaften und Forsten (StMELF) geförderten Projekte.

Antragsstellung und Information

Förderung von Biomasseheizwerken (BioKlima)

Technologie- und Förderzentrum (TFZ) Externer Link