EU-Schulprogramm

Poster EU-Schulprogramm

Seit 1. August 2017 ersetzt das neue EU-Schulprogramm die beiden bisherigen Programme zu Schulobst- und -gemüse sowie Schulmilch.

Das EU-Schulprogramm soll die Wertschätzung von Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukten bei Kindern steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens unterstützen. Seit Beginn des Schuljahres 2017/2018 erhalten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 und Kinder ab drei Jahren in Kindergärten und Häusern für Kinder (Stichtagsregelung) kostenlos bevorzugt regionales und saisonales Obst und Gemüse. Seit dem 1. Februar 2018 erfolgt zusätzlich die kostenlose Abgabe von Milch und ausgewählten Milchprodukten.
Das neue EU-Schulprogramm wird aus EU- und Landesmitteln finanziert.
Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft ist für die Zulassung der Lieferanten im EU-Schulprogramm und die verwaltungstechnische Abwicklung des EU-Schulprogramms in Bayern zuständig.
Logo Eu
EU-Schulprogramm mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Gemeinschaft

Kontakt

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
Abteilung Förderwesen und Fachrecht

Telefon:
089 17800-201

Fax:
089 17800-240

E-Mail:
AFR@lfl.bayern.de

Adresse:
Menzinger Straße 54
80638 München