LfL-Jahrestagung: Pflanzenbausysteme der Zukunft, 16. Oktober 2018 in Ruhstorf a.d. Rott

Malvenblüten in einem Blühstreifen
Die Gesellschaft erwartet heute mehr von der Landwirtschaft als Nahrungs- und Futtermittel, Rohstoffe und Energie. Die Produktion muss ressourceneffizient sein und wenig Pflanzenschutzmittel einsetzen. Gleichzeitig soll sie viel für den Erosionsschutz und eine große Artenvielfalt leisten. Diese Anforderungen stehen teilweise in Konkurrenz zueinander. Die LfL forscht seit Jahren an diesen Themen für eine zukunftsfähige bayerische Landwirtschaft. In der neuen Zweigstelle in Ruhstorf a.d. Rott wird sie ihre Aktivitäten noch intensivieren. Ruhstorf soll zu einer Zukunftswerkstatt und zu einem Impulsgeber für den gesamten Agrarsektor in Bayern und darüber hinaus werden.
Die diesjährige LfL-Jahrestagung ist eine Standortbestimmung zum Pflanzenbau heute und in Zukunft. Wir zeigen, was wir konkret in den Bereichen Agrarökosysteme und Digitalisierung in Ruhstorf umsetzen werden.

Termin und Veranstaltungsort

Dienstag, 16. Oktober 2018
10 bis 17 Uhr
Niederbayernhalle
Badstraße 5
94099 Ruhstorf a.d. Rott

Standort Niederbayernhalle (BayernAtlas) Externer Link

Anmeldung

Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung, ausschließlich online, bis spätestens 3. Oktober 2018.

Online-Anmeldung: LfL-Jahrestagung 2018, 16. Oktober

Tagungsgebühr und Verpflegung

Die Tagungsgebühr (inklusive Mittagessen, Kaffee, Getränke und Tagungsband) beträgt 40 Euro.

Bitte überweisen Sie die Tagungsgebühr bis spätestens 30. September 2018 an:
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft,
Bankverbindung: LB München, BIC: BYLADEMMXXX,
IBAN: DE 75 7005 0000 0001 1903 15
Bitte bei Zahlung unbedingt angeben:
BKZ: 2523.5400.3628, Teilnehmername, Vorname

Tagungsprogramm

  • Ab 09:00 Anmeldung
  • Begrüßung und Einführung
    • 10:00 Begrüßung (Jakob Opperer, Präsident der LfL)
    • 10:15 Pflanzenbau – Chancen und Bedeutung für Bayern (Ministerialdirektor Hubert Bittlmayer, Bayer. Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten)
    • 10:30 Herausforderungen für den Pflanzenbau: Ackerbaustrategie (Ministerialdirektor Clemens Neumann, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft)
  • Pflanzenbausysteme der Zukunft: Der Blick der LfL
    • 11:00 Erosionsschutz in Feld und Flur (Robert Brandhuber, LfL)
    • 11:30 Wie kann Pflanzenbau die Biodiversität fördern und nutzen? (Sebastian Wolfrum, LfL)
  • 12:00 Mittagspause
  • Pflanzenbausysteme der Zukunft: Der Blick der LfL (2)
    • 13:00 Wie lösen Digitalisierung und Robotik die neuen Herausforderungen? (Dr. Markus Gandorfer, LfL)
    • 13:30 Integrierte Unkrautkontrolle im Ackerbau - eine neue Perspektive? (Klaus Gehring, LfL)
    • 14:00 Pflanzenzüchtung im Licht der Ackerbaustrategie (Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung, LfL)
  • Blickwechsel: Praxis, Agrarforschung, Kulturforschung
    • 14:30 Expertengespräch: Der Weg zu Pflanzenbausystemen der Zukunft; Moderation: Ludwig Gruber, Bayerischer Rundfunk; Experten: Andrea Bachmeier (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen), Dr. Annette Freibauer (LfL), Dr. Peter Schwappach (Regierung von Unterfranken)
    • 15:15 Kurzvorstellung der LfL-Projekte am Marktplatz der Zukunft
    • 16:45 Zusammenfassung
  • Marktplatz der Zukunft
    • 16:00 Gespräche an Informationsständen der vorgestellten Projekte der LfL, regionaler und bundesweiter Partner aus Forschung, Praxis und Beratung
  • 17:00 Ende

Kontakt

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
Institut für Ökologischen Landbau, Bodenkulrtur und Ressourcenschutz
Lange Point 12
85354 Freising
Tel.: 08161 71-3640
Fax: 08161 71-5848
E-Mail: Agraroekologie@LfL.bayern.de