Kulturlandschaft und Biodiversität
Bio-Streuobstanbau
von Peter Jungbeck

Blühende Streuobstwiese
Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) arbeitet seit vielen Jahren für den Erhalt der Streuobstwiesen in Bayern, da die Streuobstflächen in der Kulturlandschaft einen sehr hohen ökologischen Wert haben und die Streuobstbäume hochwertige Produkte für die Ernährung der Bevölkerung liefern.
Wie bei der letzten Tagung schon gezeigt werden konnte, kann durch die Biozertifizierung von Streuobstflächen deren ökonomischer Wert gesteigert und somit auch deren Erhalt gesichert werden.
Durch die höhere Wertschöpfung der als Bioware gehandelten Streuobstsäfte und Streuobstprodukte soll der Erhalt und die Neuanlage von Streuobstwiesen wirtschaftlicher werden.
Bei der Tagung am 27.02.2013 in Freising wurden verschiedene, teils auch neue Nutzungsmöglichkeiten von Streuobst vorgestellt:

Vorträge der Tagung "Bio-Streuobstanbau - ein Gewinn für die Landwirtschaft und die Landschaft in Bayern"

Pascal Benninger vom Isletenhof

Bio-Hochstammobstbau in der Schweiz pdf 9,4 MB

Hans Göding, Lehr- und Beispielsbetrieb Deutenkofen

Sorten für Apfelallergiker – eine Chance für Direktvermarkter pdf 539 KB