Agrarmärkte 2014

Die Schriftenreihe "Agrarmärkte" erscheint in der Ausgabe "2014" dieses Jahr für Bayern zum zehnten Mal.
Mit der Globalisierung und Liberalisierung der Märkte sind Informationen über die Lage auf den Märkten für einzelne Produkte, sowohl auf der Erlös- als auch auf der Kostenseite, ein entscheidender Faktor. Eine möglichst umfassende Marktübersicht ist deshalb für den Betriebserfolg entscheidend. Das Jahresheft Agrarmärkte 2014 leistet hierfür einen Beitrag, indem es Entwicklungen auf den Agrarmärkten aufzeigt und die Marktzusammenhänge auf internationaler, europäischer, deutscher und Länderebene darstellt.

Bestimmend für die Entwicklung der internationalen Märkte für landwirtschaftliche Produkte ist derzeit das rasante Wachstum einiger großer Volkswirtschaften, mit einer daraus resultierenden stark steigenden Nachfrage nach tierischen Produkten. Die Proteinnachfrage sowohl für die tierische Veredelung, als auch für den direkten menschlichen Konsum zeigt sich z.B. in den drastisch steigenden Einkäufen Chinas bei Soja, Milchpulver und Schweinefleisch. Auch auf die süddeutsche Landwirtschaft hat diese Entwicklung der Nachfrage direkten Einfluss.

Schriftenreihe "Agrarmärkte"

Die Schriftenreihe "Agrarmärkte" in der Ausgabe "2014" ist als Unterlage für die Beratung und den Unterricht konzipiert. Sie bietet Landwirten, landwirtschaftlichen Ausbildern und Auszubildenden sowie den Fachschulen in Bayern und Baden-Württemberg die Möglichkeit, Markttrends zu erkennen und rechtzeitig auf Marktentwicklungen reagieren zu können.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Die wichtigsten agrarischen Einzel- und Betriebsmittelmärkte
  • Aktuelle marktrelevante Entwicklungen und Hintergründe (Erzeugung, Verbrauch, Absatz, Vermarktungsstrukturen, Vermarktungswege, Preise etc.)
  • Verhältnisse am Weltmarkt, auf den EU-Märkten, in Deutschland und insbesondere in Bayern
  • Aktuelle rechtliche und politische Rahmenbedingungen
  • Aktuelle Marktsituationen und Ausblicke

Themen

Mehr zum Thema

Agrarmärkte 2013

Nach Schätzungen der FAO wird die Weltbevölkerung von derzeit 7 Mrd. Menschen bis 2050 auf 9,3 Mrd. steigen. Ausgehend vom Jahr 1975 ist bis 2050 eine mehr als doppelt so große Bevölkerung zu ernähren. Mehr

Agrarmärkte 2015

Das Jahresheft "Agrarmärkte" erscheint in der Ausgabe 2015 zum elften Mal. Es ermöglicht einen umfassenden Überblick über die Entwicklung der Märkte und über die Marktzusammenhänge. Mehr