Staatliche Fischerprüfung: Ausbildungsplan

Vorbereitungslehrgänge und ihre Lehrinhalte

Der verbindliche Ausbildungsplan umfasst fünf Themengebiete und praxisnahe Ausbildungsinhalte zur Fischerprüfung. Jeder Prüfungsbewerber muss mindestens 30 Stunden Ausbildung nachweisen können um an der Staatlichen Fischerprüfung teilnehmen zu können. Zudem müssen in den ersten fünf Fachgebieten mindesten drei Stunden Anwesenheit dokumentiert sein, in den Fachgebieten 6 und 7 mindestens zwei Stunden. Darüber hinaus müssen noch 11 Stunden nach eigener Wahl besucht werden (entspricht "minimum" in unten stehender Tabelle). Viele Kursanbieter bieten weit mehr Unterrichtsstunden an (entspricht "empfohlen" in unten stehender Tabelle). Informieren Sie sich direkt beim Kursleiter. Online-Kurse, in denen der Unterricht mit Hilfe von technischen Geräten verfolgt wird, sind in Bayern nicht anerkannt.

Theoretische Ausbildung

1. Fischkunde (minimum 7 Std., empfohlen 9 Std.)

  • Allgmeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde

2. Gewässerkunde (minimum 5 Std., empfohlen 7 Std.)

  • Gewässerkunde, Gewässerökologie
  • Pflanzen am und im Gewässer
  • Tiere am und im Gewässer

3. Schutz und Pflege der Fischgewässer, Fischhege (minimum 3 Std, empfohlen 5 Std.)

  • Grundlage der Fischhege und Fischbewirtschaftung
  • Spezielle Fischhege
  • Biotopschutz
  • Krankheiten bei Fischen und Krebsen
  • Maßnahmen bei Gewässerverunreinigungen und Fischsterben

4. Fanggeräte, fischereiliche Praxis, Behandlung gefangener Fische (minimum 4 Std., empfohlen 7 Std.)

  • Angelruten
  • Angelrollen
  • Angelschmüre
  • Vorfächer
  • Knoten
  • Posen (Schwimmer)
  • Wirbel und Einhänger
  • Beschwerung
  • Haken
  • Künstliche Köder
  • Geräte zur Anlandung des Fanges
  • Zusatzausrüstung zum Angeln
  • Natürliche Köder und ihr Gebrauch
  • Fangmethoden
  • Behandlung gefangener Fische

5. Rechtsvorschriften (minimum 5 Std., empfohlen 6 Std.)

  • Fischereirecht
  • Tierschutzrecht
  • Wasserrecht
  • Naturschutzrecht
  • Verfassung des Freistaates Bayern
  • Waffengesetz

Praktische Ausbildung

6. Praktische Einweisung in den Gebrauch der Fanggeräte (minimum 3 Std., empfohlen 4 Std.)

  • Praktische Übungen im Binden von Knoten
  • Kontrolle von Angelgeräten vor dem Einsatz
  • Praktische Übungen im Zusammenstellen von Angelgeräten

7. Praktische Einweisung in die Behandlung gefangener Fische (minimum 3 Std., empfohlen 4 Std.)

  • Behandlung von Fischen, die zurückgesetzt werden sollen
  • Hältern von Fischen
  • Praktische Übung zum Töten und Schlachten von Fischen