Forellenteichwirtschaft

Die Forellenteichwirtschaft ist der bedeutendste Produktionssektor in der deutschen Binnenfischerei. Die deutsche Forellenproduktion beträgt, je nach Erhebung bzw. Publikation, derzeit etwa 15.000 bis 20.000 Tonnen Forellen pro Jahr. Über 2.000 bayerische Forellenteichbetriebe liefern mit etwa 5.000 Tonnen knapp ein Drittel der gesamten deutschen Jahresproduktion.

Im Fokus

Attraktive Speisefische für Fischzüchter und Verbraucher
Saiblinge und Saiblingskreuzungen in der Forellenteichwirtschaft

Bachsaibling, Seesaibling, Namaycush in einem Netz

Die Aufzucht von Saiblingen unterscheidet sich nicht wesentlich von der Aufzucht von Regenbogenforellen was Fütterung, Haltung und Wasseranspruch anbelangt. Die Laichfischhaltung ist allerdings schwieriger, und es gibt etwas höhere Erbrütungs- und Aufzuchtverluste. Dadurch sind auch die Eier und die Setzlinge teurer als bei Forellen. Saiblingssetzlinge gibt es in Bayern bei verschiedenen größeren Fischzuchtbetrieben. Der Verkaufserlös für lebende bzw. küchenfertige Saiblinge ist durchschnittlich um etwa 20-30 % höher als für Forellen.  Mehr

Öko-Aquakultur
Entwicklung und Situation der ökologischen Teichwirtschaft in Bayern

Luftbild einer Teichlandschaft

Die Öko-Aquakultur hat noch keine lange Tradition. Seit 1994 gibt es Richtlinien von Öko-Anbauverbänden. In Bayern gibt es momentan 16 Betriebe mit ökologischer Karpfenteichwirtschaft und 10 Öko-Forellenteichbetriebe. Es gibt verschiedene Gründe, die gegen eine Umstellung auf ökologische Teichwirtschaft sprechen. Aktuell fehlen Öko-Vermehrungsbetriebe, um die 100-prozentige Versorgung mit Öko-Setzlingen sicherzustellen. Diese Regelung bietet also für diejenigen Betriebe Chancen, die Teichfische vermehren und auf ökologische Erzeugung umstellen wollen. Seit kurzem gibt es außerdem die Möglichkeit, dass umstellungswillige Betriebe über den Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) eine Förderung beantragen können, die abhängig von Fischart und -größenklasse einen Ausgleich für die Mehrkosten gewährt.  Mehr

Vermeidung von Flossenschäden bei Forellen

Flossenschaden bei einer Regenbogenforelle

Schäden an den Flossen von Fischen können insbesondere in der Forellenteichwirtschaft entstehen. Verschiedene Optimierungen der Haltungsbedingungen helfen diese zu vermeiden.   Mehr

Erhebungen zur Preissituation auf dem bayerischen Forellenmarkt

Forellenprodukte mit Geld und Taschenrechner

Was kosten Forellen und die Produkte aus der Forellenteichwirtschaft? Wie groß sind die Preisunterschiede von Betrieb zu Betrieb? Wie haben sich diese Preise und die Kosten der Fischerzeugung in den letzten 16 Jahren verändert? Diese und weitere Fragen sollen am Institut für Fischerei mit bayernweiten Preis- und Kostenerhebungen beantwortet werden.  Mehr

VHS-Monitoring in bayerischen Salmonidengewässern

Blutungen in der Muskulatur einer Regenbogenforelle

Die Virale Hämorrhagische Septikämie der Salmoniden (VHS) ist eine hoch ansteckende virale Erkrankung bei Forellenartigen. Ziel dieses VHS-Monitorings ist die Erfassung des Antikörperstatus gegen das VHS-Virus in bayerischen Salmonidenpopulationen, um einen Überblick über die Verbreitung der VHS in Freigewässern zu erhalten.  Mehr

Die Forelle – eine der bekanntesten heimischen Fischarten

Bachforellen Ifi Zug

Eine der bekanntesten heimischen Fischarten ist die zur Familie der Lachsfische (Salmonidae) zählende Forelle. Je nach Lebensweise unterscheidet man drei verschiedene Formen der gleichen Art. Aufgrund neuerer genetischer Erkenntnisse wird auch die These dreier verschiedener Arten diskutiert.   Mehr

Forellenfütterung - bedarfsgerecht und gewässerschonend

Mann bei Handfütterung von Forellen im Forellenteich

Es gibt viele Gründe, die Fütterung von Forellen bedarfsgerecht und gewässerschonend durchzuführen. Bei der Erzeugung von Speiseforellen verursachen die Ausgaben für Futtermittel die höchsten variablen Kosten. Der Forellenfütterung kommt daher eine sehr große wirtschaftliche Bedeutung zu.   Mehr

Einsatz von Ölpresskuchen für die Herstellung qualitativ hochwertiger Futtermittel zur nachhaltigen Aufzucht von Forellen

Saaten der Testkuchen o.li. Raps, o.re. Sonnenblumenkerne, u.li. Soja, u.re. Lein

Beim Pressen von ölhaltigen Saaten entstehen hochwertige pflanzliche Presskuchen. Im Sinne einer nachhaltigen Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion sollte ergründet werden, inwiefern sich diese als Fischmehlersatz in der Gestaltung von konventionellen Forellenfuttermitteln einsetzen lassen. Weiterhin galt es die Herstellung derartiger Forellenfuttermitteln voranzutreiben sowie den Nachweis von dessen Wirkung auf das Wachstum, die Gesundheit und die Produktqualität der Fische zu führen.   Mehr

Forellenproduktion

Reinigung von Ablaufwasser

Untersuchungen