Institute for Agricultural Engineering and Animal Husbandry
Institut für Landtechnik und Tierhaltung

Für eine wettbewerbsfähige und nachhaltige Erzeugung von Lebens- und Futtermitteln sowie von erneuerbaren Energien sind effiziente Verfahrenstechniken notwendig, die unsere natürlichen Ressourcen schonen, die sozialen Belange der Landwirte und der Gesellschaft berücksichtigen und auch ökonomisch tragbar sind.

Aktuell

Rückblick: Info-Tag "Automatische Grundfuttervorlage für Rinder", März 2017

Gerät hebt automatisch Heuballen

Wie wirkt sich die Futtervorlage auf die Pansenphysiologie und Tiergesundheit aus? Was gibt es Neues aus Praxis und Forschung zum automatischen Füttern? Wie funktioniert eine automatische Grundfuttervorlage in der Praxis? Antworten auf diese Fragen erhielten die Teilnehmer des letzten Info-Tages in der Lehrschau in Grub.  Mehr

Rückblick: Info-Tag "Automatisches Melken" 2017

Kuh am Fressgitter frisst Gras

Der Info-Tag zu AMS bot den Teilnehmern neben Tipps und Tricks auch die Vorstellung mehrhäusiger Stallkonzepte sowie Berichte aus der Praxis zweier Betriebe. Im Rahmen einer Ausstellung gab es die Gelegenheit, die neueste Technik der Firmen BouMatic, DeLaval, GEA, Happel, Lely und Lemmer-Fullwood zu besichtigen, sich auf kurzem Wege umfassend zu informieren und mit den Experten zu diskutieren.  Mehr

Optimierung der Gülleausbringung unter Berücksichtigung der Novellierung der Düngeverordnung und der NEC-Richtlinie

Versuchsgüllefass mit Strip Till Gerät bei der Gülleausbringung in den jungen Maisbestand

In der kommenden Zeit müssen die Stickstoffeinträge aus der Landwirtschaft weiter reduziert werden. Der Druck auf die Landwirtschaft wächst nicht nur aus Gesundheits- und Umweltgesichtspunkten heraus, sondern auch wegen der Notwendigkeit eines effizienteren Nährstoffeinsatzes. In einem umfangreichen Feldversuch werden verschiedene Gülle Ausbring- und Einarbeitungstechniken verglichen.   Mehr

Entwicklung eines Systems für die schonende Ernte von Baldrianwurzeln

Baldrianroder mit Siebstern im Feldeinsatz

Die Rodetechnik für Baldrian liefert oft keine zufriedenstellenden Ergebnisse. Die Entwicklung eines Systems für die schonende Ernte von Baldranwurzeln ist Ziel dieses Projekts.  Mehr

Schwanzbeißen in Ferkelaufzucht und Mast

Standardbucht

Die konventionelle Schweinehaltung wird wegen des Kürzens der Schwänze bei neugeborenen Ferkeln heftig kritisiert. Versuche im LVFZ Schwarzenau zeigen jedoch, dass ein Verzicht auf das Kupieren ein extrem hohes Risiko für das Auftreten von Schwanzbeißen bedeutet. Vorbeugende Maßnahmen konnten das Schwanzbeißen reduzieren, aber nicht verhindern. Die Gabe von Raufutter und das Entfernen des Beißers sind wirkungsvolle Maßnahmen, um Schwanzbeißen zu beenden.  Mehr

Im Fokus

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL

Forschung an der LfL

IPS_Forschung_Kopfbild

Recherchieren Sie unsere Projekte