Startseite - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Aktuell

Notifizierung
Klärschlammverordnung vom 27.09.2017 – Handlungsbedarf für notifizierte Labore

Duengemittel Labor 11

Die neue Klärschlammverordnung (AbfKlärV) hat Auswirkungen auf die Notifizierung von Laboren. Auch für die neuen Verfahren und/oder Parameter nach neuer AbfKlärV muss eine gültige Akkreditierung vorgelegt werden. Darüber hinaus ist eine Teilnahme am Länderübergreifenden Ringversuch (LÜRV) 2018 zwingend erforderlich. Um alle Anforderungen gemäß § 33 der AbfKlärV zu erfüllen, sind einige Punkte zu beachten.   Mehr

Agrarökologie
Düngebedarfsermittlung Stickstoff und Phosphat 2018

Traktor sprüht

Vor der ersten Düngung von Acker- und Grünland muss der Stickstoff- und Phosphatbedarf des Pflanzenbestands, der auf der Fläche steht/stehen wird, schriftlich ermittelt werden. Die LfL hat alle Informationen sowie den Zugang zum EDV-Programm zusammengestellt.   Mehr

Leitfaden für die Düngung von Acker- und Grünland (Stand 2018, LfL-Information) Info

22. Februar, Langenmosen/Landkreis Neuburg-Schrobenhausen
Infotag Digitalisierung "Elektronikeinsatz, Lenksysteme, Teilbreitenschaltung"

Blick aus einem Traktor raus mit Tablet an der Seite

Digitalisierung kann Hilfen anbieten, die Herausforderungen in der Landwirtschaft in Hinblick auf Nächstoffeinsatz oder Dokumentation zu meistern. Mit Vorträgen aus der Wissenschaft und Praktikerberichten wollen wir Sie über dieses zukunftsweisende Thema informieren.  Mehr

Weitere aktuelle Beiträge

Agrarökologie
Hohe Bestäubervielfalt auf Blühstreifen in Bütthard

Biene auf weißer Blume

Im Jahr 2017 untersuchte Maren Isfort von der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, wie sich die lebensraumverbessernden Maßnahmen in Bütthard auf die Insektenwelt auswirken. Auf 22 Blüh- und Grasstreifen wurden das Vorkommen von Bestäubern und die vorhandene Blütendeckung erforscht. Das Ergebnis ist positiv und zeigt den erfolgreichen Weg der gemeinsamen Umsetzungen.  Mehr

Wildlebensraum-Modellgebiet Bütthard

Tierernährung
Salmonellen in Futtermitteln - das müssen Landwirte beachten

Sojaextraktionsschrot in Futterschaufel

Kurz vor Weihnachten warnte ein Futtermittelhändler öffentlich vor möglicherweise mit Salmonellen kontaminiertem Sojaextraktionsschrot. Die betroffene Ware darf nicht mehr in den Verkehr gebracht oder verfüttert werden. Die Rücknahme der betroffenen Ware wird behördlich überwacht. Die LfL informiert, was Landwirte beachten sollten und wie mit dem Futter zu verfahren ist.  Mehr

Im Fokus