Hüller Special-Flavor-Hopfen-Sorten

Als erste entdeckten US Craft-Brewer neuartige Hopfenaroma- und Geschmacksnoten für sich und diese Ideen wurden schließlich auch von anderen kreativen Brauern aus aller Welt aufgegriffen. Deshalb werden seit 2006 spezielle Kreuzungen durchgeführt, um Hopfensorten zu entwickeln, die den Bieren vielfältige blumige, fruchtige, zitrusartige und harzige Aroma- und Geschmackseindrücke verleihen. Drei neue Hüller Sorten, mit diesen für Hopfen eher untypischen fruchtigen, zitrusartigen und auch exotischen Aromanuancen, stehen jetzt unter bestimmten Lizenz- und Anbaubedingungen zur Verfügung. Mit diesen Sorten kann ein neues Standbein für den Hopfenanbau in Deutschland geschaffen werden.

Mandarina Bavaria

Mandarina Bavaria
Gesamtöle: 1,5 - 2,1 ml/100 g
Alphasäuren: 7,0 - 10,0 %
Polyphenole: 2,3 - 2,7 %

Ertrag kg/ha: 2.100

Aromaeindruck nach Zerreiben der getrockneten Hopfendolden

Hopfen-Aroma:
hopfig, fruchtig, frisch, Mandarinen- und Zitrusnote

Aroma im Bier:
hopfig, Mandarinen- und Orangenaroma

Hallertau Blanc

Hallertau Blanc
Gesamtöle: 1,5 - 1,8 ml/100 g
Alphasäuren: 9,0 - 11,0 %
Polyphenole: 3,1 %

Ertrag kg/ha: 2.300

Aromaeindruck nach Zerreiben der getrockneten Hopfendolden

Hopfen-Aroma:
blumig-fruchtig, Mango, Maracuja, Grapefruit, Stachelbeere und Ananas

Aroma im Bier:
grüne Früchte, Mango, Stachelbeere

Huell Melon

Melon 3
Gesamtöle: 1,4 - 2,1 ml/100 g
Alphasäuren: 7,0 - 8,0 %
Polyphenole: 3,0 %

Ertrag kg/ha: 1.900

Aromaeindruck nach Zerreiben der getrockneten Hopfendolden

Hopfen-Aroma:
fruchtig, süß, Honig-melone, Aprikose und Erdbeere

Aroma im Bier:
süßliche Aromen, Honigmelone, Aprikose, Erdbeere