Sachkundelehrgang Entblutungsschnitt bei Schafen, 18. Juli 2018

Lämmergruppe mit Mutterschaf im Stall

Die LfL bietet am 18. Juli 2018 gemeinsam mit dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und dem Veterinäramt Ebersberg je einen Sachkundelehrgang "Entblutungsschnitt beim Schaf" in Grub an.

Laut Verordnung (EG) Nr. 1099/2009 "über den Schutz der Tiere zum Zeitpunkt der Schlachtung und Tötung" muss jede Person, die Schlachtungen durchführt, einen Sachkundenachweis besitzen. Dies gilt auch für denjenigen, der den Entblutungsschnitt durchführt (z. B. während des Kurban Bayram). Im Kurs wird die Sachkunde vermittelt und geprüft. Bei bestandener Prüfung wird eine Bescheinigung zur Vorlage beim Veterinäramt erteilt. Das nach Wohnort zuständige Veterinäramt erteilt dann die Sachkundebescheinigung.
Der Kurs berechtigt nur zum Durchführen des Entblutungsschnittes bei betäubten Schafen. Wer die komplette Schlachtung durchführen möchte, benötigt auch weiterhin einen Schlachtsachkundekurs.

Termin

Mittwoch, 18. Juli 2018
Beginn: 09.00 Uhr - Ende: zirka 12.00 Uhr

Veranstaltungsort

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, 85586 Poing-Grub

LfL: Anfahrt Grub - Poing: Erläuterung und Lageplan

Tiere

Schafe werden von der LfL gestellt.

Prüfung

  • schriftlich
  • mündlich (Theorie)
  • praktisch (Entblutungsschnitt)

Kurskosten

50 Euro

Anmeldung

Jeder Teilnehmer muss ein Gesundheitszeugnis mitbringen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.
Anmeldeschluss: 30. Juni 2018
Verbindliche Anmeldung mit Anmeldeformular erfolgt über Post oder Fax.

Kontakt

Nach Eingang Ihrer verbindlichen Anmeldung erhalten Sie eine Einladung mit detailliertem Programm.
Barbara Haas
LfL, Institut für Tierzucht
Prof.-Dürrwaechter-Platz 1
85586 Poing-Grub

Tel.: 089 99141-101
Fax: 089 99141-199
E-Mail: tierzucht@lfl.bayern.de