Workshop - Mortellaro in Schach halten

Tierärztin und Klauenpfleger
Der Workshop ist bereits ausgebucht
(Im Herbst 2018 ist ein weiterer Workshop - Mortellaro in Schach halten geplant)

Im Rahmen des Seminares wird das Krankheitsgeschehen der Mortellaroschen Krankheit beim Rind eingehend dargestellt und die verschiedenen Stadien und deren Auswirkungen auf Behandlungsmaßnahmen besprochen. Einblicke in die damit verbundenen Hautveränderungen erweitern das Verständnis zu dieser oft chronisch verlaufenden Erkrankung.
Fragen der externen und betriebsinternen Biosicherheit werden sowohl in der Theorie als auch am praktischen Beispiel des Milchviehbetriebes am LVFZ Achselschwang besprochen. In Kleingruppen wird die Klauenpflege, Befunderhebung, Dokumentation nach neuestem Standard und die gezielte Einzeltierbehandlung vorgestellt und durchgeführt.
Prophylaxemaßnahmen und der Biozideinsatz in Klauenbädern sind weitere Schwerpunkte der Veranstaltung. Daten eines Musterbetriebes werden ausgewertet und Zielvorgaben für die Bekämpfung der Mortellaroschen Krankheit erarbeitet.

Das Seminar richtet sich an Landwirte, die bereits Erfahrung in der Klauenpflege haben und sich gezielt über aktuelle Möglichkeiten zur Bekämpfung und Prophylaxe der Mortellaroschen Krankheit informieren möchten.

Termin: 07.-08. November 2017 – Beginn 9.00 Uhr
Referenten: Dr. Andrea Fiedler (Tierärztin), Prof. Johann Maierl (LMU München), Rainer Höfler (Achselschwang)
Maximale Teilnehmerzahl:24
Mindestteilnehmer: 18
Kosten 250,- €/Teilnehmer

Verbindliche Anmeldung unter
08806 9203 16
LVFZ-Achselschwang@LfL.bayern.de

Weiterbildungsportal des Staatsministeriums Externer Link