Überbetriebliche Ausbildung Landwirtschaft

Kursbetrieb
Wissen und Können auf dem neuesten Stand sind wesentlich für die Wettbewerbsfähigkeit der Land- und Ernährungswirtschaft in Bayern. Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft bearbeitet in der anwendungs-orientierten Forschung Probleme und Fragestellungen aus der Praxis. Den Rahmen bilden aktuelle und zukünftige Entwicklungen der Landnutzung und Nahrungsmittelproduktion in Bayern.

Schwerpunktlehrgang I - zweites Ausbildungsjahr

Aufbauend auf die im Grundlehrgang vermittelten Kenntnisse soll der Schwerpunktlehrgang I weitere Fertigkeiten im Maschinenmelken und Qualitätsmilcherzeugung sowie Einblicke in die Milchpreisberechnung bringen. Dazu kommt die Fähigkeit, Kälber, Rinder und Milchkühe leistungsbezogen zu füttern. Dieser Lehrgang schließt mit einer Lernzielkontrolle ab.
Im Zuchtbetrieb wird grundsätzliches Wissen theoretisch und praktisch vermittelt zu:
  • Brunst
  • Trächtigkeit
  • Geburtshilfe
  • Herdenmanagement
  • Tierbeurteilung
  • Qualitätssicherungssysteme Milch und Fleisch
  • Einblick in das Futtermittelrecht
  • Verständnis für die Notwendigkeit der Klauenpflege

Schwerpunktlehrgang II - drittes Ausbildungsjahr

Basierend auf dem Grundlehrgang und dem Schwerpunktlehrgang I werden im Schwerpunktlehrgang II - Rinderhaltung weiterführende Fertigkeiten und Kenntnisse durch Fachunterricht und Demonstration und soviel praktische Unterweisung wie möglich vermittelt über:
  • Haltungsansprüche von Kälbern, Jung- und Mastrindern sowie Milchvieh
  • wichtige Maßnahmen zur Tiergesundheit und Klauenpflege einschließlich der Betreuung des Tierbestandes
  • Neuerungen in der Melktechnik und Tierbeurteilung
Dazu kommt die Vertrautheit mit den Ergebnissen der Leistungsprüfung, die Fertigkeit in deren Auswertung und die praktische Umsetzung im Herdenmanagement.
Die Lernzielkontrolle zeigt den Teilnehmern den Wissensstand für die bevorstehende Gehilfenprüfung an.
Dieser Lehrgang dauert eine Woche (40 Stunden).
Die praktischen Grundlagen der Tierhaltung werden in diesem Lehrgang kompakt in zwei Wochen vermittelt. Diese Lehrgänge eignen sich auch für "Quereinsteiger/innen", die etwas mehr als Stallluft schnuppern wollen.