Almesbacher Bienenlehrpfad – neue Attraktion für die ganze Region

Der Bienenlehrpfad wurde als Projekt von den Studierenden der Höheren Landbauschule Almesbach des Jahrgangs 2015/2016 in Zusammenarbeit mit dem Imkerverein Weiden erstellt.
Lehrbienenstand2
Das Almesbacher Projekt ist ein einzigartiges Beispiel dafür, wie Landwirte und Imker an einem Strang ziehen und bringt Landwirte und Imker näher zusammen. Deshalb wurde durch den Imkerverein Weiden noch ein Lehrbienenstand nahe des Lehrpfades aufgestellt. Dieser soll ergänzend zum Lehrpfad anschaulich und lebendig Einblick in die praktische Arbeit der Imker geben. Herr Koller und Frau Petzold vom Imkerverein Weiden betreuen die Bienen. Allen Beteiligten ist es ein großes Anliegen, die Öffentlichkeit für die Bienen zu sensibilisieren und Interesse für die Arbeit mit den Bienen zu wecken.

Das LVFZ Almesbach bietet den optimalen Standort, diese Informationen gezielt an junge Menschen aus der Landwirtschaft zu verbreiten. Die Auszubildenden im Beruf Landwirt kommen aus ganz Bayern für jeweils eine Woche zu den Tierhaltungskursen nach Almesbach. Einmal wöchentlich bietet Herr Koller am Lehrstand die Möglichkeit, in die Imkerei zu schnuppern. In früheren Zeiten gab es fast auf jedem landwirtschaftlichen Betrieb Bienen. Ziel ist es, wieder mehr Landwirte als Imker zu gewinnen.

Insektenhotel am Bienenlehrpfad

Insektenhotel
Rund 80 % aller heimischen Nutz- und Wildpflanzen sind auf Bienen und andere blütenbesuchende Insekten als Bestäuber angewiesen. Eine flächendeckende Bestäubung sichert die Ernte bei Obst, Gemüse, Nüssen und die Artenvielfalt. Aber auch die Bestäubungsleistung der Wildbienen ist enorm. Deshalb wurde der Almesbacher Bienenlehrpfad nun durch ein Insektenhotel für Wildbienen und eine neue Schautafel zu Wildbienen ergänzt. Beides wurde durch einen Biologen, der sich in seinem Studium auf Wildbienen spezialisiert hat, fachkundig erstellt. Er ist Teilnehmer an der aktuellen Fortbildung zum Geprüften Natur- und Landschaftspfleger, die vom Fortbildungszentrum Almesbach organisiert wird.

Wegbeschreibung Bienenlehrpfad - Bildquelle: Bayerisches Vermessungsverwaltung, www.geodaten.bayern.de

Eröffnung des Almesbacher Bienenlehrpfads

Im Juni 2016 fand am LVFZ Almesbach die feierliche Eröffnung des neuen Bienenlehrpfades statt.
Im Beisein von zahlreichen Ehrengästen stellten die Studierenden bei der Eröffnung den Gästen die 11 Tafeln vor. Schulleiter Helmut Konrad bedankte sich bei den Studierenden und ihrem Semesterleiter Georg Dietl für ihr großes Engagement bei diesem Projekt sowie bei Iris Prey und den Handwerkern für die tatkräftige Unterstützung.
MdB Albert Rupprecht, Kreisrat und BBV-Kreisobmann Josef Fütterer und Stadtrat Josef Gebhardt hoben die Bedeutung der Bienen hervor und lobten den Lehrpfad als herausragendes Beispiel für Öffentlichkeitsarbeit.
Im Anschluss waren alle Gäste zu einem Beisammensein mit Köstlichkeiten aus Honig eingeladen.
Angesprochen werden mit dem Lehrpfad neben der Stadt- und Landbevölkerung sowohl Schulklassen als auch Landwirte und Auszubildende in der überbetrieblichen Ausbildung am Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum Almesbach.
Der Lehrpfad gibt faszinierende Einblicke in die Welt der Bienen. Er informiert erwachsen- und kindgerecht über Lebensweise, Bedeutung, Gefährdung und darüber, was jeder zum Schutz der Bienen beitragen kann.

Angesiedelt am LVFZ Almesbach verknüpft er die Bereiche Bienenschutz und Landwirtschaft und lädt durch seine Lage mit herrlichem Blick auf Weiden zu einem lehrreichen Spaziergang ein.

Studenten der Höheren Landbauschule, Ehrengäste, Schul- und Semesterleitung HLS Almesbach

Der Imkerverein Weiden wird den Lehrpfad durch Führungen mit Leben erfüllen

Ansprechpartnerin
Vorsitzende des Imkervereins Erika Brandl
Tel.: 09605 2736

Initiator

  • Höhere Landbauschule Almesbach

Bauanleitung Insektenhotel

Herausgegeben vom Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege e.V.