Über uns
Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Molkereiwirtschaft Kempten

Aufgaben und Leistungen

Kernaufgabe des LVFZ für Molkereiwirtschaft in Kempten ist die überbetriebliche Ausbildung im Beruf Milchtechnologe/in. Überbetriebliche Lehrgänge sind vorgeschrieben, weil in den zumeist spezialisierten Ausbildungsbetrieben nicht alles vermittelt werden kann. Vor allem im Molkereisektor ist der Spezialisierungsgrad hoch. Deshalb hat die überbetriebliche Ausbildung bei den milchwirtschaftlichen Berufen einen besonders hohen Stellenwert.
Im Rahmen der Aufgaben als zuständige Stelle für den Beruf Milchtechnologe/in obliegt dem LVFZ u.a. die Anerkennung der Eignung von Ausbildungsstätten sowie die Organisation und Durchführung der Zwischen-, Abschluss- und Meisterprüfungen.
Das LVFZ stellt das Lehrpersonal für die einjährige Staatliche Fachschule für Agrarwirtschaft, Fachrichtung Milchwirtschaft und Molkereiwesen (dient auch der Vorbereitung auf die Molkereimeisterprüfung) sowie die zweijährige Staatliche Technikerschule für Agrarwirtschaft, Fachrichtung Milchwirtschaft und Molkereiwesen. Hier werden Führungskräfte für den mittleren Managementbereich in der Molkereiwirtschaft qualifiziert.
Ferner werden Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung in Zusammenarbeit mit Verbänden durchgeführt.

Ausstattung

Für die milchwirtschaftliche Berufsaus- und -fortbildung steht ein sog. Lehrtechnikum zur Verfügung. Das Lehrtechnikum verfügt im Pilotmaßstab über nahezu alle Abteilungen einer Molkerei und ermöglicht praxisnahe Bildungsmaßnahmen. Insbesondere können dort alle wichtigen Erzeugnisse aus Milch hergestellt werden. Neben der Abteilung Milchbearbeitung gibt es mehrere Abteilungen zur Käseherstellung und zur Herstellung von Milcherzeugnissen wie Joghurt, Dickmilch oder Milchmischerzeugnissen. Eine Eindampfung und Trocknungsabteilung sowie die Butterei vervollständigen die kleine Molkerei. Pilotanlagen zur Ultrafiltration ermöglichen es, Eiweißkonzentrate maßgesteuert herzustellen und mit verschiedenen Spezialwärmebehandlungsverfahren können hochviskose Erzeugnisse wie Pudding, Milchreis oder Spezialpulver hergestellt werden.
Außerdem stehen modern ausgestattete Unterrichtsräume sowie Ausbildungslabore zur chemischen und mikrobiologischen Qualitätskontrolle zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit der Unterbringung im eigenen Internat. Für Meister- und Technikerschüler stehen 11 Appartements mit Dusche/WC und für Auszubildende 38 Zimmer zur Verfügung.
Sachaufwandsträger der Einrichtungen ist der Milchwirtschaftliche Verein Allgäu- Schwaben e.V.

Bildungsangebot

  • Überbetriebliche Lehrgänge in der Ausbildung von Milchtechnologen. Dabei werden insbesondere Ausbildungsinhalte vermittelt, die Molkereibetriebe aufgrund ihrer Spezialisierung nicht oder nur unzureichend vermitteln können.
  • Durchführung der Zwischen- und Abschlussprüfungen im Beruf Milchtechnologe/in
  • Abnahme der Molkereimeisterprüfung
  • Weiterbildungsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Bayerischer und Sächsischer Molkereifachleute und Milchwirtschaftler (LBM) und dem Ehemaligenverein Allgäuer Molkereischüler.
  • Staatliche Fachschule für Agrarwirtschaft, Fachrichtung Milchwirtschaft und Molkereiwesen (angegliedert)
  • Staatliche Technikerschule für Agrarwirtschaft, Fachrichtung Milchwirtschaft und Molkereiwesen (angegliedert)
  • Beratung in Fragen der Aus- und Fortbildung des milchwirtschaftlichen Fachpersonals

Kontakt

Leitung: Dr. Valentin Sauerer

Telefon:
0831 571 25-0

Fax:
0831 57125-50

E-Mail:
LVFZ-Kempten@LfL.bayern.de

Adresse:
Auf dem Bühl 84
87437 Kempten

Anfahrt