Seminar "Biodiversität und Naturschutz", 12. bis 14. Juni 2017

Getreidehalme und lila Blumen auf dem Feld

Zielgruppe: Ökologisch wirtschaftende Landwirte

Der ökologische Landbau leistet schon heute einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt. Wir zeigen Ihnen Wege, diese Leistung in ihrem Betrieb mit überschaubarem Aufwand noch zu steigern. Zusammen mit den Referenten der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, der Naturschutzberatung der Ökoberatungsringe, dem Landschaftspflegeverband Passau, sowie dem Naturpark Bayerischer Wald möchten wir Ihnen Kenntnisse zu wichtigen Artengruppen und Möglichkeiten für Umsetzungsmaßnahmen im Biobetrieb vermitteln.
Folgende Themenbereiche werden ausgiebig beleuchtet:
Hecken und Feldgehölze, Artenvielfalt in Grünland, Wiese und Acker mit Übungen zur Artenkenntnis, Streuobst, Bodentiere, Fledermäuse und Vögel erkennen und schützen, Naturschutz- und Landschaftspflegemaßnahmen und -Programme, Grundsätze und Maschinenvorführung zur Insekten und Amphibien, schonende Mahd, Exkursion zu einem Beispielsbetrieb.

Gut zu Wissen

Unterbringung und Verpflegung
Im betriebseigenen Internat steht eine begrenzte Anzahl an Betten zur Unterbringung zur Verfügung. Im Umfeld befinden sich Beherbergungsbetriebe. Bei der Buchung sind wir Ihnen gerne behilflich. Wir bieten Ihnen Speisen und Getränke aus unserer ökologischen Küche, vorwiegend aus der Region
Teilnehmerzahl
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Interessenten begrenzt. Sichern Sie sich Ihre Teilnahme durch eine schnelle Buchung.
Kosten
Für Verpflegung und Seminargebühren werden 65 Euro erhoben. Übernachtungskosten sind nicht im Seminarpreis inklusive und sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.

Adresse und Anmeldung unter:

Akademie für Ökologischen Landbau am LVFZ für Ökologischen Landbau (LVFZ) Kringell
Kringell 2
94116 Hutthurm
Tel.: 08505 918126
Fax: 08505 918151
E-Mail: lvfz-kringell@LfL.bayern.de