Ansicht des LVFZ Spitalhof

Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder

Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Milchviehhaltung, Grünland und Berglandwirtschaft Spitalhof

Grünlandfläche mit Spitalhof
Der Spitalhof in Kempten ist seit 1918 Ausbildungsstätte für die Milchviehhaltung im Allgäu. Seit 1997 wird der landwirtschaftliche Betrieb des Milchwirtschaftlichen Vereins Allgäu-Schwaben für die überbetriebliche Aus- und Fortbildung im Rahmen einer Kooperation genutzt. Die regionalen Gegebenheiten des Allgäus bestimmen die Futtererzeugung für die Milchviehhaltung und fließen in Ausbildung und Forschung ein.

Aktuell

LfL-Jahrestagung und 29. Allgäuer Grünlandtag, 7. Juli 2016 in Sulzberg

Kühe auf der Weide

Durch die Beweidung mit Rindern werden Grünlandaufwüchse zu Milch und Fleisch veredelt und für die menschliche Ernährung nutzbar gemacht. Gerade die direkte Nutzung des Aufwuchses über eine gut organisierte Weidewirtschaft kann einen Beitrag leisten, die Kosten der Milch- und Fleischproduktion zu senken. Die LfL befasst sich auf Jahrestagung 2016 mit diesem Thema.  Mehr

Aus- und Fortbildung

In den Tierhaltungskursen wird besonderer Wert auf eine enge Verzahnung von Unterricht und fachpraktischen Übungen gelegt. Für den Melkunterricht stehen zwei moderne Melkstände (Doppel 6er Fischgrät und Doppel 3er Autotandem) zur Verfügung. Die Schulungsräume haben eine moderne, medientechnische Ausstattung. Der Spitalhof bietet für die Unterbringung der Kursteilnehmer 29 Betten im Internat an. Für Ausbildung und Versuche werden die Flächen und Ställe des MVAS genutzt.

Grünlandversuche

Das LVFZ Spitalhof Kempten ist die Hauptversuchsstation der LfL für Grünlandversuche in Bayern. Ständig werden mehr als 20 Versuchsvorhaben zu vielen Fragen der Grünlandnutzung betreut. Das fachliche Angebot umfasst Erarbeitung von Unterlagen für Beratung und Praxis; Schulungen für Auszubildende, Meisteranwärter und Praktiker.
Unsere Seminarräume stehen auch für Veranstalter zur Verfügung, die insbesondere die enge Verzahnung mit einem landwirtschaftlichen Betrieb bzw. einer Versuchsstation nutzen wollen.

Berglandwirtschaft

Seit Oktober 2012 ist die Berglandwirtschaft ein weiterer Schwerpunkt am Spitalhof.

Zusammenarbeit Milchwirtschaftlicher Verein

Der landwirtschaftliche Betrieb des Milchwirtschaftlichen Vereins (MVAS e.V.) bewirtschaftet 88 ha Dauergrünland, davon liegen 60 ha unmittelbar am Hof. Die Grünlandflächen werden je nach Witterung und Wachstumsverlauf 4-5 mal genutzt. Überwiegend wird Silage bereitet, daneben Heu und Grascobs.
Die Spitalhofherde umfasst rund 95 Kühe mit entsprechender Nachzucht der Rasse Braunvieh. Die durchschnittliche Milchleistung beträgt rund 9000 kg/Kuh und Jahr. Die gesamte Tierherde ist in einem modernen, luftigen Stall in Vollholz untergebracht.
Dem Spitalhof ist die Alpe Aibele angegliedert. Sie liegt ca. 55 km von Kempten entfernt im Rohrmooser Tal, in der Nähe von Oberstdorf.

Aktuelle Lehrgänge

Übersicht der Lehrgänge