Pressemitteilungen 2017

Oktober

20. 10. 2017 „Give peas a chance“ – Potenziale und Perspektiven für heimisches Eiweiß

In Anlehnung an das berühmte Zitat warb ein Experte der LfL-Jahrestagung für Erbsen als regionale Eiweißquelle in der menschlichen Ernährung. Heimisches Eiweiß bietet Potenziale und Perspektiven für die bayerische Landwirtschaft – genau diese Botschaft nahmen die gut 180 Besucher der Jahrestagung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) gestern im Kloster Plankstetten mit. Im Rahmen der im Jahr 2011 gestarteten „Bayerischen Eiweißinitiative“ entstanden viele der dargestellten Ergebnisse, die maßgeblich dazu beigetragen haben, dass die Praxis die vorhanden Potenziale umsetzen kann. Doch es sind zweifelsfrei noch Herausforderungen zu meistern: Da ist beispielsweise die Ertragsunsicherheit bei Ackerbohnen ebenso ein Thema wie die Unkrautregulierung bei Sojabohnen. Oder die Testreihen für Kekse oder Nudeln aus Erbsenkomponenten, um den Geschmack der Verbraucher zu treffen. Die Referenten aus Forschung und Praxis, der verarbeitenden Industrie und von Verbänden zeigten praxisreife Lösungen und diskutierten die offenen Fragen. Darüber hinaus zeigte sich deutlich, dass die Perspektiven der heimischen Eiweißerzeugung von der Beteiligung aller Akteure in der Wertschöpfungskette abhängig sind. Am Milchmarkt spricht alles dafür, dass die Fütterung ohne Gentechnik und mit heimischen Eiweißkomponenten sich durchsetzt. Dieser Trend scheint auch auf den Markt für Rindfleisch auszustrahlen. Oder anders gesagt, wer in der Milcherzeugung auf eine Fütterung ohne Gentechnik setzt, sollte diese auch für die Vermarktung seines Rindfleischs nutzen und die Fütterung konsequent umstellen und dokumentieren.  Mehr

17. 10. 2017 LfL-Spende unterstützt Berufsbildungsprojekt in Uganda

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) feierte am 17. September ihren Tag der offenen Tür am Campus Weihenstephan. Traditionell wird dieser Tag mit einem Gottesdienst eröffnet, dessen Kollekte die LfL in diesem Jahr für die Zukunft junger Menschen in Uganda spendet und ein Berufsbildungsprojekt unterstützt. Das LfL-Gottesdienst-Organisationsteam überreichte heute den Scheck in Höhe von 820 Euro an LfL-Präsident Jakob Opperer. Die Heimatpfarrei des Präsidenten in Rohrdorf ist der Träger für das kirchliche Ausbildungsprojekt und hält unmittelbaren Kontakt mit Uganda.  Mehr

16. 10. 2017 Asiatischer Laubholzbockkäfer: Weitere Fällungen in Murnau

Im Zuge der Bekämpfung des Asiatischen Laubholzbockkäfers (ALB) führt die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) ab 17. Oktober weitere Fällungen in der Murnauer Quarantänezone durch. Voraussichtlich werden die Maßnahmen nördlich des Alten Volksfestplatzes etwa zwei Wochen dauern. Grund für das Vorgehen ist der Fund weiterer ALB-Befallsbäume während der Fällungen von Ende März bis Anfang April dieses Jahres, durch die sich sowohl Befalls- als auch Quarantänezone in Richtung Norden erweitern.  Mehr

02. 10. 2017 „Strohschwein. Qualität und Genuss“, Veranstaltung der LfL am 10. Oktober 2017 in Grub

Die von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) organisierte Veranstaltung „Strohschwein. Qualität und Genuss“ informiert ganzheitlich von der Erzeugung bis hin zur qualitativ ausgerichteten Verwertung des Tieres vom Rüssel bis zum Schwanz. Als Plattform für einen gemeinsamen Austausch will die Veranstaltung die Partner der Wertschöpfungskette vernetzen. Anmeldungen sind bis 8. Oktober möglich.  Mehr

September

August

Juli

Juni

Mai

April

März

Februar

Januar

Kontakt