Arbeitsschwerpunkt Ökologischer Landbau
Tierische Erzeugung im Ökologischen Landbau

Forschung zur ökologischen Tierhaltung wird an der LfL derzeit zu Rindern, Schweinen, Ziegen, Schafen, Geflügel und Fischen durchgeführt. In der Tierzucht laufen Projekte zur ökologischen Rinderzucht.

Ökologische Schweinehaltung

Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der ökologischen Ferkelerzeugung in Bayern

Schweinestall noch ökologischen Richtlinien

Schweinestall noch ökologischen Richtlinien

Forschungsergebnisse über geeignete Haltungsverfahren, Stallbaulösungen, Arbeitsorganisation, Prozessqualität und Betriebswirtschaft in der ökologischen Ferkelerzeugung.

Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der ökologischen Ferkelerzeugung in Bayern

Ökologische Schweinefütterung

Ökologische Muttersauenhaltung

Ökologische Muttersauenhaltung

Voraussetzung zur bedarfsgerechten Fütterung der Ökoschweine ist die Kenntnis des jeweiligen Nährstoffbedarfs sowie der verfügbaren Nährstoffe im Futter. In der "Fütterungsfibel Ökologische Schweinehaltung" finden sich deshalb neben den Vorgaben der Ökoverbände sowohl Grundsätze und Richtwerte zur Versorgung als auch aktuelle Futterinhaltswerte. Für Zuchtsauen, Ferkel und Mastschweine werden zahlreiche Beispielsrationen '100% Öko' vorgestellt.

Ökologische Schweinefütterung

Ökologische Rinderzucht

Entwicklung eines Beratungsnetzwerkes Ökorinderzucht

Öko-Rinderhaltung auf der Weide

Öko-Rinderhaltung auf der Weide

Kern des Beratungsnetzwerks, das in einer Kooperation zwischen den Bioverbänden, dem LKV und dem ITZ entwickelt wird, bildet ein Anpaarungsprogramm, das den ökologischen Milchviehbetrieben eine aktive Bullenauswahl auf Basis des Ökologischen Gesamtzuchtwerts ermöglicht.

Etablierung eines „Beratungsnetzwerks Ökorinderzucht“ auf Basis des Ökologischen Gesamtzuchtwerts Externer Link

Entwicklung eines Ökologischen Gesamtzuchtwertes für Kühe
Der ökologische Gesamtzuchtwert (ÖZW) ist ein Gesamtzuchtwert, der den Zielsetzungen und Rahmenbedingungen des ökologischen Landbaus in besonderer Weise Rechnung trägt.
OptiBull-Öko - erstes Anpaarungsprogramm für ökologische Milchviehbetriebe
Durch den gezielten Einsatz von Besamungsbullen kann eine Milchviehherde züchterisch verbessert und eine höhere Wirtschaftlichkeit des Betriebes erreicht werden. Um die Bullenauswahl zeitsparend und optimiert durchzuführen, gibt es heute verschiedene EDV-unterstützte Anpaarungsplanungsprogramme. Für alle LKV-Betriebe wurde das elektronische Anpaarungsprogramm OptiBull und als eigenständiger Bestandteil OptiBull-Öko, das auf die Belange der ökologischen Milchviehbetriebe abgestimmt ist, entwickelt.Der ökologische Gesamtzuchtwert (ÖZW) ist ein Gesamtzuchtwert, der den Zielsetzungen und Rahmenbedingungen des ökologischen Landbaus in besonderer Weise Rechnung trägt.

Weiter Informationen zu OptiBull-Öko

Ökologische Rinderhaltung- und fütterung

Projekt Gesundheit und Leistung in der ökologischen Milchviehhaltung
Das Teilprojekt "Praxisdatenauswertung Fütterung" ist eine Studie zu Stoffwechselstörungen und Euter-Erkrankungen unter Berücksichtigung von Grundfuttererzeugung, Fütterungsmanagement und Tierhaltung.
Das Teilprojekt "Gruppenfütterung kleiner und mittlerer Milchviehherden" betrachtet eine bedarfsgerechte Fütterung vor dem Hintergrund der Tiergesundheit.

Gesundheit und Leistung in der ökologischen Milchviehhaltung

Sonstige Tierarten auf Öko-Betrieben

Datenerfassung zur Betriebszweigauswertung in der ökologischen und konventionellen Legehennenhaltung

Ökologische LegehennenhaltungZoombild vorhanden

Ökologische Legehennenhaltung

Ziel dieses Projektes ist eine Datenerfassung auf ökologischen und konventionellen Legehennenbetrieben, die eine Auswertung von innerbetrieblichen Schwachstellen und eine Optimierung der wichtigsten Kostenfaktoren ermöglicht. Gleichzeitig liefert das Projekt belastbare Daten zur Beratung von Umstellungsbetrieben oder Kalkulationen von Betriebsentwicklungsplänen.

Datenerfassung zur Betriebszweigauswertung in der ökologischen und konventionellen Legehennenhaltung

Biofisch

Betriebswirtschaftliche Analyse zur ökologischen Karpfenerzeugung

Karpfenzucht in ökologischer Teichwirtschaft

Karpfenzucht in ökologischer Teichwirtschaft

Die traditionelle Karpfenteichwirtschaft ist eine sehr naturnahe Form der Aquakultur. Deshalb ist der Karpfen prädestiniert für eine Erzeugung nach ökologischen Maßstäben.
Es werden Untersuchungen zu den betriebswirtschaftlichen Auswirkungen der Umstellung von Betrieben der Karpfenteichwirtschaft auf ökologische Wirtschaftsweise vorgestellt.

Betriebswirtschaftliche Analyse zur ökologischen Karpfenerzeugung