Innovations- und Forschungsprojekt
Internet-Deckungsbeiträge für Rindermast und Kleinwiederkäuer im Ökolandbau

Fleckvieh-Kälber auf der Weide
Die Internetanwendung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft ermöglicht Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Verfahren der ökologischen Rindermast und der Haltung von Kleinwiederkäuern. Die Kalkulationen führen zur Ermittlung von Deckungs- und Gewinnbeiträgen und können vom Nutzer betriebsindividuell angepasst werden. Die Anwendung wird regelmäßig aktualisiert.
Abstract
Calculations of profitability for organic beef production and sheep and goat farming can be made by a web application provided by the Bavarian State Research Center for Agriculture. They are based on the principle of cost-benefit-analysis. Gross margin and profit contribution can be calculated. The application is regularly maintained and up-dated with current data.

Ziel

Das Projekt umfasst die praxisorientierte wirtschaftliche Betrachtung der Rindfleischerzeugung und der Haltung von Kleinwiederkäuern im Ökolandbau.
Das für den Benutzer kostenlose Kalkulationsprogramm verknüpft die Haltung dieser Tierarten mit bestehenden ökologischen Futterbauverfahren und erlaubt damit auch gesamtbetriebliche Analysen für Praxis und Beratung.
Landwirten und Beratern steht somit ein Instrument zur Verfügung, um Kosten und Nutzen verschiedener Tierhaltungsverfahren auf einfache Weise, aber dennoch betriebsindividuell, miteinander vergleichen zu können.
Der Nutzer hat auch die Möglichkeit, die Wettbewerbsfähigkeit des Ökolandbaus im Vergleich mit konventionellen Produktionsverfahren zu beurteilen und die Ergebnisse für die Umstellungsberatung bzw. als konkrete Entscheidungshilfe in der Praxis zu nutzen.

Methode

Bei den oben genannten Produktionsverfahren werden unter der Einbeziehung aktueller Versuchsergebnisse und Veröffentlichungen verschiedene Leistungs- und Kostenpositionen erfasst und ökonomische Zusammenhänge erarbeitet.
Dabei wird nach laufend verfügbaren Datenquellen recherchiert, die die Kalkulation stets aktuell halten. Der Nutzer hat jedoch die Möglichkeit, die vorgeschlagenen Leistungs- und Kostenpositionen nach seinen eigenen Werten zu verändern, um individuelle Ergebnisse zu erhalten.
Die Anwendung knüpft an bestehende internetbasierte Kalkulationsinstrumente für bestehende Verfahren des ökologischen Landbaus an, die sich bereits in der Praxis bewährt haben: Milchvieh, Grünland, Futterbau.
Der Einbau von Funktionalitäten zur Verknüpfung von Futterbau- und Tierhaltungsverfahren erlaubt auch gesamtbetriebliche Betrachtungen.
Um die Anwendungen bei Landwirten, Beratern, Verbänden des Ökolandbaus und anderen Multiplikatoren bekannt zu machen, wird die Praxis durch Fachartikel, Vorstellungen und Schulungen informiert.

Ergebnisse

Im Dezember 2016 wurde der Internetrechner um die Verfahren Öko-Färsenmast, Öko-Ochsenmast und Öko-Milchziegenhaltung erweitert:
Projektinformation
Projektleitung: Martin Heim, Institut für Betriebswirtschaft und Agrarstruktur (IBA)
Laufzeit: 01.01.2015 - 31.08.2016
Finanzierung: Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (BayStMELF) im Rahmen von BioRegio 2020 (Förderkennzeichen: A/14/25)
Projektpartner: Fachzentren Kleintierhaltung und Ökologischer Landbau der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Institute der LfL (IAB, ITE, ITZ, ILT, IEM)