Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder

Arbeitsschwerpunkt
Regenerative Energien

Die Endlichkeit fossiler Energieträger und die Notwendigkeit, zum Schutze der Umwelt vor dem Klima, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, zwingen zu konsequentem Energiesparen und kontinuierlichen Effizienzverbesserungen im Energieeinsatz, verbunden mit einem forcierten Ausbau Regenerativer Energien. Regenerative Energieerzeugung tangiert in besonderem Maße die Landwirtschaft. Aufgabe des Arbeitsschwerpunktes ist es, Forschungsaktivitäten der LfL auf diesem Gebiet zu bündeln, zu kommunizieren und Defizite aufzuzeigen; mit dem Ziel die Effizienz der regenerativen Energieerzeugung und -nutzung in der Landwirtschaft zu verbessern und nachhaltige Landnutzungsstrategien zu fördern.

Pilotprojekt am Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung
Niedrigenergie-Gewächshaus mit konzeptioneller LED-Pflanzenbelichtung

Gewächshaus mit eingeschalteter LED-Belichtung

Mit dem neuen Niedrigenergie-Gewächshaus hat die LfL ein Pilotprojekt realisiert, in dem effektive Lösungen für die energieeffiziente Sanierung der bestehenden LfL-Forschungsgewächshäuser erprobt werden können. Der Neubau orientiert sich an der ZINEG-Technologie (ZukunftsInitiative NiedrigEnergieGewächshaus) und setzt darüber hinaus mit Breitband-LEDs auf Pflanzenbelichtung der neuesten Generation.  Mehr

Institut für Betriebswirtschaft und Agrarstruktur
Was dürfen Photovoltaik-Dachanlagen ab Juli 2015 kosten?

Landwirtschaftliche Halle mit Photovoltaik-Dachanlage

Die monatliche Absenkung der Einspeisevergütung in den Monaten Juli bis September 2015 liegt bei 0,25 Prozent. Durch die Novellierung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes zum 01.08.2014 haben sich auch im Photovoltaikbereich Änderungen ergeben.  Mehr

Institut für Betriebswirtschaft und Agrarstruktur
Marktübersicht von Stromspeichern im Photovoltaikbereich

Die Nutzung des eigenen Solarstroms wird aufgrund steigender Strompreise und sinkender Einspeisevergütungen für Endverbraucher immer interessanter. Ohne Speichermöglichkeit können aber nur rund 30% des selbst erzeugten Stroms auch selbst verbraucht werden. Mit Batterien erreicht man bis zu 70%.  Mehr

Biogasbetreiberdatenbank Bayern (BBD)
Biogas in Zahlen - Statistik zur bayerischen Biogasproduktion

Karte Räumliche Verteilung der landwirtschaftlichen Biogaserzeugung in Bayern zum 31.12.2012

Zum Stichtag 31.12.2013 gab es in Bayern 2.330 Biogasanlagen mit einer installierten elektrischen Nennleistung von 732 Megawatt. Neue Anlagen werden momentan kaum noch gebaut, dafür steigern bestehende Anlagen fortlaufend ihre Leistung.  Mehr

Institut für Landtechnik und Tierhaltung
Nutzung von Grünland-Biomasse zur Biogaserzeugung

Traktor auf einer Grünfläche

In Bayern sind etwa 34 % (ca.1,12 Mio. ha) der landwirtschaftlichen Nutzfläche Dauergrünland. Eine zentrale Fragestellung ist die alternative Nutzung von Grünland, das nicht mehr für die Viehhaltung benötigt wird, für die alternative energetische Nutzung zur Biogaserzeugung.   Mehr

Ansprechpartner
Ulrich Keymer
Menzinger Straße 54
80638 München

Tel.: 089 17800-111
Fax: 089 17800-113
E-Mail: RegenerativeEnergien@LfL.bayern.de