Lebendig-innovativ: die LfL bewegt Landwirtschaft
Von Tüftlern und Denkern – Versuchstechnik in der Landwirtschaft

Prototypen, Pilotanlagen – Platz für Kreativität: all das bietet der eher ungewöhnliche Ausbildungsberuf zum Versuchstechniker. Die Arbeit umfasst die Entwicklung, Bau, Erprobung und Prüfung von landwirtschaftlichen mechatronischen Systemen für Versuchseinrichtungen. Zu den Aufgaben zählt auch die Adaptation moderner Technologien (Mechanik, Elektrotechnik und Informationsverarbeitung) für die landwirtschaftliche Verfahrenstechnik und man fungiert als technische Know-how-Stelle für die Entwicklung und den Bau von Prototypen.
So hat die LfL-Versuchtechnik beispielsweise eine Pflanzenschutzkammer für die Lemnatecanlage und Wiegetröge mit automatischer Messung entwickelt. Daneben haben wir Ortungssysteme im Kuhstall zur Messung, von Freß-, Liegezeiten, täglichen Laufwegen, Rangkämpfen getestet.
Bei einem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zum Versuchstechniker sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sehr gut, denn in vielen Betrieben der Region ist die Vielseitigkeit und Qualität der Ausbildung an der LfL anerkannt.