Pressemitteilung - 11. April 2018
Anmeldefrist bis 25. April verlängert: Wiesenmeisterschaft Donau-Isar-Hügelland

Noch bis zum 25. April 2018 können sich Landwirte, die artenreiche Wiesen bewirtschaften, für den gemeinsamen Wettbewerb der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) und des BUND Naturschutz anmelden. Teilnahmeberechtigt ist jeder landwirtschaftliche Betrieb (Haupt-, Zu-, Nebenerwerb; keine Hobbybetriebe) im Gebiet der Landkreise Landshut und Kelheim und Regensburg jeweils südlich der Donau. Voraussetzung ist, dass der Aufwuchs landwirtschaftlich verwertet wird und die Fläche mindestens einen halben Hektar groß ist.

Die Anmeldung ist im Internet unter www.LfL.bayern.de/Wiesenmeisterschaft möglich. 19 Landwirte haben bisher artenreiche Wiesen angemeldet, davon neun aus dem Landkreis Kelheim, neun aus dem Landkreis Landshut und eine aus dem Landkreis Regensburg.
Als 1. und 2. Preis gibt es Gutscheine im Wert von 500 bzw. 300 € für einen Aufenthalt im BioHotel, die nächstplatzierten erhalten attraktive Sach- und Buchpreise.
Die Wiesen werden ab Mai von einer Gutachterin besichtigt und bewertet (Daten bleiben vertraulich). Die endgültige Auswahl unter den fünf besten Wiesen trifft eine Jury mit Vertretern aus Landwirtschaft und Naturschutz bei einer Rundfahrt, die für den 14. Juni geplant ist. Die Preisverleihung findet am 12. Juli in Landshut statt.
Alle teilnehmenden Landwirte erhalten eine Pflanzenliste mit den auf ihrer Wiesen wachsenden Wiesenkräutern.

LfL-Institut für Ökologischen Landbau, Bodenkultur und Ressourcenschutz
Dr. Sabine Heinz und Dr. Gisbert Kuhn
BUND Naturschutz in Bayern e.V.
Marion Ruppaner

Tel. 08161 71-5826 oder 0911 81878-20
Fax: 08161 71-5799
E-Mail: wiesenmeisterschaft@LfL.bayern.de; marion.ruppaner@bund-naturschutz.de

Weitere Informationen

Wiese mit blühenden Blumen und Gräsern, im Hintergrund ein grüne Wiesen

Margeriten und Glockenblumen auf einer artenreichen Wiese (Foto: Sabine Heinz, LfL)

Bild in Originalgröße