Stellenausschreibung Nr. 42/2018 - 16.03.2018
Leiterin/Leiter des Lehr-, Versuchs- und Fachzentrums für Pferdehaltung – Haupt- und Landgestüt Schwaiganger

In der Abteilung Versuchsbetriebe ist am Standort Schwaiganger ab 01.07.2018 eine Stelle als Leiterin/Leiter des Lehr-, Versuchs- und Fachzentrums für Pferdehaltung – Haupt- und Landgestüt Schwaiganger in Vollzeit, unbefristet zu besetzen.

Ihre zukünftige Tätigkeit

  • Leitung des LVFZ Schwaiganger mit Land-, Forstwirtschaft und Gestüt mit Besamungsstation
  • Leitung des Bildungszentrums Pferdehaltung und Reiten
  • Gesamtverantwortung für die Finanzen mit Investitions- und Finanzierungsplanung, Überwachung und Berichterstattung
  • Gesamtverantwortung für die Liegenschaften und Durchführung von Baumaßnahmen
  • Weiterentwicklung und Optimierung des Bildungsangebots
  • Gesamtverantwortung für den Deck-, Besamungs- und Zuchtbetrieb
  • Vertretung des LVFZ in internen und externen Gremien

Wir erwarten

  • Abschluss als Dipl.-Ing. (univ.) Agrar- oder Pferdewissenschaft, möglichst mit 2. Staatsexamen
  • mehrjährige Führungs- und Leitungserfahrung einer größeren Organisationseinheit, optimal im landwirtschaftlichen oder pferdewirtschaftlichen Bereich
  • Kenntnisse über Struktur und Aufgaben eines staatlichen Pferdegestüts mit Bildungsschwerpunkt
  • Zusammenarbeit und Kommunikation mit öffentlichen und privaten Organisationen der Pferdehaltung, im Bereich Land- und Forstwirtschaft und anderen Bildungseinrichtungen
  • umfassendes landwirtschaftliches Fachwissen und einschlägige Berufserfahrung im Pferdebereich
  • Kenntnisse im Verwaltungs- und Personalrecht
  • pädagogische Befähigung und Erfahrung in der Durchführung von Bildungsmaßnahmen
  • Kenntnisse in der Finanz- und Investitionsplanung, Mittelbewirtschaftung und Controlling
  • Veränderungs- und Innovationsfähigkeit, Motivations- und Kommunikationsstärke
  • Organisationsfähigkeit und überzeugendes Auftreten
  • hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität auch außerhalb der regulären Dienstzeiten, Belastbarkeit, Selbständigkeit und Eigeninitiative
  • Aufgeschlossenheit für die Belange und Fragen im Zusammenhang mit der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Pferdewirtschaft
  • Freude an der Verantwortung und am Umgang insbesondere mit jungen Menschen und mit Pferden

Wir bieten

  • Die beabsichtigte Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen in der 4. Qualifikationsebene.

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich bitte schriftlich – möglichst per E-Mail – unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer (42/2018) mit den üblichen Unterlagen (bei E-Mail bitte in einer pdf-Datei zusammengefasst). Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen, Bewerber bevorzugt. Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft hat sich zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil zu erhöhen, und fordert deshalb ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (sowie auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung unter den gesetzlichen Vorschriften) wird hingewiesen.
Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn Ihrer Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Wir bitten daher, keine Originale vorzulegen. Reisekosten für Vorstellungsreisen werden nicht erstattet.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.04.2018 an:
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
Abteilung Versuchsbetriebe
Frau Sabine Baumgartner
Prof.-Zorn-Str. 19
85586 Poing-Grub

Tel.: 089/99141-206

E-Mail: Sabine.Baumgartner@LfL.bayern.de