Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder

Laborzulassung LKP-Auftragnehmerlabore
Bodenuntersuchungen in Bayern

Abfiltrieren von Bodenproben mit weißen Faltenfiltern

Abfiltrieren von Bodenproben mit weißen Faltenfiltern

Das Landeskuratorium für pflanzliche Erzeugung (LKP) organisiert in Bayern die Bodenuntersuchung auf landwirtschaftlichen Flächen. Es vergibt die Untersuchungsaufträge im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung und veranlasst über ihre Erzeugerringe die Ziehung der Bodenproben. Auf diese Weise werden jährlich durch die „LKP-Auftragslabore“ ca. 250.000 Standard-Untersuchungen (Hauptnährstoffe, Spurenelemente, Humus) und etwa 20.000 Nmin-Untersuchungen (DSN) durchgeführt.
An der Ausschreibung können sich Untersuchungsstellen (Labore) beteiligen, die der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, Abteilung Qualitätssicherung und Untersuchungswesen (AQU), ihre Kompetenz im jeweiligen Analysenbereich nachgewiesen haben.

Die Kompetenzüberprüfung umfasst:

  • Nachweis der Erfüllung allgemeiner Laborstandards (Akkreditierung nach DIN:ISO 17025, Notifizierung nach AbfKlärV/BioAbfV oder spezielle Laborbegutachtung durch AQU)
  • erfolgreiche Teilnahme an Ringversuchen veranstaltet durch AQU
  • jährliche, stichprobenweise Überprüfung von Rückstellproben bei LKP-Auftragslaboren durch AQU
AQU teilt dem LKP jährlich mit, welche Labore diese Kompetenz nachgewiesen haben und damit an den Ausschreibungen (jeweils Mitte eines Jahres) teilnehmen können.
Interessenten wenden sich bitte an nebenstehende Adresse.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die alleinige Notifizierung für Bodenuntersuchungen nach AbfKlärV, BioAbfV und DüV nicht für die Zulassung als Bewerber um LKP Aufträge ausreicht. LKP-Bodenuntersuchungsbefunde enthalten ein erweitertes Analysenspektrum und werden besonders qualitätsgesichert erstellt.

Mehr zum Thema

Agrarökologie

Bodenmonitoring

In einem bayernweiten Messnetz werden seit 1985 regelmäßig Daten zum Bodenzustand landwirtschaftlicher Standorte erhoben. Ziel ist es, die Reaktion der Böden auf veränderte Bewirtschaftung und Umweltbedingungen zu erfassen. Mehr

Kontakt

Abteilung AQU
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Telefon:
08161 71-3600

E-Mail:
AQU@LfL.bayern.de

Adresse:
Lange Point 4
85354 Freising