BioRegio-Betriebe in Unterfranken
Der Biohof Oberaltertheim (BioRegio-Betrieb)

Familie Kraus-Egbers auf der Weide inmitten von Mutterkühen der Rasse Fränkisches Gelbvieh

Der Biohof Oberaltertheim/Familie Kraus-Egbers - Mosmann: Vielfalt und SoLaWi

Der Biohof Oberaltertheim/Familie Kraus-Egbers - Mosmann im Lkr. Würzburg (WÜ) - Vielfalt und SoLaWi

Der Familienbetrieb wird seit dem Jahr 1981 ökologisch nach den Richtlinien des Bioland- Verbandes bewirtschaftet. Die Schwerpunkte sind Gemüse- und Kartoffelanbau, Ackerbau und Mutterkuhhaltung.
Auf den Gemüsebauflächen und in Folienhäuser werden rund 54 verschiedene Gemüse- und unterschiedliche Kartoffelsorten angebaut. Im Getreideanbau wird keine mechanische Unkrautbekämpfung durchgeführt. In der Bodenbearbeitung werden Versuche zur pfluglosen Bearbeitung an bestimmten Stellen in der Fruchtfolge durchgeführt.
Die Mutterkühe der Rasse Fränkisches Gelbvieh sind behornt. Sie leben im Sommer auf der Weide und im Winter im Freilaufstall mit Stroheinstreu. Luzernegras als Heu und Heusilage sowie eigene Gemüsereste dienen zur Fütterung.
Seit 2014 wird eine SoLaWi-Gruppe mit saisonalem Gemüse und Kartoffeln beliefert. Die Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi) ist eine Partnerschaft zwischen Landwirten und Verbrauchern.
Das Getreide wird zum Großteil an die OBEG Vermarktungsgesellschaft verkauft. Gemüse und Kartoffeln werden über den Hofladen, den eigenen Laden in Würzburg und über Bioläden, Gastronomiebetriebe und Kindergärten vermarktet.

Betriebsspiegel Biohof Oberaltertheim

Arbeitskräfte

  • 3 Betriebsleiter, 2 Aushilfskräfte

Standort

  • Höhenlage: 280 m über N.N.
  • Durchschnittliche Niederschläge: 550 mm
  • Durchschnittliche Ackerzahl: 50 (30-70)
  • Bodenart: toniger Lehm – Lehm

Betriebsfläche

  • Landwirtschaftlich genutzte Fläche: 150 ha
  • Ackerfläche: 139 ha
  • Dauergrünland: 11 ha
  • Gemüseanbaufläche: 2,5 ha
  • Folienhäuser: 420 m2

Fruchtfolge

  • Klee-Luzernegras (2-jährig) – Feldgemüse/Kartoffel/Hafer/Gerste – Schälsonnenblumen – Dinkel/Weizen – Dinkel/Roggen mit Untersaat
  • Zwischenfrüchte so oft wie möglich: Erbsen-Ackerbohnen-

Tierhaltung

  • 17 Mutterkühe mit Nachzucht

Weiterer Betriebszweig

  • Direktvermarktung ab Hof und im eigenen Laden in Würzburg
  • SoLaWi
Anbauverband
Bioland seit 1981

Internetangebot Bioland Externer Link

Ansprechpartner und Kontakt
Dieter Kraus-Egbers
Oberes Tor 21
97237 Oberaltertheim

Tel.: 09307 1536
E-Mail: info@der-biohof.com
Internet: www.der-biohof.com Externer Link