Digitale Werkstattgespräche 2019
"Precision Farming muss nicht teuer sein", 6. Juni 2019 am LfL-Standort Ruhstorf a.d. Rott

Digitale Darstellung einer Ackerfläche
Precision Farming beinhaltet ein großes Angebot an Lösungen für die teilflächenspezifische Bewirtschaftung mit dem Ziel den Anforderungen nach höherer Effizienz bei der Applikation von Betriebsmitteln (Dünger, Pflanzenschutzmittel) sowie der Minderung negativer Umwelteffekte nachzukommen. Mit dieser Veranstaltung soll versucht werden, den Teilnehmern einen aktuellen Überblick über die Chancen aber auch Herausforderungen beim Einsatz dieser neuen Angebote zu bieten.

Übersicht

Inhaltlicher Fokus
Nutzung von Satellitendaten zum kostengünstigen Einstieg in die teilflächenspezifische Bewirtschaftung (Schwerpunkt Stickstoffdüngung)
Termin/Ort
Donnerstag, 6. Juni 2019
ab 13.30 Uhr
Kleeberg 14, 94099 Ruhstorf a.d. Rott

Anfahrt Ruhstorf a.d. Rott: Erläuterung und Lageplan

Teilnehmerzahl
Die Veranstaltung ist auf 60 Personen begrenzt. Unsere Zielgruppe sind Landwirte, Berater, Schüler und Studierende.

Online-Anmeldung: "Precision Farming muss nicht teuer sein"

Anmeldung
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine verbindliche Anmeldung über unser Online-Formular ist jedoch notwendig.

Kontakt
Beat Vinzent
Projektgruppe Digitalisierung in der Landwirtschaft, Institut für Landtechnik und Tierhaltung, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
Tel.: 08534 313983-768
E-Mail: Beat.Vinzent@lfl.bayern.de

Programm

  • 13.30 Uhr | Begrüßung und Einführung in die Thematik, Dr. Markus Gandorfer (LfL)
  • 14.00 Uhr | Kurzvorstellung der Precision-Farming-Anwendungen durch Firmenvertreter
  • 15.00 Uhr | Workshops in Kleingruppen: Intensivarbeit mit Demo an vier Stationen (Schlag anlegen, Managementzonen erstellen, Auftrag planen (Intensität festlegen), Datenübertragung an das Traktorterminal). Wechsel nach 30 Minuten: Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, jedes vorgestellte Produkt im Detail kennenzulernen.
  • 17.00 Uhr | abschließende Diskussion und Schlussfolgerungen, Beat Vinzent (LfL)
  • 17.30 Uhr | Hoffest mit Bewirtung

Hintergrund

Precision Farming beinhaltet ein großes Angebot an Lösungen für die teilflächenspezifische Bewirtschaftung. Ziel ist es dabei, den Anforderungen nach höherer Effizienz bei der Applikation von Betriebsmitteln (Dünger, Pflanzenschutzmittel) sowie der Minderung negativer Umwelteffekte nachzukommen. Allerdings sind diese Technologien oftmals aufgrund des hohen Investitionsbedarfs für landwirtschaftliche Betriebe in kleinstrukturierten Agrarregionen unattraktiv. Jetzt bietet die Nutzung von Satellitendaten neue Möglichkeiten für die teilflächenspezifische Bewirtschaftung. Der Vorteil ist, dass kaum Investitionen in hochpreisige Technik wie z.B. in Sensoren getätigt werden müssen. Das kommerzielle Angebot ist mittlerweile groß, wobei sich die Angebote in Bezug auf Kosten, Funktionalität und Service unterscheiden.
Ziel der Veranstaltung ist es, den Teilnehmern einen aktuellen Überblick über die Chancen aber auch Herausforderungen beim Einsatz dieser neuen Angebote zu bieten. In Zusammenarbeit mit mehreren Anbietern werden praxisnahe Demonstrationen der satellitengestützten teilflächenspezifischen Bewirtschaftung durchgeführt.
Beteiligte Firmen (Produkte)
FarmFacts (NEXT Farming), Kleffmann Group (My Data Plant), Spatial Business Integration (Solorrow), Yara (atfarm)

Beteiligte Firmen an den Digitalen Werkstattgesprächen 2019 in Ruhstorf a.d. Rott

Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit werden bei diesem digitalen Werkstattgespräch, 6. Juni 2019, Ruhstorf a.d. Rott, Fotos und Filmaufnahmen gemacht und verwendet, auf denen Sie gegebenenfalls zu erkennen sind. Unsere Datenschutzerklärung liefert Ihnen detailliertere Informationen. Im Falle eines Widerspruchs wenden Sie sich an die auf dieser Seite angegebenen Kontaktdaten oder sprechen unsere Fotografen direkt an.

Datenschutzerklärung der LfL