Landtechnisch-bauliche Jahrestagung 2015: Milchviehhaltung - nachhaltig und zukunftsorientiert

Jahrestagung_2015_klein

26. November 2015 in Marktoberdorf

Die Milchviehhaltung hat für die bayerische Landwirtschaft eine enorme Bedeutung. Etwa ein Drittel aller Verkaufserlöse erzielen die bayerischen Landwirte allein mit dem Verkauf von Milch. Wie kein anderer Betriebszweig steht die Milchviehhaltung nach dem Auslaufen der Milchquotenregelung in einem globalisierten Markt vor großen Herausforderungen.
Phasen mit nicht kostendeckenden Milchpreisen, wie derzeit mit weniger als 30 Cent pro kg Milch, sind zu bewältigen und zwingen zur ständigen Überprüfung der Wettbewerbsfähigkeit. Der Strukturwandel hin zu größeren Milchviehbeständen wird weiter anhalten mit der Konsequenz, dass die Automatisierung in den Milchviehbetrieben weiter voranschreiten wird.
Bereits heute setzen mehr als 1.500 Betriebe in Bayern Melkroboter ein, um die Arbeitswirtschaft und die Lebensqualität zu verbessern. Verbraucher, Molkereien und Politik fordern, Tierwohl-, Nachhaltigkeit- und Umweltaspekte stärker bei der Erzeugung von Milch zu berücksichtigen. Außerdem muss neben der Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit auch auf die Akzeptanz der Milchviehhaltung in der Gesellschaft mehr Wert gelegt werden. Also viele Herausforderungen, die zu meistern sind.
Die diesjährige Landtechnisch-bauliche Jahrestagung hat mit Vorträgen aus der Politik, der Forschung und der Praxis allgemeine Entwicklungen sowie technische und bauliche Lösungen vorgestellt und diskutiert. Die Vortragstagung wurd gemeinsam vom Institut für Landtechnik und Tierhaltung der Bayer. Landesanstalt für Landwirtschaft und der Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V. (ALB) veranstaltet und soll dazu beitragen, dass die bayerischen Landwirte auch in Zukunft nachhaltig, effizient und wettbewerbsfähig Milch erzeugen.

Vorträge

  • Rahmenbedingungen und Strategien für die Milchviehhaltung in Bayern
    Ministerialdirektor Hubert Bittlmayer Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Maßnahmen zur Verbesserung des Tierwohls im Milchviehstall
    Dr. Bernhard Haidn LfL, Institut für Landtechnik und Tierhaltung
  • Stallkonzepte für die Automatisierung in der Milchviehhaltung
    Dr. Jan Harms LfL, Institut für Landtechnik und Tierhaltung
  • Automatisch Füttern und Melken - Erfahrungsbericht eines Praktikers
    Karl Karrer, Erkheim
  • Heubelüftung: ein altes Verfahren!? – Stand der Technik und neue Entwicklungen
    Stefan Thurner LfL, Institut für Landtechnik und Tierhaltung
  • Heubelüftung – Vorstellung eines Praxisbetriebes
    Susanne Jakschitz-Wild LfL, Institut für Landtechnik undTierhaltung
    Michael Simnacher Hofgut Bernried, Bernried
  • Immissionsfachliche Bewertung von Milchviehställen und Auswirkungen auf die Standortfindung
    Dr. Stefan Neser LfL, Institut für Landtechnik und Tierhaltung
  • Neue Techniken zur Wirtschaftsdüngeraufbereitung und -ausbringung
    Dr. Fabian Lichti LfL, Institut für Landtechnik und Tierhaltung