Pflanzenschutzmittel mit dem Wirkstoff Thiacloprid wieder zur Anwendung in der Blüte zulässig

Apfelblüten
Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat die seit dem 01.04.2016 bei dem Pflanzenschutzmittel Calypso (Zulassungsnummer 024714-00) mit dem Wirkstoff Thiacloprid geltenden Beschränkungen hinsichtlich der Anwendung in der Blütezeit aufgehoben.
Mit der EU-Verordnung 2016/1355 wurde der Rückstandshöchstgehalt von Thiacloprid in Honig wieder auf den früher geltenden Wert von 0,2 mg/kg angehoben. Damit konnte das BVL die Beschränkungen hinsichtlich des Anwendungszeitpunktes des Pflanzenschutzmittels Calypso rückgängig machen.
Bei Anwendungen von Calypso in Kernobst, Apfel, Sauerkirsche und Süßkirsche ist der Anwendungszeitraum wieder auf das Intervall von BBCH-Stadium 60 bis 81 festgelegt. Für Freilandanwendungen in Pflaume, Aprikose, Pfirsich, Erdbeere, Brombeere, Himbeere, Johannisbeerartigem Beerenobst, Ziergehölzen und Zierpflanzen gilt der Zusatz "ausgenommen Blütezeit" nicht mehr.