Akkreditierung der Virustestung bei Pflanzkartoffeln

Verschiedenfarbige ELISA Platten in verschiedenen Testschritten
Akkreditierung kommt aus dem lateinischen accredere und bedeutet: Glauben schenken! Das Vertrauen in die Untersuchungsergebnisse wurde uns von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) auf Grundlage der DIN EN ISO/IEC 17025 ausgesprochen. Damit konnten wir die Qualität unserer Testergebnisse belegen. Unserem Prüflabor für die Virustestung bei Pflanzkartoffeln wurde damit bescheinigt, dass die Laboranalysen kompetent und sorgfältig verrichtet werden.

Begutachtung durch die DAkks im Dezember 2012

Im Dezember 2012 erfolgte die Begutachtung des Labors durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS). Das Verfahren der Virustestung bei Kartoffeln wurde dabei ohne Abweichungen zur Akkreditierung vorgeschlagen. Geleitet von der Qualitätsmanagementbeauftragten wurden hierfür in den vorausgegangen knapp zwei Jahren Verfahrens- und Arbeitsanweisungen, Formblätter und weitere Dokumente erstellt. Als Vorlage diente hierzu die gemeinsame Arbeitsanweisung der Bundesländer, die wiederum auf der Pflanzgutverordnung als gesetzliche Grundlage aufbaut. Mit entsprechenden Kalibrierungs-, Wartungs- und Dokumentationsarbeiten konnte die geforderte Rückverfolgbarkeit der Messwerte gesichert werden. Die zentrale Diagnosemethode, der Virusnachweis mittels Enzyme Linked Immunosorbent Assay (ELISA) konnte validiert und verifiziert werden. Dabei umfasst das akkreditierte Verfahren die Probenannahme, die Keimruhebrechung, die mindestens vierwöchige Keimung (Zertififiziertes Pflanzgut, Privatproben) bzw. die Anzucht von Augenstecklingspflanzen im Gewächshaus (Vorstufen-, Basispflanzgut, Z-Pflanzgut und ausgewählter Sorten), die Probenvorbereitung, Durchführung und Auswertung des ELISA bzw. Bonitur der Augenstecklingspflanzen, Dokumentation und Datenweitergabe an die Anerkennungsstelle. Die Investitionen in eine moderne Laborausstattung während der letzten Jahre war eine Grundvorraussetzung für eine erfolgreiche Akkreditierung.

Erfolg durch großes Engagement der Mitarbeiter

Nur durch die außergewöhnliche Einsatzbereitschaft unseres Teams konnte die Akkreditierung gestemmt werden. Das umfangreiche Qualitätsmanagement verlangt von allen dauerhaft einen höheren Arbeitsaufwand und Sorgfalt. Auch eine bessere Qualifizierung der Mitarbeiter ist erforderlich. Um dies zu erreichen wurden verstärkt Schulungen durchgeführt. Um so erfreulicher ist es, dass das Projekt Akkreditierung unseres Labors geglückt ist. Jedoch können wir uns nur kurz auf diesem Erfolg ausruhen, denn die Beibehaltung und Verbesserung unseres qualitativ hochwertigen Testverfahrens erfordert im Sinne eines konstanten Verbesserungsprozesses auch weiterhin unsere volle Konzentration.