Außenwirtschaft

Das LVFZ Achselschwang bewirtschaftet mit seinen Nebenbetrieben insgesamt 545 ha. Die Bewirtschaftung erfolgt sowohl mit Eigenmechanisierung als auch überbetrieblich.

Lage, Bodenverhältnisse, Klima

Höhe: 580 – 680 m ü. NN.
Die Flächen liegen auf der Ammersee-Seitenmoräne, mit Bodenverhältnissen von sandigem Lehm über lehmigem Sand bis teilweise anmoorigen, teils kiesigen Flächen.

Bodenzahlen: 20 – 45

Niederschläge: 950 – 1200 mm
Jahresdurchschnittstemp.: + 7 °C

Flächenübersicht

Betrieb Achsel-
schwang
Hübschen-
ried
Wester-
schondorf
Gesamt
Ackerland (ha) 77 0 123 201
Grünland (ha) 60 100 23 183
Sonstiges (ha) 3,5 17 0 20,5
Gewässer und Biotope 8 3 7 18
Hof und Wegeflächen 12 4 12 28
Wald 51 7 25 83
Gesamt 211,5 131 190 533,5

Fruchtfolge

Anteil FeldfrüchteZoombild vorhanden

Anteile der Feldfrüchte in der Fruchtfolge

Die Acker- sowie Grünlandnutzung teilt sich auf je 50 % der Gesamtfläche auf.

Im Ackerbau werden verschiedene Früchte angebaut und Fruchtfolgen eingehalten. Ein Viertel der Fläche wird mit Mais angebaut, der Rest mit verschiedenen Getreidearten. Raps und Körnerleguminosen scheiden aufgund der hohen Niederschläge am Standort aus.

Die Ernte dient in erster Linie der Versorgung des Viehbestands in den Betrieben. Ein Teil des Getreides wird an andere Betriebe der LfL abgegeben oder verkauft.

Impressionen

Mähdrescher bei der Getreideernte

Getreideernte

Traktor beim Strohpressen auf dem Feld

Strohpressen

Traktor mit Gülleanhänger

Güllefahren

Traktor beim Grashäckseln

Grashäckseln