19 Teilnehmer beim Workshop Klauenpflege – Nichtinfektiöse Klauenerkrankungen, 17. Januar 2019

Am 17. Januar 2019 fand am LVFZ Almesbach ein Workshop für Klauenpflege statt. Gedacht ist dieser für Landwirte, die bereits den Speziallehrgang für Klauenpflege Teil I absolviert haben und ihr Wissen und ihre Fertigkeiten auffrischen möchten.

Themen und Inhalte in Theorie

  • Auffrischung Anatomie der Rinderklaue
  • Pflege der Rinderklaue nach dem 5 Punkte-Schema
  • Wirtschaftliche Bedeutung
  • Nichtinfektiöse Klauenerkrankungen
    • Arten
    • Ursachen
    • Behandlungsmöglichkeiten
Im praktischen Teil schneiden die Teilnehmer an Totklauen und bekommen dabei wertvolle Unterstützung und Tipps von erfahrenen und geprüften Klauenpflegern.

Referenten

  • Dr. med. vet. Andrea Fiedler, Tierärztin
  • Rainer Höfler, geprüfter Klauenpfleger

Mitzubringen sind:

  • saubere Arbeitskleidung
  • Flex
  • Klauenmesser
  • Klauenzange
  • Schnittschutzhandschuhe
  • Gehörschutz
  • Schutzbrille

Kosten

  • 105 Euro inklusive Mittagessen, Arbeitsunterlagen und Arbeitsmaterial

Nächster Termin steht noch nicht fest

Anmeldung und Nachfrage
Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Milchviehhaltung

Almesbach 1
92637 Weiden

Tel.: 0961 390200
E-Mail: LVFZ-Almesbach@LfL.bayern.de