Schulungsangebote

Das Fachzentrum in Kitzingen bietet insgesamt fünf Schwerpunktmodule zu verschiedenen Themen der Geflügelhaltung an. Die Module werden über die zwei praktischen Ausbildungsjahre verteilt angeboten. Der Besuch von drei dieser Module ist für jeden Auszubildenden zum Tierwirt Fachrichtung Geflügelhaltung verpflichtend, aber auch Studenten oder privat Interessierte können die Lehrgänge am Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Geflügelhaltung besuchen.
Der Grundlehrgang Geflügelhalthung umfasst Themen aus der gesamten Geflügelhaltung und ist speziell für Schüler des Berufsgrundschuljahres-Agrar, Auszubildende und Studierende der Landwirtschaft, BILA-Teilnehmer und privat Interessierte zugeschnitten.

Erzeugung von Eiern - Hühner im eigenen Garten

Henne in Hackschnitzel
Das Frühstücksei am Sonntag morgen frisch aus dem eigenen Garten holen. Das ist möglich! Doch welche Voraussetzungen müssen hierfür erfüllt werden?
Um diese Frage zu klären bietet das Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Geflügelhaltung in Kitzingen gemeinsam mit dem Bayerischen Bauernverband einen eintägigen Lehrgang für interessierte Hühnerhalter und solche die es werden möchten an.

Mehr

Grundlehrgang Geflügelhaltung

Der einwöchige Lehrgang findet einmal jährlich statt. In diesem wird den Teilnehmern Grundwissen der Wirtschaftsgeflügelhaltung vermittelt, wobei die Themengebiete Haltung, Fütterung, Tiergesundheit, Wirtschaftlichkeit sowie die gesetzlichen Rahmenbedingungen in den Bereichen der Legehennen- und Mastgeflügelhaltung im Vordergrund stehen. Abgerundet wird die überbetriebliche Ausbildungsmaßnahme durch eine eintägige Exkursion auf Praxisbetriebe.
Nächster Termin: 21. bis 25.01.2019

Terminübersicht - LVFZ Kitzingen

Hühner auf der Weide
Kosten
Übernachtung im DZ pro Nacht: 13 Euro
Frühstück je Tag: 5 Euro
Mittagessen je Tag: 8 Euro
Abendessen je Tag. 6 Euro

Lehrgangsgebühr je Woche:
bayerische Auszubildende und Studierende: keine
außerbayerische Auszubildende und Studierende: 80 Euro
BiLa, § 45.2 BBiG, „sonstige/privat Interessierte“: 150 Euro

Modul I "Legehennenhaltung, Eiererzeugung, Sortierung und Vermarktung; Junghennenaufzucht"

Während des Lehrgangs werden Fähigkeiten und Kenntnisse in folgenden Themenbereichen vermittelt:

  • Rechtvorschriften bzgl. Hennenhaltung und Eiererzeugung sowie Geflügel tierschutzgerecht Verladen und Transportieren
  • Haltungssysteme beurteilen
  • Leistungsgerechten und wirtschaftlichen Legehennenfütterung sowie Qualitätsbeurteilungen durchführen
  • Möglichkeiten zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten bei Legehennen sowie prophylaktische Maßnahmen durchführen
  • Entwicklung und Zusammenhänge auf dem Eiermarkt
  • Junghennenaufzucht
  • Vertrautheit mit den Ergebnissen der Hennenleistungsprüfung
  • Tierbeurteilung
  • Betreuung des Hennenbestandes
  • Maßgebenden Kriterien für die Eiqualität
  • Eiersortierung
  • Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Hennenhaltung und Junghennenaufzucht
Nächster Termin: 07. bis 11. Oktober 2019

Terminübersicht - LVFZ Kitzingen

Legehennen
Kosten
Übernachtung im DZ pro Nacht: 13 Euro
Frühstück je Tag: 5 Euro
Mittagessen je Tag: 8 Euro
Abendessen je Tag: 6 Euro

Lehrgangsgebühr je Woche
bayerische Auszubildende und Studierende: keine
außerbayerische Auszubildende und Studierende: 80 Euro
BiLa, § 45.2 BBiG, „sonstige/privat Interessierte“: 150 Euro

Modul II "Haltung von Mastgeflügel (Puten, Hähnchen und Pekingenten) mit Lebendvermarktung"

Während des Lehrgangs werden Fähigkeiten und Kenntnisse in folgenden Themenbereichen vermittelt:

  • Entwicklung und Zusammenhänge auf dem Geflügelfleischmarkt und Vermarktung
  • Rechtvorschriften bzw. freiwilligen Vereinbarungen bzgl. der Haltung von Masthähnchen, Puten und Pekingenten sowie tierschutzgerechtes Verladen und Transportieren von Mastgeflügel
  • Haltungssysteme und Mastverfahren in der Hähnchen-, Puten- und Pekingentenmast beurteilen
  • Beurteilung und Betreuung eines Mastbestandes
  • Leistungsgerechte und wirtschaftliche Fütterung von Mastgeflügel (Puten, Hähnchen und Pekingenten), sowie Qualitätsbeurteilungen
  • Möglichkeiten zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten bei Mastputen, Masthähnchen und Mastpekingenten;
  • Prophylaktische Maßnahmen durchführen
  • Ergebnissen der Mastleistungsprüfung
  • Überblick über die Qualitätssicherungssysteme in der Geflügelmast und Markenprogramme
  • Wirtschaftlichkeit der Mastgeflügelhaltung (Puten, Hähnchen und Pekingenten) zu beurteilen
Nächster Termin: 11. bis 15. November 2019

Terminübersicht - LVFZ Kitzingen

Putenhähne
Kosten
Übernachtung im DZ pro Nacht: 13 Euro
Frühstück je Tag: 5 Euro
Mittagessen je Tag: 8 Euro
Abendessen je Tag: 6 Euro

Lehrgangsgebühr je Woche
bayerische Auszubildende und Studierende : keine
außerbayerische Auszubildende und Studierende: 80 Euro
BiLa, § 45.2 BBiG, „sonstige/privat Interessierte“: 150 Euro

Modul III "Produktveredelung, Vermarktung und Qualitätssicherung von Geflügelprodukten (Schlachten und Zerlegen, Nudel- und Eierlikörherstellung)"

Während des Lehrgangs werden Fähigkeiten und Kenntnisse in folgenden Themenbereichen vermittelt:

  • Vermarktungswege und Entwicklung von Nachfrage und Absatz bei Geflügelprodukten
  • Voraussetzungen für die Direktvermarktung und deren erfolgreiche Durchführung
  • Gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Direktvermarktung sowie für die Verarbeitung von Eiern und Geflügelfleisch
  • Qualitätssicherung und Hygiene bei der Direktvermarktung von Geflügelprodukten
  • Tierschutzgerechten Töten und Schlachten von Land- und Wassergeflügel
  • Geflügel fachgerecht zerlegen und weiter verarbeiten
  • Herstellung von Nudeln und Eierlikör
  • Wirtschaftlichkeit der Direktvermarktung berechnen und beurteilen
Nächster Termin: 16. bis 20. September 2019

Terminübersicht - LVFZ Kitzingen

Nudeln und Eierlikör
Kosten
Übernachtung im DZ pro Nacht: 13 Euro
Frühstück je Tag: 5 Euro
Mittagessen je Tag: 8 Euro
Abendessen je Tag: 6 Euro

Lehrgangsgebühr je Woche
bayerische Auszubildende und Studierende : keine
außerbayerische Auszubildende und Studierende: 80 Euro
BiLa, § 45.2 BBiG, „sonstige/privat Interessierte“: 150 Euro

Modul IV "Haltung von Sonder- und Wassergeflügel (Wachteln, Fasane, Perlhühner, Tauben, Extensive Weidemast von Gänsen, Flugenten, Stockenten)"

Während des Lehrgangs werden Fähigkeiten und Kenntnisse in folgenden Themenbereichen vermittelt:

  • Haltung, Zucht und Fütterung von Masttauben
  • Produktion von Mastwachteln und Wachteleiern
  • Elterntierhaltung, Aufzucht und Mast von Fasanen
  • Haltung, Zucht und Mast von Perlhühnern
  • Elterntierhaltung, Aufzucht und Mast von Flugenten
  • Haltung und Mast von Stockenten
  • Elterntierhaltung, Aufzucht und Mast von Weidegänsen
  • Bereitschaft, die tierschutz- und lebensmittelhygienerechtlichen Vorgaben bei der Schlachtung und Vermarktung einzuhalten
  • Wirtschaftlichkeit der Spezialgeflügelproduktion berechnen und beurteilen
  • Wirtschaftlichkeit der Spezialgeflügelproduktion in der Praxis einschätzen
  • Möglichkeiten zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten beim Sondergeflügel
Nächster Termin: 23. bis 26. Oktober 2018

Terminübersicht - LVFZ Kitzingen

Flugenten
Kosten
Übernachtung im DZ pro Nacht: 13 Euro
Frühstück je Tag: 5 Euro
Mittagessen je Tag: 8 Euro
Abendessen je Tag: 6 Euro

Lehrgangsgebühr je Woche
bayerische Auszubildende und Studierende : keine
außerbayerische Auszubildende und Studierende: 80 Euro
BiLa, § 45.2 BBiG, „sonstige/privat Interessierte“: 150 Euro

Modul V "Zucht und Vermehrung (Elterntierhaltung, künstliche Besamung, Reproduktion, Fruchtbarkeit und Kunstbrut)"

Während des Lehrgangs werden Fähigkeiten und Kenntnisse in folgenden Themenbereichen vermittelt:

  • Haltung, Fütterung von Elterntierhaltung bei Legehennen, Mastelterntieren und Wassergeflügel
  • Ansprüche des Geflügels bei der natürlichen Anpaarung
  • künstliche Besamung beim Landgeflügel durchführen und Spermaqualität beurteilen
  • Bruteier gewinnen und sortieren und Einlage der Bruteier vorbereiten für die Kunstbrut
  • Durchführung der Kunstbrut von Land- und Wassergeflügel
  • Eier schieren
  • Leistungsvermögen verschiedener Zuchtherden
  • Neutrale Leistungsergebnisse
  • Zuchtmethoden und Selektionsziele und genetischer Fortschritt bei Land- und Wassergeflügel
  • Wirtschaftlicher Einsatz von Einzelgenen und Markern
  • Züchterische Probleme, die durch einseitige Selektion auf Leistung auftreten können
  • Überblick über die wirtschaftliche Elterntier- und Bruteierproduktion in Praxisbetrieben
  • Moderne Techniken zur individuellen Datenerfassung von Zuchttieren in Gruppenhaltung
Nächster Termin: 06. - 09. Mai 2019

Terminübersicht - LVFZ Kitzingen

Brutraum Gänseeier
Kosten
Übernachtung im DZ pro Nacht: 13 Euro
Frühstück je Tag: 5 Euro
Mittagessen je Tag: 8 Euro
Abendessen je Tag: 6 Euro

Lehrgangsgebühr je Woche
bayerische Auszubildende und Studierende : keine
außerbayerische Auszubildende und Studierende: 80 Euro
BiLa, § 45.2 BBiG, „sonstige/privat Interessierte“: 150 Euro

Mitarbeiterschulung für Legehennenbetriebe

Hennen an Auslaufklappe
Mit der Haltung schnabel-unkupierter Legehennen ergeben sich neue Herausforderungen an die Herdenführung und das Management. Ein wichtiger Baustein ist hierbei eine fachlich versierte Tierbetreuung und somit eine frühzeitige Erkennung von Verhaltensänderungen. Um dies optimal umzusetzen, sollte jeder Mitarbeiter der mit der Bestandesbetreuung betraut ist die fachliche Kompetenz besitzen, den Legehennenbestand und die technischen Einrichtungen fachgerecht überprüfen zu können. Aus diesem Grund bietet das Lehr-, Versuchs-, und Fachzentrum für Geflügel- und Kleintierhaltung in Kitzingen einen eintägigen Fortbildungskurs für die Grundlagenschulung von Mitarbeitern auf Legehennenbetrieben an.

Mehr