Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum
LVFZ für Pferdehaltung Haupt- und Landgestüt Schwaiganger

Das LVFZ Schwaiganger ist das Kompetenzzentrum für Pferdezucht und -haltung in Bayern. Am Fuße der Alpen gelegen, beheimatet das Haupt- und Landgestüt die traditionellen Rassen Bayerisches Warmblut, Süddeutsches Kaltblut und Haflinger.

Aktuell

Auftakt nach Maß für Schwaiganger – 3 Neue für die Zuchtsaison 2019

Standbild Hengst Bailadoro

Bailadoro v. Bailando
Foto: Hubert Fischer

Erfolgreich beginnt das Jahr 2019 für unser LVFZ Haupt- und Landgestüt. Anlässlich der DSP-Hengsttage in München-Riem wurde der selbstgezogene Hengst Bailadoro v. Bailando aus der Stammstute Alicante v. Imperio – Rubin Royal gekört und begeisterte die Zuschauer. Der hochmoderne und sportiv aufgemachte Junghengst verfügt durch und durch über bestes Dressurblut und ist darüber hinaus mit drei sehr guten Grundgangarten ausgestattet und bildschön. Wir sind stolz auf unseren Junghengst.
Ebenso freuen wir uns über zwei neue, frisch gekörte Pachthengste die in der Saison 2019 Station in Schwaiganger beziehen. Ein Sohn von Dante Weltino – Rousseau - Rotspon, ehemaliges Elitefohlen bei der süddeutschen Fohlenauktion in Nördlingen, sowie ein Sohn des Bon Coeur – Quaterback - Paradiesvogel.
Beide Hengste werden uns vom Freiberger Hof zur Verfügung gestellt.
Die drei Youngster werden nach ihrem 14-Tage-Test ab Mitte April in den Zuchteinsatz gehen und unseren Züchtern über Frischsamen zur Verfügung stehen.  Mehr

Cornelia Back wird Chefin des Pferdezentrums Schwaiganger

ConnyBack_Schwaiganger

Foto: Seyfarth/StMELF

Neue Leiterin des Lehr-, Versuchs- und Fachzentrums (LVFZ) für Pferdehaltung – Haupt- und Landgestüt Schwaiganger (Lkr. Garmisch-Partenkirchen) wird Cornelia Back. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber entschieden. Die 33-jährige Pferde-Expertin tritt am 1. Januar 2019 die Nachfolge von Dr. Eberhard Senckenberg an, der im Sommer in den Ruhestand getreten ist. Stellvertretender Leiter von Schwaiganger bleibt weiterhin Landwirtschaftsdirektor Rasso Höck. Nach den Worten der Ministerin hat sich Back in ihrer bisherigen beruflichen Laufbahn einen hervorragenden Ruf als Pferdekennerin erworben und ist auch eine erfolgreiche Amateurreiterin. Sie soll nun die Weiterentwicklung des Gestüts in Schwaiganger zu einem umfassenden Bildungszentrum für Pferdehaltung und Reiten vorantreiben und damit der gesamten Pferdebranche in Bayern positive Impulse verleihen. Das LVFZ Schwaiganger beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter, bewirtschaftet 450 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche und hält 250 Pferde.
Die in Mannheim geborene Cornelia Back studierte Agrarwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Ihre berufliche Laufbahn begann sie 2010 als Angestellte beim Haupt- und Landgestüt Schwaiganger. Seit 2012 ist sie am Institut für Tierzucht der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft tätig und dort Zuchtleiterin für die Rassen Deutsches Sportpferd, Süddeutsches Kaltblut, Haflinger, Edelbluthaflinger und Rottaler Pferd. Insbesondere hat sie sich weit über die Grenzen Bayerns hinaus Anerkennung bei der Entwicklung des länderübergreifenden Zuchtprogramms für das Deutsche Sportpferd erworben.  Mehr

Kurzmeldungen aus Schwaiganger

Aktuelle Neuigkeiten rund um das LVFZ Haupt- und Landgestüt Schwaiganger. Hier finden Sie Meldungen rund um die Erfolge der Landbeschälder und Turnierpferde, sowie die Veranstaltungen und das Zuchtgeschehen in Schwaiganger.  Mehr

Im Fokus

TGS Schwaiganger e.V.

  • Logo Turniergemeinschaft Schwaiganger

Schwaiganger auf Facebook

  • Logo Facebook