Infoabend: "Aktionsplan Kupierverzicht", 5. Juni 2019

Langschwanzferkel säugend
Schweinehalter, die weiterhin Schwänze kupieren bzw. Schweine mit kupierten Schwänzen halten, müssen bis zum 1. Juli 2019 die Unerlässlichkeit des Kupierens nachweisen. Hierfür muss der Landwirt eine Tierhaltererklärung einschließlich einer betrieblichen Risikoanalyse vorlegen.
Die Veranstaltung wendet sich an betroffene Tierhalter und informiert darüber, wie der Aktionsplan auf dem einzelnen Betrieb umgesetzt werden kann.
05.06.2019 • 19:00 bis 21:45 Uhr
Informationsveranstaltung "Aktionsplan Kupierverzicht"Anmeldung per E-Mail: Bitte geben Sie Ihre Adresse und Telefonnummern an, sowie den Veranstaltungstitel und den Veranstaltungstermin.
VeranstalterLVFZ Schwarzenau
Telefon: 09324 9728-0 • Fax: 09324 9728-20

Programm

19:00 Uhr Begrüßung und Einführung

  • Dr. Klaus Damme (LVFZ Schwarzenau und Kitzingen)

19:15 Uhr Hintergrund des "Aktionsplans Kupierverzicht" - Gesetzliche Rahmenbedingungen

  • Dr. Silvia Strodl (Veterinäramt Kitzingen)

19:30 Uhr Diskussion

    19:45 Uhr Vorstellung des "Aktionsplans Kupierverzicht": Ablaufplan, Tierhaltererklärung uam.

    • Dr. Silvia Strodl (Veterinäramt Kitzingen)

    20:30 Uhr Diskussion

      20:45 Uhr Risikoanalyse im Betrieb - Beurteilung der Risikofaktoren und Optimierungsmaßnahmen

      • Carina Ebert, Christiane Kniese (beide LVFZ Schwarzenau)

      21:30 Uhr Diskussion

        21:45 Uhr Veranstaltungsende