LfL-Information
Hecken, Feldgehölze und Feldraine in unserer Landschaft
2. Auflage

Titelblatt der Publikation

Hecken, Feldgehölze und Raine sind wichtige Bestandteile unserer Kulturlandschaft.
Die LfL-Information gibt einen fundierten Überblick zu den verschiedenen Arten, ihren Funktionen und zur geschichtlichen Entwicklung. (20 Seiten)

Erscheinungsdatum: Juni 2017

Die Publikation als PDF pdf 3,6 MB

Die Publikation ist nur online verfügbar.

Einleitung

Hecken, Feldgehölze und Raine umschließen Gärten, markieren Grundstücksgrenzen, begleiten Wege, festigen Feldterrassen und sind ein wichtiger Erosionshemmer.
Wenn sie heute in Bayern in den ertragreichen ebenen Lößgegenden und den großen Flusstälern weniger zu finden sind, gestalten sie dafür ganze Landschaften in den Mittelgebirgen, im Tertiären Hügelland und im Voralpenland. Sie waren in früher Zeit ein wichtiger produktiver Teil der Wirtschaftsfläche. Ökologisch vernetzen sie große Gebiete und bilden einen wichtigen Lebensraum in der offenen Landschaft. Hecken werden gerne als spiegelbildlich doppelter Waldrand gesehen, was in der Theorie stimmt. Hecken sind, wenn man in vielen Gegenden Bayerns die Ränder heutiger Forstflächen betrachtet wesentlich mehr, nämlich die ökologisch hochwertigen Restflächen der in den jeweiligen Naturräumen vorkommenden, aber meist nicht mehr oder nur in geringer Anzahl vorhandenen artenreichen natürlichen Waldgesellschaften.

Mehr zum Thema

Kurzbeschreibungen heimischer Gehölze

Heimische Gehölze sind typische Elemente der bayerischen Kulturlandschaft und leisten einen bedeutenden Beitrag zur Biodiversität. Daher ist die Kenntnis unserer heimischen Gehölze wichtig, um deren Bedeutung und Funktion zu verstehen. Mehr

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer