Lfl-Information
Legehennenfütterung
Einsatz heimischer Futtermittel; Fütterung schnabel-unkupierter Legehennen

Titelblatt der Publikation

Ziel der Legehennenfütterung ist die effiziente Umwandlung der in Futtermitteln enthaltenen Nähr- und Wirkstoffe in qualitativ hochwertige Eier. Dies erfolgt unter den Prämissen der Tiergesundheit, Ressourcenschonung und Wirtschaftlichkeit. Um dies realisieren zu können, muss die Futterzusammensetzung auf den variierenden Nährstoffbedarf der Legehennen und auf deren Besonderheiten im Verdauungstrakt abgestimmt sein.  (86 Seiten)

Erscheinungsdatum: Juli 2017

Preis: 10 €

Die Publikation als PDF pdf 2,3 MB

Stück  

Inhaltsübersicht

  • Grundlagen zur Legehennenfütterung
  • Fütterungseinfluss auf Schalenstabilität und Eigewichte
  • Fütterungseinfluss auf Federpicken und Kannibalismus
  • Praktische Fütterung
  • Alternativen zum Einsatz von Übersee-Soja
  • Fütterung in der ökologischen Hennenhaltung
  • Beispielrezepturen
  • Excelhilfe zur Rationsberechnung

Mehr zum Thema

Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Geflügel- und Kleintierhaltung Kitzingen

Das Fachzentrum für Geflügelhaltung in Kitzingen stellt sich allen wissenschaftlichen und der Praxis zugeordneten Aufgaben moderner Forschung auf dem Gebiet der Kleintierzucht. Mehr

Arbeitsschwerpunkt der LfL: Eiweiß

Futtermittelimporte aus Übersee spielen derzeit für die Versorgung landwirtschaftlicher Nutztiere mit Eiweißträgern eine große Rolle. Insbesondere der Import von Sojabohnen und Sojaschrot gleicht die Unterversorgung Europas an Eiweißfutter aus. Der Einfuhrbedarf an Futtereiweiß lässt sich vermindern. Anstrengungen in unterschiedlichen Bereichen der Tierernährung und des Pflanzenbaus sind gefragt. Mehr

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer