Stellenausschreibung Nr. 31/2019 - 04.02.2019
Versuchstechniker/Versuchstechnikerin amtliche Mittelprüfung Pflanzenschutz Hopfen (m/w/d)

Im Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung am Standort Hüll (Wolnzach) ist ab 01.04.2019 eine Stelle als Versuchstechniker/Versuchstechnikerin amtliche Mittelprüfung Pflanzenschutz Hopfen (m/w/d) Vollzeit, befristet bis 31.03.2021 zu besetzen.
Es handelt sich um eine Befristung nach §14 Abs. 2 TzBfG. Aus diesem Grund können Bewerberinnen und Bewerber, die eine Vorbeschäftigung zum Freistaat Bayern haben, nicht berücksichtigt werden.

Ihre zukünftige Tätigkeit

  • Mitwirkung bei der Planung, Durchführung und Betreuung von Pflanzenschutzversuchen nach vorgegebener Aufgabenstellung und Auswertung der Versuche nach varianzanalytischen Methoden
  • Mitwirkung bei der Durchführung und Betreuung von Pflanzenschutzversuchen und bei Versuchen im Rahmen wissenschaftlicher Projekte
  • Erhebung von Versuchsdaten und Mitwirkung bei der Versuchsauswertung

Wir erwarten

  • Abschluss als Landwirtschaftstechniker/in oder Landwirtschaftsmeister/in bzw. vergleichbare Qualifikation
  • praktische Erfahrungen im Pflanzenbau und Versuchswesen
  • gute Kenntnisse der landwirtschaftlichen Produktion insbesondere des Pflanzenbaus und Pflanzenschutz
  • Kenntnisse in der Sonderkultur Hopfen sind wünschenswert
  • Bereitschaft zu genauem Arbeiten mit exakter Datenaufzeichnung
  • selbstständige Arbeitsweise
  • gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Office)
  • PIAF-Kenntnisse wünschenswert
  • Führerscheinklasse B, BE, T
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten an wechselnden Einsatzorten

Wir bieten

  • Die beabsichtigte Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen ab Entgeltgruppe 6 bis 9 TV-L.

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich bitte schriftlich – möglichst per E-Mail – unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer (31/2019) mit den üblichen Unterlagen (bei E-Mail bitte in einer pdf-Datei zusammengefasst). Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen, Bewerber bevorzugt. Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft hat sich zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil zu erhöhen, und fordert deshalb ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (sowie auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung unter den gesetzlichen Vorschriften) wird hingewiesen.
Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn Ihrer Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Wir bitten daher, keine Originale vorzulegen. Reisekosten für Vorstellungsreisen werden nicht erstattet.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 21.02.2019 an:
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung
Ansprechpartner: Herr Simon Euringer
Hüll 5 1/3
85283 Wolnzach

Tel: 08442 9257-14

E-Mail: Hopfenforschungszentrum@LfL.bayern.de