Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Milchvieh- und Rinderhaltung Achselschwang

Aus- und Fortbildung in Kombination mit praxisorientierter Forschung in Achselschwang

Wissen und Können auf dem neuesten Stand sind wesentlich für die Wettbewerbsfähigkeit der Landwirte in Bayern. In Achselschwang wird dies im Sinne einer nachhaltigen Landbewirtschaftung jungen Landwirtinnen und Landwirten vermittelt. Neue technische Entwicklungen werden erprobt, damit gewonnene Erfahrungen und Erkenntnisse an die Praxis weitergegeben.
Mit wissenschaftlichen Versuchen in Pflanzenbau und Tierhaltung gewinnen wir neue Erkenntnisse und tragen damit zum Fortschritt in der Landwirtschaft bei.
Schwerpunkt der Arbeit in Achselschwang liegt in der Aus- und Fortbildung in der Landwirtschaft, speziell in der Rinderhaltung. Berufsanfängern aus ganz Bayern werden die Grundlagen artgerechter Tierhaltung im Rahmen einer Blockbeschulung vermittelt. Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger erhalten Einblick in Fütterung und Haltung. Im Rahmen der beruflichen Weiterbildung können aktive Landwirte ihr Wissen in der erfolgreichen Milchviehhaltung vertiefen.

Lebendig-innovativ: die LfL bewegt Landwirtschaft

Kurzfilm
Kurzfilmreihe der LfL
Die LfL ist als landwirtschaftliche Fachbehörde in vielen Bereichen aktiv und gerade diese Vielfalt fassen die Filme in Bilder. Leguminosen, Bodenleben, Versuchsparzellen, Wiegetröge oder Kuhduschen sind Fachleuten ein Begriff, aber was genau verbirgt sich dahinter?

Übersicht 18 LfL-Kurzfilme

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft Youtube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.
Wenn drinnen draußen ist – Kühe im Offenstall

Aktuell

Hygiene muss sein

Kuh im Klauenstand

Um den Ansprüchen von Tiergesundheit und Qualitätssicherungssystemen in der Tierproduktion gerecht zu werden, braucht es ein modernes und innovatives Hygienemanagement.   Mehr

Bundeswettbewerb Melken 2020

Gerät

Mitte März traf sich die DLG-Fachkommission Bundeswettbewerb Melken im Hofgut Neumühle in Rheinland-Pfalz zur Vorbereitung des 36. Bundesmelkwettbewerbs, der vom 19. bis 23.04. 2020 stattfindet.  Mehr

Workshop Klauenpflege – Damit es im Stall läuft

Klauenpflege-Kurs an der LVFZ Achselschwang

Am LVFZ Achselschwang finden Workshops für Klauenpflege statt. Gedacht ist dieser für Landwirte, die bereits den Speziallehrgang für Klauenpflege Teil I absolviert haben und ihr Wissen und ihre Fertigkeiten auffrischen möchten.   Mehr

Workshop Selektives Trockenstellen

Viertelgemelksproben

Der Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung wird in der Gesellschaft mehr und mehr kritisch hinterfragt. Der Verbraucherschutz, die Zunahme der multiresistenten Keime und das Tierwohl rücken dabei in den Fokus der Öffentlichkeit.   Mehr

Zuchtarbeit
Weitblick – Zuchterfolg aus Achselschwang startet voll durch

Ein Bulle ist auf einer Wiese stehend zu sehen

Nach der spannenden Versteigerung am Zuchtviehmarkt in Weilheim und auch nach der Zuchtwertschätzung im Dezember 2018 präsentiert sich der Wobbler- Sohn aus unserem Stall, immer noch als einer der besten Fleckviehbullen in Bayern. Das Team aus Achselschwang ist stolz seine Mutter Lanessa als eine der leistungs- und fitnessstärksten Kühe auf dem Staatsgut weiterhin melken zu können. Unser Ziel ist es weitere so herausragende Zuchterfolge hervorzubringen.  Mehr

Superbulle- Stier Weitblick im Einsatz (Bayerischer Rundfunk) Externer Link

Projekte

Low Emission Cow - Die klima-effiziente Kuh
"Jeder Rülpser zählt"

Mitarbeiterin der Universität Halle (Saale) beim messen von Methanausstoß

Rinder sind nicht besonders umweltfreundlich: Wer im Stall etwas genauer hinschaut, oder besser gesagt hinhört, wird feststellen, dass die Kuh von Zeit zu Zeit rülpst. Dabei stößt sie große Mengen Methan aus - ein am Klimawandel beteiligtes Treibhausgas. Forscher untersuchen, als Teil eines landesweiten Forschungsprojektes an der Bayrischen Landesanstalt für Landwirtschaft, welche Möglichkeiten es gibt, um den Methan-Ausstoß zu verringern.  Mehr

Fütterungsversuch
Abbau von Proteinüberhängen in der Rinderfütterung durch optimierte Rationsgestaltung mit Einsatz pansengeschützter Aminosäuren

Wiegetröge

In der bayerischen Rinderfütterung wird zum Teil noch mit starken Rohproteinüberhängen, bzw. mit einer stark positiven ruminalen N-Bilanz (Milchkühe) der Rationen gearbeitet. Es gilt zu klären, ob der Einsatz von pansengeschützen Aminosäuren einen positiven Effekt auf die Futteraufnahme oder die Leistung hat. Mitte November 2018 wurde der Versuch beendet. Die ausgewerteten Daten werden mit Spannung im kommenden Jahr erwartet.  Mehr

Murnau-Werdenfelser-Verbundprojekt
Drei Bullenkälber in Achselschwang im Rahmen des Projektes "Genomunterstützten Inzuchtvermeidung und Selektion neuer Bullenlinien"

Ein braunes Kalb vor einer Holzwand

Im Rahmen des Verbundprojektes sind im Achselschwanger Milchviehstall Murnau-Werdenfelser-Embryonen übertragen worden. Ziel des Projektes ist der Erhalt der Rasse mit größtmöglicher Vielfalt und den Erhalt hochwertiger Zuchttiere.
  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Wir nehmen am Projekt Braunvieh-Vision teil

Logo

Das Projekt Braunvieh-Vision steht für die Etablierung neuer Gesundheitsmerkmale in der Zucht, durch Aufbau einer weiblichen Lernstichprobe für die genomische Selektion beim Braunvieh.
Ziel des Projektes ist die Schärfung des Rasseprofiles Braunvieh durch intensive Bearbeitung von Merkmalen aus dem Bereich Gesundheit, Fitness und Vitalität von Kälbern. Hierzu müssen umfangreiche Datenerhebungen in Praxisbetrieben eingerichtet und die erfassten Tiere gleichzeitig genotypisiert werden.  Mehr

Smaxtec Kuh-Überwachung: Neu im Achselschwanger Milchviehstall
Live aus dem Pansen

Samxtec Bolus
Im Rahmen eines Versuches testen wir aktuell das Smaxtec-System am LVFZ Achselschwang. Einige unserer Kühe bekamen jeweils einen Bolus oral verabreicht. Dieser verbleibt aufgrund seines Eigengewichtes in der Haube des Pansens und misst dort Temperatur, Trinkzyklus und Aktivität. Dadurch können Informationen über Gesundheitsstatus, Brunst- und Abkalbeerkennung ermittelt werden.
Die Daten können über den Smaxtec- Messenger im Internet abgerufen werden oder direkt über ein Mobiltelefon im Stall via App.

Im Fokus

Akademie für Land- und Almwirtschaft in Achselschwang

Gruppenbild von jungen Leuten

Das AELF Holzkirchen ermöglicht Landwirten mit außerlandwirtschaftlichem Berufsabschluss, die für den Berufsabschluss "Landwirtin, Landwirt" notwendigen Voraussetzungen und Qualifikationen zu erwerben. Der Abschluss der Akademie vermittelt zudem den für Investitionen mit staatlichen Förderungsprogrammen notwendigen fachlichen Nachweis.   Mehr

Weiterbildung
Kuhsignale – Gesehen mit den Augen einer Kuh

Eine Kuh schleckt sich das Fell ab

Verstehen Sie Ihre Kühe und Kälber? Lesen Sie die Kuhsignale. Diese geben wertvolle Hinweise, ob es den Tieren gut geht. Immer wieder liest man über Kuhsignale, ohne den Begriff richtig einordnen zu können. Bei den meisten Kuhsignalen handelt es sich um banale Situationen im Stall oder auf der Weide. Dinge, die Tag für Tag vorkommen, aus denen aber sehr wichtige Schlüsse gezogen werden können.  Mehr

Besuch aus Afrika und Indien in Achselschwang

Afrikabesuch

Im Rahmen einer Exkursionsreihe besuchten am Freitag den 24. August 2018 eine Gruppe von Regierungs- und Wirtschaftsvertretern aus west- und nordafrikanischen Ländern das Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum Achselschwang. Organisiert wurde die Exkursionsreihe von der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ), einem Servicepartner des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Das Hauptaugenmerk der Veranstaltungsreihe lag auf digitalen Systemen.  Mehr

Ausbildung
Bilanz am Ende der Ausbildung

Eine Hand mit Silage

Am Ende ihrer Ausbildung zum Landwirt stellten sich 13 junge Damen und Herren aus den Landkreisen Dachau, Fürstenfeldbruck und Landsberg in den ersten Julitagen der praktischen Abschlussprüfung am LVFZ Achselschwang.   Mehr

Innovation
Neuer Reinigungsroboter im Einsatz

Ein Spaltenroboter in einem Stall

Mehrere Mitarbeiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Mindelheim besuchten kürzlich zusammen mit Fachlehrer Wolfgang Müller aus Achselschwang den Jungviehaufzuchtbetrieb Hübschenried, um den neu angeschafften Lely Discovery Collector in Aktion zu beobachten. Der Discovery Collector wurde speziell für Ställe mit planbefestigten Laufflächen entwickelt und verfügt über einen anderen, revolutionären Ansatz im Vergleich zu herkömmlichen Spaltenschiebern. Der Collector schiebt den Mist nicht weg, sondern sammelt ihn auf. Dadurch gehört die Ansammlung von Mist – in dem die Rinder stehen – der Vergangenheit an. Dies sorgt nicht nur für einen saubereren Boden, es stellt auch sicher, dass die Klauen der Rinder sauber und trocken bleiben. Auf diese Weise werden die Gesundheit und das Wohlbefinden der Tiere verbessert. Der Hübschenrieder Betriebsleiter Michael Scheidler berichtete den interessierten Gästen mit viel Leidenschaft von den ersten Erfahrungen mit der neuen Entmistungstechnik.  Mehr

Bundesmelkwettbewerb 2018
Bayern holt sich den Mannschaftssieg im Melken

Drei Männer stehen vor einer weißen Wand und halten Urkunden in den Händen

36 Nachwuchsmelker aus Deutschland trafen sich vom im April im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum (LBZ) Echem in Niedersachsen, um den Sieger im 35. DLG-Bundesmelkwettbewerb zu ermitteln. Zusätzlich zu den deutschen Teilnehmern waren auch je zwei Melker aus Österreich, der Schweiz und Belgien nach Echem gekommen, um am parallel zum Bundesmelkwettbewerb stattfindenden europäischen Mehrländerwettkampf im Melken teilzunehmen.  Mehr

Tierwohl im Fokus unserer Unterrichtsinhalte

braunes Rind schaut in die Kamera

Wie der Leitfaden Tierschutzindikatoren Milchrinder der KTBL, "Cows and More" oder das Merkblatt der DLG „Das Tier im Blick“ in unseren Unterricht miteinfließen und mit welchem Ziel wir die Themen Tierwohl und Kuhkomfort mit unseren Schülern erarbeiten.  Mehr

Kontakt

Monika Riedenauer
Montag bis Donnerstag: 8.00 - 13.00 Uhr

Telefon:
08806 9203-16

Fax:
08806 9203-33

E-Mail:
LVFZ-Achselschwang@lfl.bayern.de

Adresse:
Achselschwang 1
86919 Utting am Ammersee

Anfahrt

Fleckscore online

  • Kuh mit Einzelmerkmalen gekennzeichnet