Wiesenmeisterschaft 2017 - Vom Alpenrand zur Metropole

Artenreiche Wiese mit Margerite und Witwenblume

Ökomodellregion Miesbach und Biostadt München
Arten- und blütenreiche Wiesen in Miesbach und München gesucht !

Die Wiesenmeisterschaft 2017 wird gemeinsam von der Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft und dem BUND Naturschutz in Bayern e.V. in Oberbayern veranstaltet. Teilnehmen können Landwirte aus den Landkreisen Miesbach und München sowie der Stadt München. Gesucht werden arten- und blumenreiche Wiesen oder Weiden, deren Aufwuchs im landwirtschaftlichen Betrieb genutzt wird. Die Wiesenmeisterschaft findet 2017 bereits zum neunten Mal statt - jedes Jahr in einer anderen Region Bayerns. Mit dem Wettbewerb wollen die LfL und der BUND Naturschutz in Bayern e.V. die Leistungen der Landwirte, die artenreiche Wiesen erhalten und in ihrem landwirtschaftlichen Betriebskreislauf nutzen, in der Öffentlichkeit würdigen.

Bericht über den Juryrundgang Mitte Juni

München TV berichtete in der Sendung München Heute über den Juryrundgang.

Beitrag zum Juryrundgang der Wiesenmeisterschaft 2017 Externer Link

Impressionen vom Juryrundgang

Langwieder Haide mit blühender Witwenblume

Langwieder Haide am Rand von München

Wiesenmeisterschaft 2017:Die Jury unterwegs

Die Jury unterwegs

Weide bei Kreuth

Weide mit Alpenpanorama

Violetter Salbei und Zittergras in der Langwieder Haide

Wiesensalbei und Zittergras

Steinwiese bei Fischbachau mit Großem Ochsenauge

Blühaspekt mit Großem Ochsenauge

Die Jury der Wiesenmeisterschaft vor dem Haus von Familie Gasteiger

Die Jury in Wiedmann

Preisverleihung am 3.7.2017 in Holzkirchen

Die Preisverleihung findet ab 10:00 h im Festsaal des Kulturhauses KULTUR im Oberbräu, Marktplatz 18a, 83607 Holzkirchen statt. Die Wiesenmeister werden dabei von Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Helmut Brunner, Wolfgang Rzehak, Landrat des Landkreises Miesbach, Herbert Danner, Stadtrat aus München, Prof. Dr. Hubert Weiger, Landesvorsitzender des BUND Naturschutz in Bayern und Jakob Opperer, Präsident der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) geehrt.
Der Festakt wird musikalisch umrahmt von Frau Barbara Regnat an der Harfe und ergänzt mit interessanten Informationen und Bildern rund um das Thema artenreiche Wiesen.

Ziele unserer Wiesenmeisterschaft

Wiesen sind wahre Multitalente:

  • Grünlandwirtschaft ist aktiver Boden- und Klimaschutz.
  • Blumenbunte Wiesen sind schön und für die Vielfalt der Landschaft unverzichtbar.
  • Wiesenschutz ist Gewässer- und Trinkwasserschutz.
  • Wo es Blumenwiesen gibt, fühlen sich Einheimische und Feriengäste einfach wohl
Mit dem Wettbewerb wollen die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) und der BUND Naturschutz die Leistungen der Landwirte, die artenreiche Wiesen erhalten und in ihrem landwirtschaftlichen Betriebskreislauf nutzen, in der Öffentlichkeit würdigen.

Anmeldung und Fristen

Ihre Anmeldung sollte uns per Post, Fax oder Internet möglichst bis zum 1. Mai 2017 erreichen.
Für die Anmeldung per Brief oder Fax bitte das Faltblatt ausdrucken, das Anmeldeformular ausfüllen und an uns schicken.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die ersten 50 Anmeldungen werden in jedem Fall berücksichtigt.

Zeitlicher Ablauf

Wir werden im Mai/Juni 2017 die gemeldeten Wiesen aufsuchen (selbstverständlich mit Ihrem Einverständnis) und eine Vorauswahl treffen. Eine Jury wird im Juni die Flächen bewerten und die schönsten auswählen.
Am 3.Juli findet die Preisverleihung im festlichen Rahmen in Holzkirchen statt.

Wettbewerbsgebiet und Teilnahmebedingungen

Landwirtschaftliche Betriebe (Haupt-, Zu-, Nebenerwerb) mit Grünland in den Landkreisen Miesbach und München sowie in der Stadt München. Almen, Streuwiesen und Ausgleichsflächen, sowie Flächen im Besitz des BUND Naturschutz oder LBV können nicht teilnehmen.
Die Wiese sollte blüten- und artenreich und mindestens 0,5 ha groß sein. Der Aufwuchs soll im landwirtschaftlichen Betrieb genutzt werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die ersten 50 Anmeldungen werden in jedem Fall berücksichtigt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Preise

Die zwei bestplatzierten Betriebe erhalten einen Gutschein für einen Aufenthalt im BioHotel.
Weitere Preise: Weitere Gutscheine sowie verschiedene Sach- und Buchpreise

Unterstützer

Kontakt

Bei Fragen zur Wiesenmeisterschaft oder für die Anmeldung per Brief oder Fax erreichen Sie uns unter:

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
Institut für Ökologischen Landbau, Bodenkultur und Ressourcenschutz, Dr. Sabine Heinz
Lange Point 12, 85354 Freising
Tel.: 08161 71-5825
Fax: 08161 71-5799
E-Mail: Wiesenmeisterschaft@LfL.Bayern.de

Bund Naturschutz Landesfachgeschäftsstelle
Marion Ruppaner, Landwirtschaftsreferentin beim BUND Naturschutz in Bayern
Tel.: 0911 81878-20
Fax: 0911 86 95 68
E-Mail: Marion.Ruppaner@Bund-Naturschutz.de
Internet: www.bund-naturschutz.de/landwirtschaft/wiesenmeisterschaft.html Externer Link