Sprungmarken:

Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder


Startseite - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Aktuell

Tierhaltung
Schwanzbeißen in Ferkelaufzucht und Mast

Person füttert mehrere Schweine

Versuche am LVFZ Schwarzenau zeigen, dass ein Verzicht auf das Kupieren ein extrem hohes Risiko für das Auftreten von Schwanzbeißen bedeutet. Vorbeugende Maßnahmen konnten das Schwanzbeißen reduzieren, aber nicht verhindern. Die Gabe von Raufutter und das Entfernen des Beißers sind wirkungsvolle Maßnahmen, um Schwanzbeißen zu beenden.  Mehr

Pflanzenbau
Chinesische Heilpflanzen aus bayerischem Anbau

Pflanzenfeld

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) nutzt Pflanzen zur Heilung verschiedenster Krankheiten. Die LfL hat Steckbriefe für diese Heilpflanzen aus bayerischem Anbau von Angelica dahurica (Sibirische Engelwurz) bis Xanthium sibiricum (Sibirische Spitzklette) zusammengestellt.  Mehr

Institut für Landtechnik und Tierhaltung (ILT)
Tierhaltung

Offenfront-Schweinemaststall

Das ILT untersucht wettbewerbsfähige, tier- und umweltgerechte Haltungsverfahren für Rinder, Schweine, Pferde und sonstige Nutztiere. Tierschutz und Tierwohl spielen eine besondere Rolle, um einerseits hochwertige Lebensmittel von gesunden und leistungsfähigen Nutztieren erzeugen zu können und andererseits die Akzeptanz der Tierhaltung in der Gesellschaft zu erhalten und zu verbessern.   Mehr

Maiszünslerbekämpfung - welche Möglichkeiten gibt es und was ist dabei zu beachten?

Maiszünslerlarve in Kolben

Der Maiszünsler ist der wichtigste Schädling im Mais und bereitet immer mehr Landwirten, vor allem in Süddeutschland, enorme Probleme. Die erfolgversprechendste Vorsorgemaßnahme ist das tiefe Unterpflügen der Maisstoppeln und des Maisstrohs.   Mehr

Agrarökologie
Wildlebensraumberatung in Bayern

Taubenauge sitzt auf Blatt

Nach dem Motto "Lebensräume verbessern – Wildtiere fördern – Menschen und Natur verbinden" will die Wildlebensraumberatung in Bayern gemeinsam mit Landwirten und Jägern die Agrarlandschaft durch lebensraumverbessernde Maßnahmen ökologisch aufwerten.   Mehr

Märkte
8. Produkttag Spargel am 29. Januar 2015 in Weichering

Spargel Auf Gabel

Auch beim 8. Produkttag Spargel erörtern die Referenten wieder aktuelle Fragen rund um den Spargelanbau. Mit diesem Informationsangebot möchten wir Ihnen Hilfestellungen und damit einen guten Start in eine erfolgreiche Spargelsaison 2015 bieten. Ziel des Produkttags Spargel ist durch Übermittlung und Austausch von Informationen und neuen Erkenntnissen die Wettbewerbsfähigkeit von Bayerischem Spargel zu erhöhen.   Mehr

Weitere aktuelle Beiträge

LVFZ für Milchviehhaltung, Grünland, Berglandwirtschaft

Grünlandfeld

Das LVFZ Spitalhof ist ein anerkanntes Aus- und Fortbildungszentrum für Milchviehhaltung im Allgäu und widmet sich der praxisnahen, überbetrieblichen Aus- und Fortbildung. Des Weiteren werden Versuche zu Fragen der Grünlandbewirtschaftung durchgeführt.  Mehr

Arbeitsschwerpunkt der LfL
Eiweißstrategie

Eiweißpflanzen

Landwirtschaftliche Nutztiere werden in hohem Maße mit Eiweißträgern aus Übersee gefüttert. Insbesondere der Import von Sojabohnen und Sojaschrot gleicht derzeit die Unterversorgung Europas an Eiweißfutter aus. Prinzipiell lässt sich der Einfuhrbedarf an Futtereiweiß vermindern. Hilfreich dafür sind Anstrengungen in unterschiedlichen Bereichen der Tierernährung und des Pflanzenbaus.  Mehr

Die Bayerische Eiweißinitiative - Ergebnisse aus der Schweinefütterung

Tier und Technik
LfL-Infostand auf der EuroTier 2014

Logo Eurotier 2014

Auch dieses Jahr konnten sich die Besucher bei Experten der LfL zu Schwerpunkten wie u.a. Automatisierung, Tierwohl und Tierernährung informieren. Internetbeiträge und Poster von der EuroTier 2014 haben wir für Sie zusammengestellt.   Mehr

Tierernährung
Maiswurzelbohrer - Maßnahmen und Anpassungen

Weiblicher Käfer des westlichen Maiswurzelbohrers auf einem Maisblatt

Bei Auftritt des Maiswurzelbohrers werden Beschränkungen zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung erlassen. Für die betroffenen Futtermittelunternehmer im Bereich der Milchviehhaltung und Bullenmast empfehlen sich folgende Maßnahmen und Anpassungen.  Mehr

Maiswurzelbohrer-Monitoring in Bayern

Agrarökologie
Management von Wildgänsen

Kanadagans (Branta canadensis)

Graugänse, Kanadagänse und Nilgänse breiten sich in Bayern aus. In einigen Regionen führt dies zu Konflikten in der Landwirtschaft oder im Tourismus. Im Herbst 2014 startete an der LfL das dreijährige Umsetzungsprojekt Gänsemanagement. Dabei sollen räumlich konkret und gesellschaftlich akzeptierte Konzepte zur Minimierung von Konflikten mit Wildgänsen erarbeitet und umgesetzt werden.  Mehr

Im Fokus

Arbeitsschwerpunkte der LfL

Qualitätsmanagement an der LfL

Übersicht der Akkreditierungen und Zertifizierungen

Eine wesentliche Aufgabe der Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) ist der Vollzug von Hoheitsaufgaben und die Erstellung von Beratungsgrundlagen. Eine wesentliche Basis hierfür sind die in den Laboreinheiten erstellten Untersuchungs- und Analysenergebnisse. Auf deren Grundlage werden Vollzugsentscheidungen und Empfehlungen getroffen, die für Landwirtschaftliche und Gärtnerische Unternehmen wie auch für Unternehmen der Ernährungswirtschaft in hohem Maße wirtschaftlich relevant sind.   Mehr