Sprungmarken:

Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder


Startseite - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Aktuell

Tierernährung
Standardisierte praecaecale Aminosäurenverdaulichkeiten in Soja- und Rapsprodukten beim Schwein

Dünndarnfistuliertes Ferkel zur Ermittlung der er standardisierten praecaecalen Aminosäurenverdaulichkeien

Im Rahmen der Bayerisches Eiweißinitiative ist in der Schweinefütterung unter anderem der Einsatz von Rapsprodukten und heimisch angebautem Soja von Interesse. Wie aber sieht es mit dem Proteinwert dieser heimischen Eiweißuttermittel aus? Wie hoch sind die Dünndarmverdaulichkeiten der Aminosäuren dieser Futtermittel?  Mehr

LVFZ Spitalhof
28. Allgäuer Grünlandtag, 15. Juli 2015

Wiese Am Spitalhof

Phosphor im Grünlandbetrieb - optimale Versorgung von Grünland und Milchvieh:
Ausreichend hochwertiges Futter vom Grünland ist für den Milchviehbetrieb eine wesentliche Voraussetzung für den Betriebserfolg. Phosphor ist dabei ein lebenswichtiges Nährelement für die Pflanze und das Tier. Beim Grünland treffen somit Fragen der Pflanzen- und der Tierernährung sowohl im konventionellen als auch im ökologischen Landbau besonders eng zusammen.   Mehr

Vermarktung von Biogas-Strom
Bayerische Beratungsinitiative zur bedarfsgerechten Stromerzeugung

Bayerns Energieministerin Ilse Aigner und Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner starten "Beratungsinitiative Biogas"

Bayerns Wirtschafts- und Energieministerin Ilse Aigner und Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner starten Beratungsprogramm zur flexiblen Fahrweise von Biogasanlagen.  Mehr

Arbeitsschwerpunkt LfL
Tierwohl

Kuh läuft auf die Kamera zu

Die LfL möchte mit diesem interdisziplinären Arbeitsschwerpunkt die Lebensbedingungen der landwirtschaftlichen Nutztiere durch Forschung, Entwicklung und Wissenstransfer auf den Gebieten Gesundheit, Auslebung tiergerechten Verhaltens und Wohlbefinden der Tiere verbessern.  Mehr

Übersicht Arbeitsschwerpunkte LfL Info

Wildtiermanagement
Esel, Lamas und Alpakas als Herdenschutztiere

Lama/Alpaka auf der Weide

Neben den inzwischen wieder bekannter werdenden Herdenschutzhunden schützen auch andere Tierarten Herden gegen Angriffe von Beutegreifern. Dazu zählen vor allem Esel, Lamas und Alpakas.
Diese "lebende" Schutzmaßnahme hat den Vorteil, dass sich die anpassungsfähigen Beutegreifer weniger schnell an sie gewöhnen als an statische Maßnahmen wie Geräusche oder Blinklampen.  Mehr

Asiatischer Laubholzbockkäfer
Der ALB in Bayern - aktueller Stand

ALB sitzt auf einem Baumstamm bereit zum Abflug

Der ALB gilt als einer der gefährlichsten Baumschädlinge weltweit und ist international als Quarantäneschädling gelistet. Er befällt gesundes Laubholz und wurde in Bayern in Neubiberg, Feldkirchen, Ziemetshausen und Neukirchen a. Inn gefunden.   Mehr

Weitere aktuelle Beiträge

Tierzucht
BiLa-Baustein - Schwerpunkt Schafhaltung, 25. und 26. März 2015

Schafe auf einer Wiese eingezäunt

Foto: Dr. Christian Mendel

In einem praktischen und theoretischen Teil werden die Seminarinhalte vorwiegend aus den Bereichen Zucht, Haltung, Fütterung und Tiergesundheit in der Schafhaltung den Teilnehmern vermittelt.  Mehr

Tier und Technik
Wirtschaftsdüngermanagement und Biogastechnologie

Biogasanlage

Die Energieerzeugung aus Biogas ist ein Betriebszweig in der Landwirtschaft, der in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat. Der Arbeitsbereich Biogastechnologie und Reststoffmanagement beschäftigt sich im Schwerpunkt mit Fragestellungen zur Optimierung des Biogasprozesses und des Anlagenbetriebs.  Mehr

Ökologischer Landbau
BioRegio-Betriebsnetz: Gesprächstermine

Bauer-zu-Bauer-Gespräch auf dem Betrieb Hartinger

Dieses Netzwerk aus über 80 ökologisch wirtschaftenden Betrieben zeigt die Ökolandbaupraxis nach außen und fördert den Austausch zwischen Landwirten. Die Bio-Regio-Betriebe bieten Umstellungsinteressierten Gesprächstermine zu verschiedenen Themen an. Wenn Sie sich für einen Termin interessieren, kontaktieren Sie uns und melden sich kostenfrei an.  Mehr

Arbeitsschwerpunkt Ökologischer Landbau

Tierzucht
Nachkommenprüfung auf Mast- und Schlachtleistung beim Schaf

Nachkommenprüfung auf Mast- und Schlachtleistung beim Schaf - Prüfgruppe Merinolandschafe

In Grub findet die Nachkommenprüfung von Stammböcken der Rassen Merinolandschaf, Schwarzköpfiges Fleischschaf und Suffolk statt. Wie wird eine solche Prüfung durchgeführt? Wichtige Faktoren sind die Grundlagen der Indexberechnung sowie die Ergebnisse der Nachkommenprüfung auf Station.  Mehr

Pflanzenbau
Agronomische Eigenschaften und Qualität der 2014 zugelassenen Sommergerstensorten

Bild zeigt Diagramme, die Qualitätseigenschaften von Sommergerstensorten verdeutlichen

Vom Bundessortenamt wurden Ende 2014 insgesamt acht neue Sommergerstensorten zugelassen. Alle neuen Sorten zeigten in der Wertprüfung eine gute Brauqualität, weshalb sie im neuen Berliner Programm der Braugerstengemeinschaft geprüft werden.  Mehr

Tier und Technik
Schweinemast im Offenfrontstall

Offenfrontstall

In einem Praxisbetrieb des ökologischen Landbaus untersuchte die LfL die Auswirkungen der Gestaltung der Stallhülle mit und ohne Wärmedämmung auf Stallklima und Mastleistung. Man konnte dabei Daten zum Anfall von Mist und Jauche sowie zum Einstreubedarf erheben.   Mehr

Arbeitsschwerpunkt Ökologischer Landbau

Im Fokus

Arbeitsschwerpunkte der LfL

Qualitätsmanagement an der LfL

Übersicht der Akkreditierungen und Zertifizierungen

Eine wesentliche Aufgabe der Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) ist der Vollzug von Hoheitsaufgaben und die Erstellung von Beratungsgrundlagen. Eine wesentliche Basis hierfür sind die in den Laboreinheiten erstellten Untersuchungs- und Analysenergebnisse. Auf deren Grundlage werden Vollzugsentscheidungen und Empfehlungen getroffen, die für Landwirtschaftliche und Gärtnerische Unternehmen wie auch für Unternehmen der Ernährungswirtschaft in hohem Maße wirtschaftlich relevant sind.   Mehr