Sprungmarken:

Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder


Startseite - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Aktuell

Der Huchen - Fisch des Jahres 2015

Huchen

Huchen (Hucho hucho)

Die natürliche Verbreitung des Huchen ist in Deutschland auf das Einzugsgebiet der Donau beschränkt. Durch den mittlerweile starken Verbau und die massive Regulierung der Donau und ihrer Nebenflüsse sind die Wander- und Fortpflanzungsmöglichkeiten des Huchens so stark eingeschränkt, dass eine erfolgreiche Fortpflanzung und das Überleben in vielen Flussabschnitten nicht mehr möglich ist.  Mehr

LfL-Praktikerforum am 3. Februar 2015
Mit Tierwohl und Technik zu hoher Lebensleistung von Milchkühen

Kühe fressen im Stall

Tierwohl hat viel mit Ernährung und Technik zu tun. Im Fokus des 5. Praktikerforums der LfL stehen deshalb aktuelle Forschungsergebnisse aus diesen Bereichen sowie Vergleiche verschiedener Techniksysteme und Wirtschaftlichkeitsfragen. In Workshops werden im landwirtschaftlichen Betrieb des LVFZ Almesbach praktische Lösungen gezeigt und konkrete Erfahrungen an die Teilnehmer weitergegeben  Mehr

Online-Anmeldung - LfL-Praktikerforum 2015

Auftaktveranstaltung in der Modellregion Main - 19. Februar 2015
Management von Wildgänsen

Kanadagans

Graugänse, Kanadagänse und Nilgänse breiten sich in Bayern aus. In einigen Regionen führt dies zu Konflikten in der Landwirtschaft oder im Tourismus. Im Herbst 2014 startete an der LfL das dreijährige Umsetzungsprojekt Gänsemanagement. Dabei sollen räumlich konkret und gesellschaftlich akzeptierte Konzepte zur Minimierung von Konflikten erarbeitet und umgesetzt werden.   Mehr

Anmeldung zur Auftaktveranstaltung

Agrarökonomie
LfL Deckungsbeiträge und Kalkulationsdaten und DB-Plus

Fotolia 24781004 Bauernhof In Der Landschaft 4

Aufbauend auf die LfL Deckungsbeiträge und Kalkulationsdaten werden Sie bei speziellen Fragestellungen des landwirtschaftlichen Unternehmens unterstützt. LfL Deckungsbeiträge und Kalkulationsdaten sind kostenfrei und ohne Zugangsbeschränkung im Internet verfügbar.  Mehr

Pflanzenbau
Hafer – Aktuelle Ergebnisse aus der Praxis und den Landessortenversuchen

Haferähren

Mit rund 51 dt/ha konnten die bayerischen Landwirte heuer eine überdurchschnittliche Ernte bei Hafer einfahren, 5 dt mehr als im Schnitt der letzten 10 Jahre. Die seit Jahren rückläufige Anbaufläche hat heuer mit 27 000 ha in Bayern erneut einen Tiefpunkt erreicht. Dennoch ist Bayern vor Baden Württemberg der größte Hafererzeuger in Deutschland.  Mehr

Sortenempfehlung Hafer 2015 pdf 266 KB

Tierzucht

Aktuelle Zuchtwertschätzung Rind - Dezember 2014

Weitere aktuelle Beiträge

Agrarökologie
KULAP-Blühmischungen in Bayern

Biene auf einer lila Blume

KULAP-Blühmischungen sollen sowohl Nektar und Pollen für blütensuchende Insekten liefern, als auch Struktur, Deckung und Äsung für Wildtiere bieten. Diese Mischungen haben eigene Qualitätskriterien: sie müssen floristisch unbedenklich sein und sollen keine Probleme in der Fruchtfolge darstellen. Die KULAP-Blühmischungen werden als „Bayerische Qualitätssaatgutmischungen“ zertifiziert und sind damit für die KULAP-Maßnahmen zugelassen.   Mehr

Tierzucht
Lehrgang Altschafverwertung Hausschlachtung - 24. bis 25. Januar 2015

Produkte, die im Lehrgang als Schafverwertung gemeinsam hergestellt werden

Zielgruppe des Lehrgangs sind Nebenerwerbsschafhalter aus Südbayern, die Hausschlachtung betreiben bzw. wollen. Im Fokus steht die Vermittlung von praxisnahem Wissen zur einfachen Wurstherstellung in der Hausschlachtung sowie der notwendigen Theorie beim Umgang mit Fleisch und dem Einfluss der Fütterung auf die Fleischqualität.  Mehr

Agrarökologie
Seltene und gefährdete Ackerwildpflanzen auf Ökobetrieben

Ackersporn im Getreidebestand

Ackerwildpflanzen sind ein wertvoller Bestandteil der Biodiversität in der Kulturlandschaft. Der ökologische Landbau eignet sich auf Grund von Herbizidverzicht und reduzierter Stickstoffdüngung für deren Erhaltung und Wiederansiedlung. In diesem Forschungsprojekt werden exemplarisch Grundlagen für die erfolgreiche Etablierung der gefährdeten Arten Acker-Rittersporn, Acker-Steinsame und Frauenspiegel auf Flächen von Ökobetrieben erarbeitet.  Mehr

Agrarökologie
Artenreiches Grünland - Ergebnisorientierte Grünlandnutzung

Wiese

Ab 2015 ist in Bayern die Einführung der Ergebnisorientierten Honorierung zum Erhalt artenreichen Grünlandes geplant. Anders als in den bisherigen Förderungen werden hier keine Maßnahmen wie Düngeverzicht oder späte Mahd gefordert, sondern der Artenreichtum honoriert.  Mehr

Im Fokus

Arbeitsschwerpunkte der LfL

Qualitätsmanagement an der LfL

Übersicht der Akkreditierungen und Zertifizierungen

Eine wesentliche Aufgabe der Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) ist der Vollzug von Hoheitsaufgaben und die Erstellung von Beratungsgrundlagen. Eine wesentliche Basis hierfür sind die in den Laboreinheiten erstellten Untersuchungs- und Analysenergebnisse. Auf deren Grundlage werden Vollzugsentscheidungen und Empfehlungen getroffen, die für Landwirtschaftliche und Gärtnerische Unternehmen wie auch für Unternehmen der Ernährungswirtschaft in hohem Maße wirtschaftlich relevant sind.   Mehr