Milch- und Molkereiwirtschaft

In einem zunehmend volatilerem Milchmarkt gewinnt die Bündelung der Kräfte auf Erzeuger- und Verarbeiterebene in Bayern an Bedeutung. Für Erzeuger und Erzeugerorganisationen wird zudem die Marktbeobachtung und -einschätzung immer wichtiger.

Im Fokus

Qualitätstrends in der bayerischen Milchwirtschaft und ihre Perspektiven

Milchglas

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte (IEM), ermittelt seit einigen Jahren die besonderen Milchqualitäten, die die bayerischen Molkereien erfassen. In Bayern gewinnt Milch, die nach besonderen Qualitätsstandards erzeugt wird, weiter an Bedeutung.   Mehr

Milchmarkt aktuell - Monatsstatistiken

Liniendiagramm zur Entwicklung der Milchpreisein Cent pro Kilogramm von 2009 bis 2013

An der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft veröffentlicht das Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte die monatlichen Milchauszahlungspreise, die Milchmengen je Landkreis und die Mengenstatistik für Milch und Milcherzeugnisse.  Mehr

Milch-Güteverordnung (MilchGüV)

Probengefäße

Bildquelle: Milchprüfring Bayern e.V.

Das Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte ist in Bayern für den Vollzug der Milch-Güteverordnung verantwortlich. Diese regelt die Untersuchung und Bezahlung der Rohmilch. Die "Verordnung über die Güteprüfung und Bezahlung der Anlieferungsmilch" vom 09.07.1980, zuletzt geändert zum 17.12.2010, gilt bundesweit und regelt die Gütemerkmale der Anlieferungsmilch, die Durchführung von Untersuchungen, die Einstufung der Anlieferungsmilch sowie die Berechnung des Auszahlungspreises.  Mehr

Milcherzeugerorganisationen (MEO) in Bayern

Karte Bayern

Anfang 2017 waren 105 Organisationen in Bayern als Milcherzeugerorganisation (MEO) anerkannt. Anträge auf Anerkennung nach dem Agrarmarktstrukturgesetz und auf Satzungsänderungen sind beim Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte einzureichen.   Mehr

Kontakt