Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder

Haus- und Kleingarten

Die Beschäftigung im eigenen Garten erfreut sich großer Beliebtheit. In einer immer hektischeren und technisierteren Arbeits- und Umwelt bietet der Garten den idealen Gegenpol, um die Natur, die Jahreszeiten und das Wachstum der Pflanzen hautnah zu erleben. Produkte aus dem eigenen Garten sind sehr gefragt. Rund zwei Millionen Gartenbesitzer in Bayern bewirtschaften eine Fläche von etwa 135.000 ha.

Im Fokus

Umweltgerechter Pflanzenbau und Pflanzenschutz in Haus und Garten

Herbstastern mit Tagpfauenauge

Jeder Hobby-und Kleingärtner kennt die Probleme: Welche Abwehrmaßnahmen gibt es für häufig auftretende Krankheiten und Schädlinge im Garten und auf der Fensterbank? Eine Bundesarbeitsgruppe erarbeitete nun neutrale Beratungsunterlagen für einen umweltgerechten Pflanzenbau und Pflanzenschutz in Haus und Garten.  Mehr

Die Florfliege und ihr Nutzen in der Landwirtschaft

Forfliege auf Stängel

Jeder kennt dieses 1 - 1,5 cm große, hellgrün gefärbte, sehr zarte Insekt. Seine großen, goldglänzenden Augen haben ihr den zweiten Namen " Goldauge" eingebracht. Im Jahr 1999 wurde erstmals ein "Insekt des Jahres" gewählt. Die Wahl fiel dabei auf die Grüne Florfliege (in der Fachsprache Chryspoperla carnea). Was ist so besonders an ihr, dass sie damals diese Auszeichnung erhielt?  Mehr

Pflanzenschutzgesetz: Die wichtigsten Regelungen für Hausgarten und Fensterbrett

Hausgarten mit verschiedenen Beeten

Sie haben Probleme mit Läusen, Schnecken oder Pilzen an Ihren Pflanzen? Aber Vorsicht, nicht alles was zur Schadregulierung möglich ist, ist auch erlaubt. Daher ist es unbedingt notwendig, sich vorher zu informieren. Bereits seit dem 14. Februar 2012 gilt dazu das neue Pflanzenschutzgesetz.  Mehr

Neonicotinoide - Keine Anwendung mehr im Hausgartenbereich

Gelbe Blumen

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat für bestimmte Pflanzenschutzmittel mit den Wirkstoffen Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam das Ruhen der Zulassung ab dem 1. Oktober 2013 angeordnet. Trifft das auch den Hausgartenbereich? Denn auch die praktischen Pflanzenschutzstäbchen, Granulate und Sprays können davon betroffen sein.  Mehr

Gemüse und Zierpflanzen

Rhododendren - Schädlinge, Krankheiten und Vergilbungen

Rosa Blüten am Rhododendron

Das Interesse an diesen prachtvollen Pflanzen hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Vorbedingungen für eine erfolgreiche Kultur sind ein optimaler Standort, gesundes, wüchsiges Pflanzenmaterial, gleichmäßige Wasserversorgung, eine ausgewogene Düngung und entsprechende Pflegemaßnahmen. Und trotzdem können bei der Kultur Probleme auftreten.  Mehr

Buchsbaumzünsler (Diaphania perspectalis)

Buchsbaumzünsler

Seit einigen Jahrzehnten hält der Buchsbaum (Buxus sempervirens) Einzug in Hausgärten, öffentliche Gärten und Parks. Er ist in großen Stückzahlen vertreten. Viele Jahre galt der Buchsbaum als problemlose, robuste Pflanze. Doch das hat sich grundlegend geändert, als im Jahr 2006 der Buchsbaumzünsler erstmals in Deutschland gesichtet wurde. Seither hat er sich massiv ausgebreitet und verursacht auch in Bayern erhebliche Schäden an Buchsbäumen.  Mehr

Kastanienminiermotte (Cameraria ohridella, Deschka & Dimic)

Kastanienminiermotte auf Blatt

Vor allem die weißblühende Roßkastanie wird von der Kastanienminiermotte befallen. Den Schaden erkennt man an den Minengängen auf den Blättern. Zur Bekämpfung ist es wichtig, im Herbst das Falllaub zu beseitigen. Bei Befall der mehrere Jahre überdauert, kann die Lebensfähigkeit der Kastanie massiv abnehmen.  Mehr

Mineuse du marronnier (ou Teigne minière) Cameraria ohridella, Deschka & Dimić (Version française)

Maulwurfsgrille (= Werre)

Maulwurfsgrille auf der Erde

Die Bekämpfung der Maulwurfsgrille ist nicht einfach und für jeden Gartenbesitzer wichtig. Die Maulwurfsgrille kommt vor allem von Mai bis Juni in Gärten und Grünanlagen vor. Das Wühlen und Fressen der Maulwurfsgrille schädigt viele Kultur- und besonders Jungpflanzen. Einmachgläser und Dosen helfen bei einem starken Befall.   Mehr

Gurken und Zucchini - Krankheiten, Schädlinge und physiologische Störungen

Zucchiniblüte

Gurken und Zucchini stellen beliebte Gemüsearten dar, die sich auch gut für den Anbau im Hausgarten eignen. Trotz richtiger Sortenwahl und guter Pflege können aber immer wieder Probleme auftreten, die den Ertrag schmälern oder gar ganze Pflanzen eingehen lassen.  Mehr

Pflanzenschutz in der Innenraumbegrünung und im Wintergarten

Grünstreifige Kartoffellaus auf Blüte

Die Zahl der neu errichteten Wintergärten steigt beständig. "Holen Sie sich das Paradies in's Haus", eine Werbung, die auf fruchtbaren Boden fällt. Aber die Freude bleibt nicht immer ungetrübt. Viele Wintergärten, Glasvorbauten und Büroräume weisen deutliche Schwächen auf.  Mehr

Protection des plantes dans les jardins d`hiver et espaces verts d`intérieurs (Version française)

Rosen - Schädlinge, Krankheiten und chlorotische Blattaufhellungen

Blüte einer gelben Rose

Rosen sind bei fast allen Gartenbesitzern beliebt und begehrt, sie träumen von einem prächtigen Rosenbeet oder einem üppigen Rosenbogen. Aber das ist nicht so einfach, denn Rosen sind oft anspruchsvolle Gäste im Garten. Gallwespen, Blattläuse, Miniermotten und Co treiben häufig ihr Unwesen. Besondere Kenntnisse zur Rosenpflege sind gefragt.   Mehr

Tomaten - Krankheiten, Schädlinge und physiologische Störungen

Rispe mit Tomaten, die einen Gelbkragen aufweisen

Fast alle Hobby- und Kleingärtner lieben sie: die Tomate ist sehr geschätzt. Doch es ist nicht immer einfach mit ihr. Sie hat hohe Umweltansprüche und außerdem machen ihr Krankheiten, Schädlinge oder der falsche Standort oft zu schaffen. Der wärmste und sonnigste Platz im Garten ist gerade gut genug für sie, ausreichend Wasser und Nährstoffe müssen zur Verfügung stehen. Und trotzdem gibt es noch einiges zu beachten!   Mehr

Obst

Erdbeeren: Krankheiten und Schädlinge

Erdbeeren

Zahlreiche Krankheiten können die Erdbeere befallen und das Ernteergebnis trüben: Grauschimmel-Fruchtfäule, Lederbeerenfäule, Schwarze Wurzelfäule und weitere. Die folgenden Steckbriefe klären Sie über Bedeutung, Schadbild, Befall und Bekämpfung auf.  Mehr

Himbeeren - Krankheiten und Schädlinge

zwei Himbeeren an einem Strauch hängend

Zahlreiche Krankheiten können die Himbeere befallen und das Ernteergebnis trüben: Botrytis-Fruchtfäule, Himbeerrutenkrankheiten, Phytophthora-Wurzelfäule, Himbeermosaik, Verzwergungskrankheiten, Himbeekäfer, Himbeerrutengallmücke, Himbeerblütenstecher und Himbeergallmilbe. Die folgenden Steckbriefe klären Sie über Bedeutung, Schadbild, Befall und Bekämpfung auf.   Mehr

Zwetschgen/Pflaumen - Krankheiten und Schädlinge

Reife Zwetschgen/Pflaumen am Baum

Eine Reihe von Krankheiten und Schädlingen können bei Zwetschgen erhebliche Ertragseinbußen verursachen. Daneben gibt es noch weitere Erreger, die den Zwetschgen zu schaffen machen. Hier greift der integrierte Pflanzenschutz an.  Mehr

Süß- und Sauerkirschen – Krankheiten und Schädlinge

Suesskirschen

Süß- und Sauerkirschen zählen unter den Baumobstarten zweifelsohne zu den köstlichsten Früchten. Beim Verbraucher ist eine steigende Beliebtheit festzustellen. Pflanzenschutz spielt eine wichtige Rolle, denn es gibt einige Schädlinge und Krankheiten, die den Kirschen zusetzen. Selbst Röteln sind bei ihnen verbreitet.  Mehr

Blattfleckenkrankheit an Apfel: Marssoninia coronaria

abb

Eine „neue“ Pilzkrankheit an Apfelbäumen breitet sich in Bayern aus. Besonders oft werden Schadsymptome in Hausgärten, in Streuobstbeständen und in Bioapfelanlagen gefunden. Bereits im Sommer kann ein vorzeitiger Blattfall beobachtet werden. Genaue Kenntnisse zur Verbreitung und zum Befallsausmaß in Bayern lagen bislang noch nicht vor.  Mehr

Feuerbrand

Quittenblätter mit Feuerbrandbefall

Feuerbrand ist eine gefährliche Gehölzerkrankung, die dem Erwerbsobstbau, dem landschaftsprägenden Streuobstbau, aber auch Baumschulen, Hausgärten und dem öffentlichen Grün ernsthafte Schäden zufügt. Wenn es die klimatischen Verhältnisse erlauben, etabliert sich der Erreger. Dem Infektionsdruck kann mit vorbeugenden Maßnahmen und genauem Wissen über Wirtspflanzen entgegen getreten werden.  Mehr

Narren- oder Taschenkrankheit der Zwetschge

Zwetschgen am Baum

Wenn sich an den Zwetschgenbäumen langgestreckte, bananenförmig gekrümmte, löffelartige Gebilde zeigen, so handelt es sich um Befall mit der Narren- oder Taschenkrankheit. Der Pilz Taphrina pruni ruft diese Deformierung der Früchte hervor. Inwieweit beeinträchtigt diese Erkrankung den Ertrag und wie kann ihr begegnet werden?  Mehr

Apfelschorf (Venturia inaequalis)

Apfel mit Spätschorfbefall an einem Zweig

Eine der gefährlichsten Pilzkrankheiten im Obstbau ist der Apfelschorf, denn eine ausreichende Bekämpfung ist nicht immer möglich. Außerdem tritt er bei anfälligen Sorten und entsprechenden Witterungsverhältnissen sehr häufig auf. Der Pilz überdauert den Winter in befallenen Blättern am Boden, seltener auf dem Holz. Zur Zeit der Blüte findet die Erstinfektion statt. Gibt es schützende vorbeugende Maßnahmen?   Mehr

Apfelwickler (Cydia pomonella) "Der Wurm im Apfel"

Apfel Einfraßstelle (geöffnet). Larve verlässt die Frucht.

Diese Raupe haben wir bestimmt alle schon einmal gesehen. Die Obstmade, oder auch der "Wurm im Apfel", wird im kommenden Frühjahr zu einem Kleinschmetterling aus der Familie der Wickler, dem Apfelwickler. Der Apfelwickler ist der wichtigste Obstbaumschädling und seine Raupe verursacht durch die Fraßtätigkeit im Apfel erhebliche Schäden.   Mehr

Le carpocapse du pommier (Cydia pomonella): "Le vers dans la pomme“ (Version française)

Echter Mehltau (Podosphaera leucotricha) an Äpfeln

Mit Echtem Mehltau befallene Triebspitzen

Vor allem so beliebte Apfelsorten wie Weißer Klarapfel, Cox Orange, Jonathan, Jonagold, Idared, Boskoop, Gala oder Goldparmäne gelten als besonders anfällig gegen den Echten Mehltau. Daher zählt er auch neben dem Apfelschorf zu den wichtigsten Pilzkrankheiten am Apfel. Wann tritt er auf und wie sehen befallene Apfelbäume aus? Welche Maßnahmen gibt es zum Schutz?   Mehr

Birnengitterrost (Gymosporangium sabinae)

Zweig mit Boscs Flaschenbirnen

Birnengitterrost tritt an Birnen und Wachholder auf und ist seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Der Erreger, ein wirtswechselnder Rostpilz, benötigt für seine vollständige Entwicklung als Hauptwirt verschiedene Wacholder-Arten und als Nebenwirt die Birne. Auf der Birne entstehen als erste Symptome ab der Blütezeit kleine orangerote Flecken auf Blättern und seltener Früchten und Trieben. Wie erkenne ich diesen Pilz in den einzelnen Stadien und was kann ich dagegen tun?   Mehr

Monilia - Krankheit an Kern- und Steinobst

Verfaulte Pflaume

Abgestorbene Zweige und verbräunte Früchte mit Sporenlagern an Kern- und Steinobst oder schwarze Äpfel im Lager, die Symptome unterscheiden sich deutlich voneinander, als Ursache treten aber immer sehr nah verwandte pilzliche Erreger auf.   Mehr