Institute for Animal Nutrition and Feed Management
Institut für Tierernährung und Futterwirtschaft

Das Futter und die Fütterung stellen einen erheblichen Kostenfaktor bei der Herstellung von Lebensmitteln tierischer Herkunft dar. Hauptziel der Tierernährung und Futterwirtschaft ist dabei, eine bedarfsgerechte Versorgung der Nutztiere mit Energie, Nähr-, Mineral- und Wirkstoffen zu gewährleisten und damit Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit der Tiere zu fördern.

Aktuell

Maissilage an tragende Zuchtsauen

Mit Maissilage gefütterte tragende Zuchtsauen am Trog

Tragende Sauen müssen täglich mindestens 200 Gramm Rohfaser aufnehmen können beziehungsweise ihr Alleinfutter muss mit mindestens 8 Prozent Rohfaser in der Trockenmasse ausgestattet sein. Dies kann durch teure Fasermixe, die ins Tragefutter eingemischt werden, oder durch das Beifüttern preiswerteren Grobfutters umgesetzt werden. In diesem Zusammenhang gewinnt die kombinierte Fütterung mit Maissilage bei Zuchtsauen wieder an Bedeutung. Welche Auswirkungen der Einsatz von Maissilage bei tragenden Zuchtsauen auf Futteraufnahme, Lebendmasseentwicklung und Zuchtleistung hat, wurde in einem umfangreichen Fütterungsversuch getestet.  Mehr

Untersuchungen über die Silierbarkeit von Pressschnitzeln

Anschnittsfläche von einem Siloschlauch mit 3 Probe-Bohrlöchern

Pressschnitzel mit höheren Trockenmassegehalten haben gegenüber handelsüblichen Qualitäten Vorteile hinsichtlich ihrer Transportwürdigkeit, aber sind sie auch vergleichsweise gut silierbar?  Mehr

Schweinefütterung – Beiträge zur Tiergesundheit und zum Tierwohl

Mit Maissilage gefütterte tragende Zuchtsauen in einem Auslauf

Durch verschiedene Fütterungsmaßnahmen, die in Fütterungsversuchen getestet werden, sowie durch die Entwicklung und Bereitstellung eines Beratungsmoduls soll das Tierwohl bei Schweinen optmiert werden.   Mehr

Optimierung der Aminosäuren- und Phosphorversorgung beim Schwein

Bucht mit Mastschweinen

Die Novellierung der Düngeverordnung befindet sich in der Endphase. Um schweinehaltende Landwirte bei der Umsetzung der neuen Vorgaben unterstützen zu können, wurde das Thema „Optimierung der Aminosäuren- und Phosphorversorgung von Schweinen“ in drei Teilprojekten genauer beleuchtet. Kernpunkt ist die Stickstoff- und Phosphorreduzierte Fütterung.   Mehr

Beifütterung von Maissilage - Auswirkungen auf Futteraufnahme und Leistung von Ferkeln bei Flüssigfütterung

Bucht mit Ferkeln mit einem Trog für Maissilage und einem Trog für Ferkelaufzuchtfutter

Die kombinierte Fütterung mit Maissilage bei Zuchtsauen gewinnt aufgrund der Diskussion um das Tierwohl immer mehr an Bedeutung. Für den Ferkelerzeuger stellt sich damit die Frage, ob er dieses Futter auch zur Beschäftigung bei den Ferkeln einsetzen kann und welche Konsequenzen sich daraus für Futteraufnahme und die Leistung ergeben. Ein Versuch mit Beifütterung von Maissilage bei Ferkeln geht diesen Fragen nach.  Mehr

Im Fokus

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL