Praxisinformationen Dezember 2017
Ergebnisse zur aktuellen Zuchtwertschätzung

In den Monaten April, August und Dezember jeden Jahres wird eine Zuchtwertschätzung basierend auf den vorliegenden Leistungsprüfungsdaten durchgeführt. Aktuelle Ergebnisse können in der Online-Anwendung BaZI-Rind abgerufen werden.
Die in der aktuellen Zuchtwertschätzung vorgenommenen Änderungen im Zuchtwertschätzverfahren und bei der Veröffentlichung der Zuchtwerte werden im Folgenden beschrieben.

Routinemässig wird die Basisgruppe für die Berechnung der Zuchtwerte bei jeder Zuchtwertschätzung aktualisiert. Dadurch ergeben sich Zuchtwertänderungen, die spezifisch für jedes Merkmal angegeben werden können. Weitere Änderungen sind in den verschiedenen Abschnitten aufgeführt

Basisanpassung

Basistiere der aktuellen Zuchtwertschätzung

Bullen mit mind. 10 Töchtern in mind. 5 Herden, geboren in folgenden Geburtszeiträumen:

  • Fleckvieh, Braunvieh: Dezember 2006 bis November 2009 (8-10 Jahre alt)
  • Gelbvieh: Dezember 2004 bis November 2009 (8-12 Jahre alt)
Bei dieser Zuchtwertschätzung wurde die Basis um 4 Monate vorgerückt. Für alle Zuchtwertschätzungsmerkmale gilt die gleiche Basis.

Zuchtwert-Änderungen, die sich durch die Basisanpassung ergeben haben - Dezember 2017 pdf 97 KB

Einbeziehung Tschechien in ZWS Kalbeverlauf und Aufzuchtverluste (Fleckvieh)

Dr. C. Fürst, ZuchtData Wien
Ab diesem ZWS-Termin werden beim Fleckvieh Kalbeverlaufs- und Aufzuchtverlustdaten aus Tschechien in die ZWS einbezogen.

Bei der Einbeziehung der CZ-Daten wird zur Gewährleistung einer bestmöglichen Qualität eine eher restriktive Vorgangsweise gewählt und nur Daten der letzten Jahre verwendet.

  • Kalbeverlauf: KVL-Daten ab 2015 und Trächtigkeitsdauer ab 2003
  • Aufzuchtverluste: Totgeburten und Aufzuchtverluste ab 2013
Das ZWS-Modell und die genetischen Parameter bleiben unverändert.
Die wichtigsten Auswirkungen sind in der Tabelle dargestellt. Über alle KB-Stiere gesehen, sind die alt-neu-Korrelationen deutlich über 0,99, wobei es allerdings bei einzelnen Stieren, bei denen viele Daten aus CZ dazugekommen sind, zu deutlichen Änderungen kommt.
ZW-Änderungen und Korrelationen (KB-Stiere, RF ≤12,5%, Si. ≥30%, konv. ZWS)
Merkmale N Diff. Min. Max. Korr.
KVLp alle 13.622 -0,4 -11 +7 0,999
nur DEA (1) 13.463 -0,4 -11 +6 0,999
DEA+CZ (2) 159 0,0 -6 +7 0,989
KVLm alle 10.927 +0,4 -7 +8 0,999
nur DEA (1) 10.647 +0,4 -1 +6 0,999
DEA+CZ (2) 280 +0,3 -7 +8 0,990
VIW alle 13.014 -0,4 -8 +11 0,998
nur DEA (1) 12.403 -0,4 -4 +3 0,999
DEA+CZ (2) 225 -0,3 -8 +11 0,982
(1) nur DEA = nur Töchter in DE und AT
(2) DEA+CZ = zusätzlich Töchter in CZ
Hinsichtlich detaillierterer Auswertungen und Erklärungen verweisen wir auf die mit den Testlaufergebnissen am 12. Oktober verschickte Beschreibung.

Veröffentlichung Ökologischer Zuchtwert ÖZW (Fleckvieh, Braunvieh)

Dr. D. Krogmeier, LfL Grub
Die deutsch-österreichische Zusammenarbeit wird jetzt auch auf die ökologische Rinderzucht ausgeweitet. Auf Beschluss des Beratenden Ausschusses ZWS wird der ÖZW ab Dezember 2017 als zusätzliche Zuchtwertinformation für alle Bullen im Zuchtwertschätzverbund DE-AT-CZ berechnet und veröffentlicht. Im Rahmen der Arbeitsteilung in der ZWS wird die Schätzung des ÖZW durch die ZuchtData in Wien durchgeführt.
In Bayern erfolgt die Veröffentlichung des ÖZW wie bisher in den Bayerischen Zuchtwert Informationen (BaZI-Rind) unter der Darstellung „Ökologischer Zuchtwert“, sowie in diversen LfL-Informationen. Um eine Berücksichtigung des ÖZW beim Bullenankauf zu ermöglichen, wird der ÖZW mit zugehöriger Rangierung in der Halbgeschwistergruppe ab Dezember mit auf die Einzeltierdokumente der genomischen Kandidaten angedruckt.
Die Veröffentlichung in Österreich erfolgt in der Zuchtwert-Datenbank, der Gemeinsamen Zuchtwertliste (GZL) sowie ebenfalls in den Kandidaten-Listen.

Genomische Zuchtwertschätzung

In der aktuellen genomischen Zuchtwertschätzung wurde wie gewohnt eine Rekalibrierung des Systems unter Nutzung aller verfügbaren Genotypen und der aktuellen konventionellen Zuchtwerte vom Dezember 2017 beim Fleckvieh und Braunvieh durchgeführt

Termin nächste Zuchtwertschätzung

Der Veröffentlichungstermin der nächsten nationalen Zuchtwertschätzung ist Mittwoch, der 04. April 2018.
Neben der dreimaligen konventionellen Zuchtwertschätzung werden monatliche Kandidatenläufe bei der genomischen Zuchtwertschätzung durchgeführt. An diesen Terminen gibt es für die jeweils neu aufgelaufenen Kandidaten genomisch optimierte Zuchtwerte, die über den Zuchtverband den Auftraggebern mitgeteilt werden und gleichzeitig auch in den RDV eingepflegt werden, so dass sie in Dokumenten (z.B. Stammbuchauszügen) oder Katalogen angedruckt werden können.

Änderungen zu historischen Zuchtwertschätzterminen