Interaktive Anwendungen

Die LfL hat eine Reihe kostenloser interaktiver Anwendunen und Programme entwickelt. Diese unterstützen Landwirte und Berater bei ihrer täglichen Arbeit.

Pflanze

Temperatursumme zur Reifeprognose Silomais

Hier erhalten Sie Informationen zur aktuellen Reifesituation von Maibeständen in Bayern und in Ihrem Landkreis. Zur Optimierung Ihrer Maisernte errechnen wir für Sie einen Prognosewert für die Reife Ihrer Maisbestände auf der Basis von Wetterdaten aus Ihrem Landkreis.  Mehr

Newsletter 'Versuchsergebnisse aus Bayern'

Die Ergebnisse aus pflanzenbaulichen Feldversuchen werden in den Berichten "Versuchsergebnisse aus Bayern" veröffentlicht. Die LfL-Institute für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung, Pflanzenschutz, Ökologischen Landbau, Bodenkultur und Ressourcenschutz geben jedes Jahr insgesamt mehr als 50 Versuchsberichte heraus. Mit unserem speziellen E-Mail-Newsletterdienst informieren wir Sie zeitnah über die neuesten Versuchsberichte.  Mehr

LfL Deckungsbeiträge und Kalkulationsdaten: Marktfruchtbau sowie Futterbau/Substraterzeugung, ökologisch und konventionell

Sie erhalten ein Rechenprogramm, Kalkulationsdaten und Hintergrundinfo zur Kalkulation der Wirtschaftlichkeit landwirtschaftlicher Produktionsverfahren.  Mehr

Schweine

BaZI Schwein: Bayerische Zuchtwert-Informationen

In BaZI Schwein sind sowohl die durchschnittlichen Ergebnisse der Prüftier-Nachkommen als auch die Zuchtwerte aller in der Künstlichen Besamung eingesetzten Eber der Vater- und Mutterrassen enthalten. Neben den in den jeweiligen Gesamtzuchtwerten enthaltenen Merkmalen werden auch Informationen zu weiteren Merkmalen sowie zum Produktionswert und zum Anomalienwert angeboten.  Mehr

Eberdatenbank

Rinder

Pro Gesund - Rindermonitoring in Bayern

Mit der Teilnahme am Gesundheitsmonitoring Pro Gesund erhält jeder Milchviehhalter einen genauen Überblick über den Gesundheitsstatus seiner Herde und über die möglichen Schwachstellen im eigenen Betrieb. So können Problemtiere des Bestandes bereits frühzeitig erkannt werden. Mit Hilfe der Auswertungen von Diagnosedaten, die vom Hoftierarzt erfasst wurden, können gemeinsam mit dem Tierarzt Strategien zur Vermeidung von z.B. Eutergesundheits- oder Fruchtbarkeitsproblemen entwickelt und dadurch langfristig Kosten vermieden werden.  Mehr

BaZI Rind: Bayerische Zuchtwert-Informationen

Die Bayerischen Zuchtwert-Informationen (BaZI) informieren über die Zuchtwerte von Besamungsbullen der Rassen Fleckvieh, Braunvieh und Gelbvieh. Neben den Zuchtwerten werden in BaZI-Rind Informationen zum Pedigree der Besamungsbullen und den zugrundeliegenden phänotypische Leistungen gegeben. Mit Hilfe eines Auswahlformulars lassen sich die auszugebenden Bullen nach einer Vielzahl von Kriterien einschränken.  Mehr

Bullendatenbank

Anwendungshilfen zum Online-Angebot webFuLab

Seit Sommer 2013 besteht für Landwirt oder Berater die Möglichkeit, online und „papierlos“ seine Futterproben selbst direkt im Futtermittellabor Grub anzumelden. Er kann zeitnah die Ergebnisse abrufen und sogar eigene Vergleichswerte erstellen.  Mehr

webFuLab - Onlineanwendung zur Futteruntersuchung Externer Link

Futter: Rationsplanung und -berechnung

Zifo2-Symbol

Voraussetzung für eine bedarfsgerechte Versorgung der Rinder und einen optimalen Einsatz von Ressourcen ist eine möglichst genaue Abschätzung der Qualität und Menge der vorgelegten Futtermittel. Das Zielwert-Futter-Optimierungs-System Zifo2 ist ein geeignetes Hilfsmittel hierfür.  Mehr

Fische

Bayerische Fischdatenbank

Die bayerische Fischdatenbank, ein gemeinsames Projekt zwischen dem Freistaat Bayern, den Bayerischen Bezirken und dem Landesfischereiverband Bayern, informiert umfassend über den Zustand der Fischbestände in den bayerischen Gewässern. Das ist deshalb wichtig, weil sich die Fische der allgemeinen Beobachtung durch den Menschen entziehen. Nur mit speziellen und aufwändigen Untersuchungsmethoden ist es möglich, diese Informationen sichtbar zu machen. Jährlich liefern standardisierte Fischbestandserhebungen in ausgewählten Gewässern die Grundlagen für die zentrale bayerische Fischdatenbank.  Mehr

Kartendienst Gewässerbewirtschaftung Bayern Externer Link

Pferde

Araberblutanteil der Nachkommen in der bayerischen Haflingerpopulation

Mit diesem Programm sind die berrechneten Araberblutanteile für 135.000 in Deutschland registrierte Pferde abrufbar. Die Berechnung erfolgte mit Hilfe der Daten von Deutschen Zuchtverbänden. Ob das Tier zur Rasse der Haflinger oder der Edelbluthaflinger gehört, stellt der zuständige Zuchtverband fest.  Mehr

Boden

EDV-Fachprogramme im Bereich Düngung

Die LfL stellt den Landwirten und der Landwirtschafts-Beratung eine Reihe kostenloser EDV Programme im Fachbereich Düngung zur Verfügung. Diese sollen zum einen Unterstützung bei der Düngeplanung bieten und zum anderen die Einhaltung rechtlicher Vorgaben erleichtern. Die Programme werden laufend an Änderungen der Rechtsgrundlagen angepasst.  Mehr

Humusbilanzierung

Die angewandte VDLUFA-Methode liefert auf einfache Weise Informationen für eine aus Sicht der Bodenfruchtbarkeit und des Umweltschutzes anzustrebende Versorgung der Ackerböden mit organischer Substanz. Zudem eignet sie sich zum Vergleich verschiedener Fruchtfolgen hinsichtlich ihrer relativen Wirkung auf den Humushaushalt. Diese Humusbilanzierung ist nicht geeignet, exakte Prognosen zur Veränderung von Humusgehalten oder -vorräten zu treffen. Die alleinige Anwendung der Humusbilanzmethode ohne begleitende Humusuntersuchung gibt keine Auskunft über den tatsächlichen Humusgehalt eines Bodens.  Mehr

ABAG interaktiv

Die Allgemeine Bodenabtragsgleichung (ABAG) berechnet den Bodenabtrag durch Flächen- und Rillenerosion bei Starkregen für Einzelflächen. Andere Formen der Bodenverlagerung (Schneeschmelz-, Rinnen-, Bearbeitungserosion) können damit nicht berechnet werden. Der berechnete Abtrag gilt für das langjährige Mittel, von dem einzelne Jahre in der Regel stark nach unten und oben abweichen. ABAG gibt es auch als für Smartphones und Tablets optimierte Version.  Mehr

Böden und ihre Nutzung

Eine Sammlung von Profilaufnahmen typischer Acker- und Grünlandböden. Dem Landwirt bietet sie Hinweise für eine nachhaltige, an den Standort angepasste Bewirtschaftung. Alle Interessierten erhalten Einblick in einen sonst verborgenen Bereich unserer Umwelt.   Mehr

Ökologisch und landeskulturell bedeutsame Flächen (ÖLF)

Für jede Gemeinde Bayerns gibt es Orientierungswerte für die Ausstattung mit ÖLF im Agrarraum. Diese Werte können als Hilfsmittel für Planungen im Agrarraum genutzt werden. Sie können hier auch die Nachmeldungen zum "Verzeichnis der regionalisierten Kleinstrukturen" vornehmen.  Mehr

Betrieb

Buchführungsergebnisse landwirtschaftlicher Betriebe - Internetbetriebsvergleich

Das Programm stellt Buchführungsdaten repräsentativ ausgewählter bayerischer Betriebe zur Verfügung. Die Daten dienen als Vergleichsmaßstab für den eigenen Betrieb oder als allgemeine Information zur wirtschaftlichen Situation verschiedener landwirtschaftlicher Betriebstypen.  Mehr

Datenübersicht Externer Link

LfL Deckungsbeiträge und Kalkulationsdaten: Diversifizierung

Mit diesem Programm können Sie folgende Bereiche der Diversifizierung wirtschaftlich kalkulieren: Urlaub auf dem Bauernhof (Gästezimmer, Ferienwohnungen, Heuhotel), Direktvermarktung/Verarbeitung Fischverarbeitung (Scheitholzaufbereitung, Hackschnitzelaufbereitung, Blumenselbstpflückanlage), Erlebnisorientierte Angebote (Kindergeburtstag auf dem Bauernhof, Weinerlebnisführungen).  Mehr

Finanzmanagement im Haushalt - Haushaltskompass

Mit dem Haushaltskompass (HHK) können die Ergebnisse der Haushaltsbuchführung leicht und übersichtlich mit Durchschnittswerten Bayerischer Haushalte verglichen werden. Nutzer erkennen damit schnell, ob sie mehr oder weniger als der Durchschnitt an Geld und Zeit für ihren Haushalt verwenden. Dabei berücksichtigt der Haushaltskompass das jeweilige Anspruchsniveau des einzelnen Haushalts in den verschiedenen Bereichen.  Mehr

LfL-Anwendung: Der Haushaltskompass - Wieviel Zeit und Geld braucht Ihr Haushalt? Externer Link

Markt

Schlachtviehpreise

Markttransparenz spielt beim Handel mit Schlachtvieh eine ganz wesentliche Rolle. Die wöchentlich erstellten und veröffentlichten Preisfeststellungen der in der Vorwoche ausbezahlten Preise für Schlachtrinder und -schweine ermöglichen sie. Diese sind die wichtigste Grundlage beim Handel von Schlachtvieh zwischen Erzeuger und Abnehmer.  Mehr

Aktuelle Schlachtviehpreise Schweine, Rinder

Regionalportal "Regionales Bayern"

Käse, Fleisch und Gemüse direkt vom Bauern? Immer mehr Verbraucher suchen gezielt Lebensmittel aus regionaler Produktion und wollen wissen, wo und wie sie hergestellt werden. Wer den Weg zum nächsten Hofladen nicht kennt, wird künftig schneller fündig. Das Regionalportal erleichtert Verbrauchern die Suche nach regionalen Spezialitäten und Dienstleistungen. Von dem Angebot profitieren nicht nur die Verbraucher, sondern auch die Anbieter landwirtschaftlicher Produkte und Dienstleistungen. Teilnehmen können an dem von der Landesanstalt für Landwirtschaft entwickelten Portal die Direktvermarkter klassischer landwirtschaftlicher Produkte, aber auch Anbieter von Dienstleistungen wie Seminaren, Führungen oder Veranstaltungen mit Bezug zur Landwirtschaft.  Mehr

Internetportal Regionales Bayern Externer Link

Chart-Vergleich
Vergleich von Marktinformationen in beliebiger Kombination über einen individuell wählbaren Zeitraum

Der Chart-Vergleich bietet eine graphische Darstellung der Entwicklung verschiedener Börsennotierungen, Erzeuger- und Betriebsmittelpreise sowie Indizes. Komplexe Marktzusammenhänge lassen sich in Form von Graphiken oft schneller und effektiver erfassen als mit umfangreichen Texten, z.B. "Wie verhält sich der Weizenpreis zum Rohölpreis?"   Mehr

Anwendung "Chart-Vergleich"

Biogas

Biogasausbeuten verschiedener Substrate

Wichtige Basisgrößen für die Abschätzung der Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen sind Kenntnisse über Gasausbeuten und Methangehalte von Substraten. Die LfL stellt hierfür Daten bereit.  Mehr

Biogasausbeuten verschiedener Substrate - Mobile Anwendung

Information, Vergleich und Substitutionswert verschiedener Substrate. Für mobile Endgeräte optimierte Anwendung.  Mehr

Biomasse-Ernte-Logistik: Bewertung und Wirtschaftlichkeit von Ernteketten

Die Ernte, der Transport und die Einlagerung von Biomasse verursacht meist hohe Kosten und macht deren Optimierung interessant. Zur betriebsindividuellen Bewertung und Abrechnung der Ernte stellt die LfL das Programm Biomasse-Ernte-Logistik (BEL) zur Verfügung.  Mehr

Betriebszweigabrechnung (BZA) Biogas: Bewertung und Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen

Die Betriebszweiganalyse für Biogasanlagen nach dem DLG Standard ist eine einfache ökonomische und technische Standardbewertung auf Jahresbasis. Das kostenlose Programm ist praxisnah und einfach zu bedienen und richtet sich an Anlagenbetreiber und deren Berater.  Mehr

Biogasanlagen: Umrechnung von gemessenen Gasvolumina auf Normbedingungen

Biogaserträge verschiedener Anlagen können nur miteinander verglichen werden, wenn sie sich auf Normbedingungen beziehen. Zur Umrechnung gemessener Gasvolumina auf diese Normbedingungen dient eine kleine Anwendung auf JavaScript Basis.  Mehr

Berechnung Biogasgärrest

Das Programm berechnet nach Auswahl der Substrate und Angabe der Einsatzmengen den Gärrestanfall je Jahr und dessen durchschnittliche Nährstoffgehalte. Des Weiteren wird der notwendige Lagerraumbedarf abgeschätzt, hierbei kann auch die Separation des Gärrestes in eine flüssige und in eine feste Phase berücksichtigt werden.  Mehr

Treibhausgas-Rechner Biogas: Webanwendung für eine klimaschonende Biogaserzeugung und -verwertung

Die Energiebereitstellung aus Biogas kann einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Treibhausgasemissionen und zur Verringerung des Ressourcenverbrauchs leisten, wenn Die Bereitstellung der Einsatzstoffe, die Biogasproduktion und die Energiewandlung möglichst effizient und klimaschonend erfolgen. In diesem Projekt wurden Werkzeuge für die Anwendung in Forschung und Praxis entwickelt, um die THG-Emissionen und den kumulierten Energieverbrauch von Biogasketten betriebsindividuell zu bewerten.  Mehr

Web-Anwendung THG-Rechner Externer Link

Bildung

Staatliche Fischerprüfung in Bayern

Wer in Bayern den Fischfang ausüben will, muss die Staatliche Fischerprüfung ablegen. Dies wird als Onlineverfahren zu verschiedenen Zeiten an unterschiedlichen Orten angeboten  Mehr

Anmeldung zur Online-Fischerprüfung Externer Link

Vorbereitungslehrgänge Externer Link

Programm Erlebnis Bauernhof

Im Rahmen des Programms "Erlebnis Bauernhof" können alle Kinder der dritten und vierten Jahrgangsstufe sowie Förderschulkinder aller Jahrgangsstufen kostenfrei an einem Lernprogramm auf einem anerkannten landwirtschaftlichen Betrieb teilnehmen.   Mehr

Übersicht der zugelassenen Erlebnis-Bauernhof-Betriebe

Ausbildungsbetriebe-Datenbank Bayern für die Berufe im Agrarbereich und in der Hauswirtschaft

Adressen von anerkannten Ausbildungsbetrieben finden Sie in der Ausbildungsbetriebedatenbank. Wählen Sie den gewünschten Betriebsschwerpunkt und suchen Sie regional oder bayernweit.  Mehr

Programm "was-wäre-wenn"-Analyse
ABAG interaktiv

Die Allgemeine Bodenabtragsgleichung (ABAG) berechnet den Bodenabtrag durch Flächen- und Rillenerosion bei Starkregen für Einzelflächen. Der berechnete Abtrag gilt für das langjährige Mittel, von dem einzelne Jahre in der Regel stark nach unten und oben abweichen. ABAG gibt es auch als für Smartphones und Tablets optimierte Version.
Dieses Programm ist wegen der Möglichkeit zu "was-wäre-wenn"-Analysen für Auszubildende zum Üben sehr gut geeignet.  Mehr