Übersicht
LfL: Veranstaltungen und Termine

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft informiert in zahlreichen Tagungen und Seminaren über ihre Forschungsarbeit und aktuelle Entwicklungen in der Landwirtschaft. Vor allem die Lehr-, Versuchs- und Fachzentren dienen der Aus-, Weiter- und Fortbildung in der bayerischen Landwirtschaft.
18. September bis 13. Oktober 2017
Streuobst-Schulwochen 2017Die Streuobst-Schulwochen bieten Schulklassen und Kindergärten in Bayern die Möglichkeit, an Erlebnis-Führungen rund um das Thema Streuobst teilzunehmen und die Streuobstwiesen mit allen Sinnen zu erleben. Beim selber ernten, Saft herstellen oder anderen Aktionen können die Kinder erfahren, dass heimisches Streuobst nicht nur besonders gesund und lecker ist, sondern die Streuobstwiesen auch sehr vielfältig und schützenswert sind.
Die Schulämter erhalten von der LfL eine Liste mit den gemeldeten Streuobstwiesenführern in Bayern, bei denen die Schulen direkt eine Führung im Rahmen der Streuobst-Schulwochen buchen können.
Die Streuobstwiesenführer können bis Anfang November eine Aufwandsentschädigung in Höhe von maximal 20 Euro pro Führung bei der LfL beantragen.
VeranstalterBayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Ökologischen Landbau, Bodenkultur und Ressourcenschutz
AnsprechpartnerPeter Jungbeck (Arbeitsgruppe Kulturlandschaft, Landschaftsentwicklung)
Telefon: 08161-713528
10. Oktober • 8:30 - 16:00
Strohschwein. Qualität und GenussBayern ist bekannt für seine Vielfalt an besonderen Produkten und kulinarischen Schätzen. Weit über den Freistaat hinaus genießen bayerische Lebensmittel Anerkennung. Die Anfang 2017 gestartete Premiumstrategie will gezielt die Vielfalt heimischer Produkte unterstreichen. Allgemein wertgeschätzt, können diese besonderen Produkte das Bewusstsein für die Lebensmittelerzeugung aus der Landwirtschaft und die Besonderheit regionaler Erzeugnisse fördern.
VeranstalterBayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte
VeranstaltungsortBayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Forum Grub
12. Oktober 2017
Fachtagung "Alternative Unkrautmanagementverfahren für Wege und Plätze im kommunalen Bereich"Geht es auch ohne Chemie?
Das Institut für Pflanzenschutz der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft veranstaltet am 12. Oktober 2017 in Triesdorf die Fachtagung "Alternative Unkrautmanagementverfahren für Wege und Plätze im kommunalen Bereich".
VeranstalterBayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft
VeranstaltungsortBildungszentrum Triesdorf "Altes Reithaus", Marktgrafenstr. 12, 91746 Weidenbach
Telefon: 08161 71-5184
19. Oktober 2017
LfL-Jahrestagung: Heimisches Eiweiß - Potentiale und Perspektiven für die bayerische LandwirtschaftDie diesjährige Jahrestagung befasst sich mit Entwicklungspotentialen und Perspektiven von heimischen Eiweißpflanzen. Dabei werden aktuelle Themen aus den Bereichen Pflanzenbau, Tierernährung, Ökonomie und Markt aufgegriffen und näher thematisiert.
VeranstalterLfL
VeranstaltungsortKloster Plankstetten: Klosterplatz 1, 92334 Berching
AnsprechpartnerBayerische Eiweißinitiative
21. und 22. Oktober 2017
Koppelgebrauchshunde-SeminarDie LfL - Institut für Tierzucht - bietet gemeinsam mit Herbert Sehner aus Thurndorf vom 21. bis 22. Oktoberl 2017 zum 9. Mal ein Koppelgebrauchshunde-Seminar bei dem Betrieb Rebitzer in Hemau in der Oberpfalz an.
Herbert Sehner ist selbst erfahrener Züchter und arbeitet aktiv mit seinen Border Collies an den Schafen. Außerdem hat er diverse Fachbücher zur Ausbildung von Koppelgebrauchshunden veröffentlicht. In dem Seminar wird der richtige Umgang mit den verschiedenen Junghund-Typen sowie die Kommandosprache gelehrt. Auch wird das Erkennen eigener Schwächen aufgezeigt und an der Verbesserung unter professioneller Anleitung gearbeitet. Das Seminar steht allen Interessierten offen.
VeranstalterInstitut für Tierzucht mit Herbert Sehner
VeranstaltungsortBetrieb Rebitzer, Waldbadstraße 2, 93155 Hemau in der Oberpfalz
AnsprechpartnerBarbara Haas
24. Oktober 2017
1. IEM-Marktsplitter am 24. Oktober 2017: Wertschöpfungsketten Öko-Geflügel- und Öko-Schweinefleisch in BayernVor dem Hintergrund des stark steigenden Verbraucherinteresses an regionalen Bio-Produkten bei gleichzeitig nur geringen Zuwächsen in der heimischen Schweine- und Geflügelerzeugung wurde im Rahmen von BioRegio Bayern 2020 das Projekt “Ökologische Wertschöpfungsketten für Öko-Geflügel- und -Schweinefleisch in Bayern“ – in Kooperation mit der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern – initiiert. Mit dieser Veranstaltung werden die Ergebnisse vorgestellt.
VeranstalterInstitut für Ernährungswirtschaft und Märkte
VeranstaltungsortMenzinger Str. 54 80638 München
Telefon: 089 17800-333 • Fax: 089 17800-332
25. Oktober 2017
Informationsfahrt vom Fachzentrum Kaufbeuren – und LfL - Institut für Landtechnik und Tierhaltung zu Automatischen Fütterungssystemen (AFS)GEA Beltfeeder: 55 Milchkühe, AFS der Firma GEA (Beltfeeder), Inbetriebnahme 2011, Tiefsilo mit Altkran - Entnahme und Fahrsilo mit Blockschneider für den stationären Mischer, Melkstand (2*5) der Firma GEA / AK 2 / AFS: Energieversorgung des Bands über Elektromotor, Stationärer Mischer über Stromnetz
Hetwin Aramis II: 60 Milchkühe, 35 Jungtiere, AFS der Firma Hetwin (Aramis II) Inbetriebnahme 2016, 2 Vorratsbehälter, Melkstand (10er Swing Over) der Firma GEA, 9 Stallfahrten täglich, Sommerweidegang (Juli – September) / AK 2,5 / AFS: Energieversorgung über Schleppkabel, schienengeführt, hängend, Anschieber

VeranstalterInstitut für Landtechnik und Tierhaltung mit Fachzentrum Rindermast Erding
VeranstaltungsortLandgasthof Sonne, Dorfstraße 7, 87675 Stötten a.A.
25. bis 26. November 2017
Lehrgang Altschafverwertung in der HausschlachtungZum 11. Mal veranstaltet die LfL - Institut für Tierzucht - gemeinsam mit dem Schafhalter und Metzgermeister Markus Schnitzler von Dießen am Ammersee einen Lehrgang zur Altschafverwertung in der Hausschlachtung. Der Kurs findet vom 25. bis 26. November 2017 am Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Milchvieh- und Rinderhaltung Achselschwang statt.
VeranstalterLfL, Schafhalter und Metzgermeister Markus Schnitzler
VeranstaltungsortLVFZ für Milchvieh- und Rinderhaltung Achselschwang, Achselschwang 1, 86919 Utting am Ammersee
12. Dezember 2017
Informationsfahrt vom Institut für Landtechnik und Tierhaltung mit Fachzentrum Rindermast Erding zu Automatischen Fütterungssystemen (AFS)Trioliet T30: 300 Mastbullen, AFS der Firma Trioliet (T30), Inbetriebnahme 2015. Einbau in Altbestand mit unterschiedlichen Futtertischbreiten und Höhendifferenzen zwischen den Stallgebäuden.
Hetwin Aramis II: 290 Mastbullen und –ochsen, AFS der Firma Hetwin (Aramis), Inbetriebnahme 2015. Astor Stroheinstreu, Neubau Kaltstall (2015), zwei Flächenbucht (Stroh und planbefestigt mit Schieber), 4,5m² / Tier. 5 Futterkomponenten / 2 AK / Weitere Betriebszweige: Metzgereibetrieb mit Direktvermarktung
VeranstalterInstitut für Landtechnik und Tierhaltung mit Fachzentrum Rindermast Erding
VeranstaltungsortZum Fischerwirt, Familie Ittlinger, Schmiedberg 3, D-86510 Baindlkirch