Tag der offenen Tür der LfL in Freising, 17. September 2017: Thema "Wasser" im Fokus

Wasserfall

Foto: Wolfgang Seemann

Am Sonntag, den 17. September 2017 öffnet die LfL in Freising-Weihenstephan wieder ihre Pforten. Wasser ist lebenswichtig und bestimmt den Alltag der Menschen mehr, als auf den ersten Blick sichtbar ist. Wasser steht auch direkt oder indirekt im Fokus zahlreicher Aufgaben und Themen der LfL.

Als Trinkwasser für unsere Nutztiere ist es bekannt, aber die heiß begehrte Kuhdusche gegen Sommerhitze für Milchkühe kennen die wenigsten. Gartenbesitzern ist die Bewässerung bei Gemüse vertraut, doch wie geschieht es im größeren Maßstab bei Speisekartoffel – effizient und zugleich umweltschonend.

Wasser steht im Fokus am Tag der offenen Tür im Jahr 2017. Wir präsentieren Ihnen unsere Themen, die Berührungspunkte mit dem kostbaren Gut Wasser haben. Erkunden Sie vor Ort die LfL-Lösungen für die Landwirtschaft und erfahren Sie, welchen Nutzen die Verbraucher dabei haben. Der echte und gemessene Wasserbedarf in der Tierernährung spielt eine Rolle, da es im besten Sinne des Wortes überlebenswichtig für die Tiere ist. Hier sparsam zu haushalten, ist mit besonderer Verantwortung verbunden.
Moderne Bewässerung verbunden mit Ressourcenschutz ist Thema bei unseren Kulturpflanzen und wird mit den Herausforderungen der klimatischen Veränderungen zunehmend wichtiger. Andererseits geht die LfL das Problem mit der Züchtung trockenresistenter Sorten an und trägt mit einer bedarfsgerechten Versorgung der Pflanzen mit Nährstoffen sowie umweltgerechter Düngung zum Schutz des Trinkwassers bei. Das umgekehrte Problem, zu viel Wasser in Form von Regen, ist Anlass für die Forschung zu Hochwasserschutz und Erosionsschutz. Gerade das extreme Jahr 2016 hat hier für die Bürger dramatische Ereignisse gebracht.
Ergänzend dazu stellen wir Projekte aus unseren Arbeitsschwerpunkten Heimisches Eiweiß und Klimawandel vor.
Landwirtschaft zum Anfassen, von Regenwürmern bis zu Küken, Ferkeln und Rindern – es gibt für alle Besucher ein attraktives Angebot zum Staunen und Mitmachen. Technikbegeisterte kommen bei den Maschinenvorführungen und der gezeigten Versuchstechnik auf ihre Kosten, Gartenliebhaber können Interessantes und Nützliches zu Anbau und Schutz von Kultur- und Zierpflanzen erfahren. Kinder (und auch Erwachsene) haben die Gelegenheit, Fische, Schweine und Rinder live zu erleben oder den Küken beim Schlüpfen zuzusehen. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.
Kommen Sie nach Freising-Weihenstephan und machen Sie sich ein Bild davon, wie eine moderne und verantwortungsvolle Landwirtschaft in Bayern ausschaut und wie die LfL Landwirte von staatlicher Seite fachlich fundiert unterstützt.
Weitere Infos und Programmdetails folgen ab Frühjahr 2017. Besuchen Sie uns bald wieder!

Übersicht

Datum und Kontakt

Sonntag, 17. September 2017 • 10 bis 17 Uhr
VeranstaltungsortLfL-Gelände, Weihenstephan-Freising, Lange Point/Am Gereuth
AnsprechpartnerPressestelle
Telefon: 08161 71-3613

Anfahrt

Der Tag der offenen Tür der LfL findet 2017 in Freising-Weihenstephan statt. Per Auto erreichen Sie uns über die A9 Nürnberg - München: Ausfahrt 67 (Allershausen) oder die A92 Deggendorf - München: Ausfahrt 7 (Freising Mitte).
Ab München können Sie die S-Bahn Linie S1 oder die Regionalzüge Richtung Passau und Regensburg nutzen; Ausstieg Bahnhof Freising. Dann nehmen Sie den Bus 639 bis Haltestelle Liesel-Beckmann-Straße.

LfL: Anfahrt Freising - Erläuterung und Lageplan

Präsentationen und Aktionen

Mit der Pflanze auf Du und Du

Was fehlt denn meiner Pflanze?
Wenn Ihre Pflanzen nicht so wachsen, wie Sie sich das vorstellen, wenn Sie Probleme mit Krankheiten und Schädlingen haben, wenn Sie wissen wollen, wo welche Pflanze hinpasst, dann fragen Sie uns.
Wir können Ihnen (hoffentlich) immer weiterhelfen und freuen uns auf Sie.
Kinderprogramm
Die große Frage, was ist in der Kiste. Das Ratespiel für kleine Forscher. Durch tasten und erfühlen kannst Du es erraten, aber aufgepasst, nicht alles ist ganz einfach. Ob Gemüse, Obst oder das große Geheimnis, der Sieger darf sich eine Pflanze eintopfen und mitnehmen.

Informationen für Verbraucher und Praktiker
Arbeitsschwerpunkt Ökologischer Landbau

Öko-Landbau zum Anfassen an der LfL
Der ökologische Landbau an der LfL präsentiert den Besucherinnen und Besuchern eine große Vielfalt an Themen: Vom Bayerischen Bio-Siegel bis zur Forschung in der Öko-Schweinhaltung, vom Stallbau für tiergerechte Haltung bis zur Beikrautregulierung ohne Herbizide. Wir informieren Sie über die neuesten Entwicklungen und zeigen Ihnen anschauliche Beispiele aus unseren aktuell rund 50 Forschungsprojekten zum ökologischen Landbau.
Bald jeder zehnte Landwirtschaftsbetrieb in Bayern ist ein Biobetrieb!
Und bei der Verarbeitung von Öko-Erzeugnissen ist Bayern ebenfalls führend: So kommt inzwischen mehr als die Hälfte der in Deutschland produzierten Öko-Milch aus Bayern. Unsere Mitarbeiter beantworten gerne Ihre Fragen zur Vielfalt der Bio-Label und zum Öko-Kontrollsystem in Bayern.
Die Küche des LfL-Lehr-, Versuchs- und Fachzentrums für Ökologischen Landbau Kringell versorgt Sie mit leckerem Kaffee, Kuchen und Apfelsaft aus der eigenen Bio-Streuobst-Mosterei.

Mehr zum Thema

Tag der offenen Tür 2015

Am ersten Juli-Sonntag war der Tag der offenen Tür in Grub Treffpunkt für Familien und Verbraucher, die einen erlebnisreichen Tag verbringen wollten. Trotz teilweise glühender Hitze waren Kaltblutwettbewerb, Schafschur sowie die Informationen rund um die Themen Tierwohl, Eiweiß und regenerative Energie gut besucht. Die Besucher nutzen die Gelegenheit, Antworten zu ihren Fragen aus erster Hand zu bekommen. Zahlreiche Vorführungen und Mitmachaktionen begeisterten die knapp 5.000 Besucher. Mehr

Tag der offenen Tür 2013

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) nutzte das zehnjährige Jubiläum als willkommenen Anlass, ihre Pforten für Verbraucher und Landwirte zu öffnen.
Die Forschungseinrichtung zeigte unter dem Motto "forschen, fördern, bilden", was genau die LfL für ihre Kunden leistet und in welchen Lebensbereichen die Bürger, oft ohne es zu wissen, von der Arbeit der LfL profitieren. Die Besucher erlebten selbst hautnah bei Führungen, Vorführungen, Präsentationen und Mitmachaktionen wofür die LfL steht. Mehr