Tierhaltung
Rinder (Tierhaltung)

Der Bereich Rinderhaltung beinhaltet Informationen über Haltungssysteme und -verfahren für Kälberaufzucht, Rindermast, sowie Milch- und Mutterkuhhaltung. Vorgestellt werden Erkenntnisse aus aktuellen wissenschaftlichen Untersuchungen, Erfahrungen und Praxisempfehlungen.

Aktuelle Arbeiten

Projekt "INZEIT"
Betriebliche Eigenkontrolle der Tiergerechtheit in der Rinderhaltung

Frau mit Tablet in der Hand vor zwei Kühen

Seit 2014 verpflichtet das Tierschutzgesetz [§11(8)] Nutztierhalter, neben der täglichen Routinekontrolle, eine betriebliche Eigenkontrolle durchzuführen. Im Projekt INZEIT sollen auf 16 bayerischen Milchvieh- und Mastbetrieben zwei Systeme zur Durchführung der Eigenkontrolle auf ihre Praxistauglichkeit untersucht werden.  Mehr

Selektives Trockenstellen von Milchvieh
Arbeitsabläufe rund um das Trockenstellen - "Standardvorgehen RAST"

Kuh im Stall

Um die Arbeitsabläufe rund um das Trockenstellen und vor allem die Entnahme von sterilen Viertelgemelksproben zu vereinheitlichen, wurde im Rahmen des Projekts RAST ein Standardvorgehen erarbeitet. Die einzelnen Arbeitsschritte werden in Stichworten beschrieben und mit entsprechenden Bildern veranschaulicht.  Mehr

Übersicht Projekt „RAST“

Rückblick zur Kick-Off-Veranstaltung RAST

Automatische Grundfuttervorlage für Rinder

Mehrere Braunviehkühe stehen an einem Futterband

Automatisierung ist in vielen Bereichen unseres Lebens nichts Außergewöhnliches mehr. Auch in der Landwirtschaft wächst der Automatisierungsgrad für verschiedenste Anwendungen. An der LfL werden für den Bereich Rinderhaltung und das relativ neue System der automatischen Fütterung ausführliche Untersuchungen durchgeführt.  Mehr

Wie kann man Klauenkrankheiten automatisch erkennen?

Kranke Klaue einer Milchkuh mit grünem Behandlungsklotz

Lahmheiten stellen in der Milchviehhaltung ein ernstzunehmendes Problem dar, das zu großen wirtschaftlichen Verlusten führen kann. In einem laufenden ILT-Projekt sollen Klauenerkrankungen anhand von automatisch erfassten Daten zum Liege- und Futteraufnahmeverhalten frühzeitig erkannt werden.
  Mehr

Weitere Arbeiten und Empfehlungen

Ad-libitum-Vollmilchtränke bei Fleckviehkälbern

Kalb trinkt an einer ad libitum Tränke

In der Kälberaufzucht tut sich was. Hat die Ad-libitum-Tränke Vorteile? Wie sieht dabei die Gewichtsentwicklung aus? Was bewirkt die Ad-libitum-Tränke hinsichtlich des gegenseitigen Besaugens? Die neusten wissenschaftlichen Ergebnisse stellen wir Ihnen hier vor.  Mehr

Produktion von qualitativ hochwertiger Rohmilch

Schüssel

Im Jahr 2012 wurden Rückstande von Quartären Ammoniumverbindungen (QAV) in und auf verschiedenen Lebens- und Futtermitteln festgestellt. Im Rahmen eines Projekts wurde das Vorkommen von QAV in der Anlieferungsmilch und mögliche Eintragswege bei der Milchgewinnung untersucht.  Mehr

Intelligente LED-Leuchte für die Funktionsbereiche Fressen, Liegen und Laufen in der Milchviehhaltung

Blick in einen Milchviehstall

Licht und Beleuchtung wird bei der Planung und Unterhaltung von Milchviehställen oft nur sekundär bedacht. Dabei ist es entscheidend für das Wohlbefinden und die Gesundheit der Tiere, sowie den Arbeitskomfort des Landwirts. Die Anwendung von LED-Technik in Milchviehställen verbessert das Sehen der Kühe und bringt weitere Vorteile mit sich.   Mehr

Zwischenmelkzeiten in Automatischen Melksystemen - zu kurz/zu lang?

Ansetzen im AMS

Kurze Zwischenmelkzeiten kommen bei automatischen Melksystemen deutlich häufiger vor als erwünscht. Wenn sie in Kombination mit geringen Gemelksmengen auftreten sollte gehandelt werden. Am ILT wurde ein Tool entwickelt, mit dem sich die betroffenen Tiere und Melkungen eines Betriebs einfach grafisch auswerten lassen.  Mehr