Startseite - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Aktuell

Pflanzenbau
IdeMoDeResBar - Identifikation, Modifikation und Nutzung von Resistenzen gegen bedeutende Pathogene der Gerste

Gesunder Feldbestand mit Ähren der Gerste; zur Sicherung der Ertragsstabilität und der Verbesserung der Kornqualität unter sich ändernden Umwelt- und Pathogenbefallsbedingungen.

Kranke oder krank werdende Getreide sind ein Risikofaktor in der Lebens- und Futtermittelproduktion. Eine Krankheitsbekämpfung kostet sehr viel Arbeitszeit, belastet die Umwelt und verschlechtert die Einkommensbilanz des Erzeugers. Dieses Projekt ist auf eine gezielte Verbesserung des Resistenzniveaus der Gerste in einem breiten Pathogenspektrum unter Nutzung vorhandener genetischer Ressourcen ausgelegt. Es dient der Sicherung der Ertragsstabilität und der Verbesserung der Kornqualität unter sich ändernden Umwelt- und Pathogenbefallsbedingungen.  Mehr

Tierzucht
Hornloszucht mit System

Jungkuh steht nach links gedreht

Die Zucht natürlich hornlose Fleckviehrinder ist mittlerweile fester Bestandteil der Zuchtprogramme in den bayerischen Organisationen. Die starke Zunahme der Kälber mit Hornlosstatus im LKV-Datenbestand zeigt die gute Akzeptanz dieser Zuchtrichtung bei den Milchviehbetrieben. Somit wird sich die gewünschte Anlage in den nächsten Jahren weiter stark verbreiten. Der Anteil hornloser Bullen an den Besamungen beträgt mittlerweile knapp 20 Prozent.  Mehr

Agrarökologie
Wiesenmeisterschaft 2017 - Vom Alpenrand zur Metropole

Artenreiche Wiese mit Margerite und Witwenblume

Der Wettbewerb um die schönste genutzte Wiese findet 2017 in Oberbayern statt. Landwirte aus den Landkreisen Miesbach und München sowie der Stadt München können sich bis zum 1. Mai 2017 mit ihrer Wiese oder Weide bewerben. Punkte gibt es in den Kategorien Naturschutz, Landwirtschaft und Kulturlandschaft.   Mehr

Online-Anmeldung: Wiesenmeisterschaft 2017

Wir bringen Landwirtschaft & Forschung zusammen
Jahresbericht der LfL 2016: Schwerpunktthema „Wasser“

Zeichnung einer Kuh, die von einer Gießkanne begossen wird

Starkregen. Hochwasser. Bodenerosion. Wetterphänomene. Viel Wasser. Wenig Wasser. Extreme! 2016 war ein Jahr des Wassers. Die starken Regenfälle in Bayern und Überschwemmungen im Frühsommer haben jedermann ein Problem vor Augen geführt, mit dem wir uns in der Landesanstalt für Landwirtschaft schon sehr viel länger beschäftigen: Wasser im Kleinen, Klimawandel im Großen.  Mehr

Weitere aktuelle Beiträge

Tierernährung und Futterwirtschaft
Aufwuchsverlauf von Grünlandbeständen in Bayern

Mahd Grünland

Die Entwicklung des vielfältigen Grünlandes im Frühjahr hängt von vielen Faktoren ab. Aufwuchsuntersuchungen und Ertragsschätzungen auf verschiedenen bayerischen Standorten geben darüber Aufschluss. Das Institut für Tierernährung und Futterwirtschaft der LfL in Grub stellt Ergebnisse vor.   Mehr

Arbeitsschwerpunkt Eiweiß - Bayerische Eiweißinitiative
Erbsen- und Bohnenanbau in Bayern - Neueinsteiger gesucht

Erbsen und Ackerbohnen

Körnerleguminosen, wie Erbsen und Ackerbohnen, sind wieder gefragt. Der Anbau wurde in den letzten beiden Jahren deutlich ausgeweitet. Das Demonstrationsnetzwerk Erbse/Bohne bietet interessierten Betrieben die Möglichkeit, vom Wissen und den Erfahrungen des Netzwerks im Anbau und der Verwertung von Ackerbohnen und Erbsen zu profitieren. Registrieren Sie sich hier als Neueinsteiger.  Mehr

Tier und Technik
Untersuchung und Optimierung der Funktionssicherheit integrierter Laufhöfe

Kühe im Laufstall

Nicht überdachte Laufhöfe entsprechen den physiologischen Bedürfnissen der Tiere und werden gemäß EG-Öko-Verordnung als Weideersatz gefordert. In mehrhäusige Stallanlagen integrierte Laufhöfe sind dabei besonders wirtschaftlich. Die LfL untersucht dafür die Strömungsprofile charakteristischer Gebäudequerschnitte und optimiert sie hinsichtlich eines möglichen Schlagregen- und Schneeeintrags.  Mehr

Im Fokus